VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Open Door International e.V.
Pressemitteilung

Soziales Engagement zahlt sich aus – ODI vergibt wieder Stipendien

Open Door International e.V. wird auch im kommenden Jahr wieder Stipendien für Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren ausschreiben.
(PM) Köln, 16.11.2009 - Bereits zum fünften Mal möchte der Kölner Verein Jugendliche belohnen, die sich im besonderen Maße sozial engagieren. Im Rahmen des Rheingold-Stipendiums werden im April wieder zwei Stipendien für die USA vergeben. Außerdem wird das im letzten Jahr ins Leben gerufene Simón Bolívar-Stipendium an drei Schüler gehen, welche sich für den südamerikanischen Raum interessieren.
In den letzten vier Jahren hat ODI bereits insgesamt 19 Schülern ermöglicht ein Schuljahr in dem Land Ihrer Träume zu verbringen. Diese Tradition wird nun fortgesetzt.
Nachbarschaftshilfe, Streitschlichtung, aktive Mitgliedschaften bei Hilfsorganisationen, Nebenjobs im karitativen Bereich, dies sind nur Beispiele für mögliches soziales Engagement, welches den Jugendlichen nun voll- oder teilfinanzierte Stipendien ermöglicht.
Ein Jahr in einer fremden Kultur zu verbringen, den dortigen Alltag kennenzulernen und eine Fremdsprache zu perfektionieren, dass wünschen sich viele Jugendliche. Da so ein Auslandsaufenthalt mit einigen Kosten verbunden ist, ist es dem gemeinnützigen Verein sehr wichtig, Jugendliche finanziell zu unterstützen. „Uns liegt es am Herzen, dass es auch Stipendienprogramme gibt, bei denen nicht die schulischen Leistungen, sondern der persönliche, idealistische Einsatz belohnt wird“ erläutert Gaby Kühn, Outbound Direktorin von ODI. In diesem Sinne sollen auch in der Saison 2010/2011 zwei Vollstipendien (für die USA) und drei Teilstipendien (für Argentinien, Chile oder Ecuador) motivierten, interessierten Jugendliche eine wertvolle Erfahrung ermöglichen.
Spanisch-Kenntnisse sind für das Simón Bolívar-Stipendium übrigens nicht immer zwingend. In einigen Fällen besteht die Möglichkeit Spanisch vor Ort zu lernen.
Ist man in seinem Umfeld besonders sozial engagiert, zwischen 15 und 18 Jahre alt und zeigt Interesse und Begeisterung kann man sich also auch ohne Spanisch-Vorkenntnisse für das lateinamerikanische Stipendium bewerben.
Wer nun Lust bekommen hat seinen Horizont zu erweitern und das Leben auf einem anderen Kontinent kennenzulernen, sollte sich an das Kölner ODI Büro wenden. Bewerbungsschluss für beide Stipendien ist der 31. Dezember 2009.
Interessante Erfahrungsberichte über spannende Aufenthalte in den USA und Südamerika sind übrigens auf unserer Homepage unter www.opendoorinternational.de zu finden. Ansprechpartner für das Rheingold-Stipendium und die USA ist Gaby Kühn. Sie ist unter 0221-6060855-14 und gaby@opendoorinternational.de zu erreichen. Bei Fragen bezüglich des lateinamerikanischen Simón Bolívar Stipendiums hilft Stephanie Jakobs unter 0221-6060855-15 und stephanie@opendoorinternational.de gerne weiter.
PRESSEKONTAKT
Open Door International e.V.
Frau Kerstin Doppelfeld
Thürmchenswall 69
50668 Köln
+49-221-60608550
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER OPEN DOOR INTERNATIONAL E.V.

Im Bewusstsein der Gemeinsamkeiten der gesamten Menschheit verfolgt Open Door International e.V. das Ziel, das friedliche Zusammenleben der Völker zu fördern. Mit diesem Hintergrund führt der gemeinnützige Kölner Verein seit ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Open Door International e.V.
Thürmchenswall 69
50668 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG