VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Prior Inkasso GmbH
Pressemitteilung

Prior Inkasso GmbH: Der Export wird auch im kommenden Jahr DER Wachstumstreiber sein

Die größten Zahlungsrisiken bestehen vor allem in Süd- und Osteuropa.
(PM) Hamm,Westfalen, 10.12.2010 - Für die außenhandelsorientierten Unternehmen bleibt auch im kommenden Jahr 2001 das Exportgeschäft der primäre Wachstumstreiber. Laut einer Umfrage planen zwei Drittel (ca. 62 Prozent) der befragten Firmen, ihren Exportanteil am Umsatz auszuweiten. Gut jedes vierte Exportunternehmen erzielt heute mehr als die hälfte seines Umsatzes mit Kunden aus dem europäischen Ausland.

Hört man auf die Meinung vieler Experten, so geben diese an, dass sich die europäischen Absatzmärkte der Zukunft, in Bezug auf die deutsche Wirtschaft, im Osten des Kontinents befindet. Bei der Beantwortung der Frage, welche Länder im kommenden Jahr neu erschlossen werden sollen, werden am häufigsten die Länder Bulgarien, Rumänien, Kroatien, Bosnien, Russland, die Ukraine, aber auch die Türkei genannt.

Dabei wird das Feld nicht kampflos etwa nur den Großunternehmen überlassen. Der Mittelstand mit Unternehmen bis 250 Mitarbeiter verfolgt ebenfalls eine Expansionsstrategie mit Osteuropa. Die mittelständischen Betriebe sehen hier ein großes Umsatzpotenzial, was auch die steigende Bedeutung der Region zeigt.

Jedoch muss man sich in diesem Zusammenhang auch über die Risiken im klaren sein. Als das Risiko mit der größten Häufigkeit gilt der Zahlungsausfall.

Bei diesem Thema müssen sich die deutschen Exporteure allerdings auf unterschiedliche Gewohnheiten in den verschiedenen Staaten von Mittel- und Osteuropa einstellen. Denn bei Lieferungen in diese Regionen wird von der überwiegenden Mehrzahl der Exportunternehmen berichtet, dass sich die Zahlungseingänge jenseits von der in Deutschland üblichen 30-Tage-Frist bewegen.

Bei der Befragung wurde klar, dass nur jeder Dritte sein Geld nach spätestens einem Monat erhalten hatte. Außerdem kommt noch hinzu, dass die Kunden aus den osteuropäischen Länder das vereinbarte Zahlungsziel in der Regel verstreichen lassen. Daher sind Überfälligkeiten von mehr als einem Monat längst keine Seltenheit: Diese Erfahrung musste statistisch gesehen bereits jeder fünfte Exporteur machen. Das Risiko eines Totalausfalls der Forderung steigt dabei mit zunehmender Außenstandsdauer.

Darum sehen die befragten deutschen Unternehmen, Zahlungsausfälle als die mit Abstand größte Gefahr im Exportgeschäft an. Hierbei ist es von Vorteil, einen professionellen Partner an seiner Seite zu haben, der sich um die erfolgreiche Beitreibung von ausstehenden Forderungen kümmert, so dass sich der Betrieb auf sein eigentliches Kerngeschäft konzentrieren kann.

Die Prior Inkasso GmbH als kompetenter Partner in jeglichen Forderungsangelegenheiten sorgt für Abhilfe bei der effektiven Beitreibung von Forderungen. Auch mit Kunden die im Ausland sässig sind.

Der Inkassoexperte bietet ein ganzheitliches Forderungsmanagement. Ein Überblick über das Leistungsspektrum der Prior Inkasso GmbH findet sich unter www.prior-inkasso.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Prior Inkasso GmbH
Herr Thomas Hoffmann
Münsterstrasse 5
59065 Hamm
++49-0-23819693640
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PRIOR INKASSO GMBH

Die Prior Inkasso GmbH ist ein Inkassounternehmen mit Sitz in Hamm in Westfalen. Das Leistungsspektrum des Inkasso-Spezialisten verfügt über weitreichende Möglichkeiten, die das Forderungsmanagement angehen und darüber hinaus noch Dienstleistungen die Unternehmen helfen, finanziellen Risiken gezielt zu vermeiden.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Prior Inkasso GmbH
Münsterstrasse 5
59065 Hamm
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG