VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
TIG Group
Pressemitteilung

TIG Group GmbH installiert Wasseraufbereitungsanlage in Arnsberg

(PM) Husum, 04.04.2013 - Für eine gesicherte Aufbereitung und hohe Qualität des Trinkwassers mit Verzicht auf Chlorierung wurden die Wasseraufbereitungsanlagen Möhnebogen und Langel modernisiert und erweitert. Die Stadtwerke und der Wasserbeschaffungsverband Arnsberg beauftragten im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung die TIG Group GmbH aus Husum, welche vom Anlagenbau, über die Automation bis zum Service die Gesamtverantwortung des Projektes übernahm. Hand in Hand arbeitete der Spezialist für Total Site Solutions mit dem Ingenieurbüro Wetzel und Partner. Im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft mit der Baufirma Verfuß aus Hemer, wurde der Bau und die Inbetriebnahme federführend von der TIG Group geleitet.

Kernstück der neuen Technik ist eine Ultrafiltrationsanlage, mit der im Aufbereitungsprozess auch Viren und Bakterien entfernt werden. Gründe für die Modernisierung waren durch kriminelle Energie eingeleitetes PFT (perfluorierte Tenside) in das Arnsberger Trinkwasser im Jahre 2006 sowie Starkregen im darauffolgenden Jahr.

Ultrafiltration

Aktivkohlefilter und Ultrafiltrationen wurden in die Bestandsanlage integriert und auf einem neuen Steuer- und Leitsystem automatisiert und visualisiert. Bei der Wassergewinnung ist der Großteil der Anlage auch nach der Sanierung bestehen geblieben. Neu im Wasserwerk ist die Wasseraufbereitung. Pro Stunde können in Arnsberg nun je 600 Kubikmeter Wasser gereinigt werden, das ergibt pro Tag einen Durchlauf von etwa 12.000 Kubikmetern. Dem Fluss Möhne, beziehungsweise der Ruhr, wird Uferfiltrat zur Wassergewinnung entnommen. Diesem werden Flockungsmittel zugesetzt, sodass sich in der Ultrafiltrationsanlage Bakterien, Keime und Vieren vom Trinkwasser trennen. Anschließend erfolgt eine Reinigung durch vier Aktivkohle-Filter, bei der organische Substanzen und die oben genannten Schadstoffe (PFT) entfernt werden. Die Bestrahlung mit ultra-violettem Licht löst den Einsatz von Chlorgas ab, Zusätze von Chemikalien entfallen. Eine Anlage zur Notdesinfektion bleibt vorhanden.

Schnelle Sicherheit

Die Bauzeit für das Wasserwerk Möhnebogen betrug nur ein Jahr. Das modernisierte Wasserwerk Langel ist am 28 September 2012 nach einer zweijährigen Bauzeit mit der gleichen Technologie in Betrieb genommen worden. „Wir haben in Arnsberg eine der modernsten Wassergewinnungsanlagen in kürzester Zeit realisiert. Möglich war dieses durch die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Kunden und Ingenieurbüro Wetzel und Partner. Die Bürger profitieren nun von einer gesicherten Aufbereitung und hoher Qualität ihres Trinkwassers“, erklärt Projektleiter Alexander Kapitän von der TIG-Group GmbH, abschließend.
PRESSEKONTAKT
Borgmeier Media Gruppe GmbH
Frau Sandra Landwehr
Lange Straße 112
27749 Delmenhorst
+49-4221-9345-620
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER TIG GROUP GMBH

Das Unternehmen ist Spezialist für Total Site Solutions und bietet in den Kernbereichen Energie- und Kraftwerktechnik, Industrieautomation, Wasser- und Reinstwasseraufbereitung Abluftreinigung, Abfallbehandlung, Engineering und Apparatebau ...
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Borgmeier Media Gruppe GmbH
Von Anfang an beauftragen Kunden die Borgmeier Media Gruppe hauptsächlich mit Medienkommunikation. In dieser Disziplin gehört die Agentur nach Ermittlungen des Fachdienstes PR Journal zu den führenden Anbietern im ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
TIG Group
Bötelkamp 38
22529 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG