VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
FIR e. V. an der RWTH Aachen
Pressemitteilung

Technologieeinsatz beeinflusst Dienstleistungen

16. Aachener Dienstleistungsforum zeigte Potenziale von Technologien im Servicesektor auf
(PM) Aachen, 15.03.2013 - Das FIR an der RWTH Aachen begrüßte am 13. und 14. März namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft im Novotel Aachen City auf dem Aachener Dienstleistungsforum. „Mit über 190 Teilnehmern und 14 Ausstellern verzeichnete unser Aachener Dienstleistungsforum einen weiteren Wachstumsschub und erreichte eine neue Größenordnung“, freute sich Dr. Gerhard Gudergan, Leiter des Bereichs Dienstleistungsmanagement am FIR und Gastgeber der Veranstaltung. Die 16. Ausgabe des Kongresses, der jährlich über die aktuellen Entwicklungen und Trends im Dienstleistungssektor informiert, stand unter dem Motto: „Technologie für Dienstleistungen – Die Zukunft erschließen und produktiv bleiben“.

Zu dem Thema äußerten sich Experten in einer Fülle von praktisch orientierten Vorträgen, unter ihnen Peter Schumpp-Kappler von der Fujitsu Technology Solutions GmbH, Dr. Norbert Neubauer von der Siemens AG, Professor Dieter Spath vom Fraunhofer IAO oder Dr. Jörg Rissiek von EADS Headquarters. Gemeinsam berichteten sie aus ihrem Arbeitsalltag und verdeutlichten, wie moderne Technologien ihre Serviceleistungen beeinflussen und welche Möglichkeiten sich durch den Technologieeinsatz ergeben.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war in diesem Jahr eine Podiumsdiskussion zum Thema: „RWTH Aachen Campus“ am ersten Veranstaltungstag. Moderiert von dem Chefredakteur der Aachener Zeitung/ Aachener Nachrichten, Professor Bernd Mathieu, diskutierten Vertreter der fünf jüngst am Campus immatrikulierten Firmen GS1, Claas, TOP Mehrwert-Logistik, Siemens und GreenGate mit renommierten Wissenschaftlern, wie man gemeinsam im Cluster Logistik am RWTH Aachen Campus die Zukunft erschließen und die Produktivität sichern kann. Das Campusprojekt und das Cluster Logistik wurden durch den Institutsdirektor des FIR und Vater der Campusinitiative, Professor Günther Schuh und den FIR-Geschäftsführer Professor Volker Stich repräsentiert.

Einen weiteren Höhepunkt bildete die Preisverleihung des Service-Innovation-Awards der Walter-Eversheim-Stiftung während des Abendprogramms am ersten Veranstaltungstag. Insgesamt 44 Studenten aus 18 Teams der RWTH Aachen, der Maastricht University und internationaler Hochschulen haben die Herausforderung der Siemens AG angenommen und ein neuartiges Konzept für Mehrwertdienste in der Automobilproduktion entwickelt. Am meisten überzeugt hat die Jury am Ende die Arbeit der Gruppe „trUMotion“. Der Entwurf der Studenten Sven Haag, Sidney Fiegen und Niels Kornder von der Maastricht University behauptete sich dabei gegen die starke Konkurrenz und begeisterte nicht zuletzt die Jurymitglieder von Siemens.

Das nächste Aachener Dienstleistungsforum wird am 26. und 27. März 2014 in Aachen stattfinden. Weitere Informationen zum Aachener Dienstleistungsforum zur Anmeldung sowie zum Service-Innovation-Award sind im Internet unter www.dienstleistungsforum.de und www.service-innovation-award.de abrufbar.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
FIR e. V. an der RWTH Aachen
Herr Peter Voß
Campus-Boulevard 55
52074 Aachen
+49-241-47705-150
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PROFIL FIR

Das FIR ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung. Das Institut begleitet Unternehmen, forscht, qualifiziert und lehrt in den ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
FIR e. V. an der RWTH Aachen
Campus-Boulevard 55
52074 Aachen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG