VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
fluid Operations AG
Pressemitteilung

OpenCube Toolkit Version 1.0 jetzt verfügbar

Das EU-Konsortium hat heute eine Reihe von Open-Source-Softwarekomponenten veröffentlicht, mit denen Endanwender multidimensionale Daten veröffentlichen, verarbeiten und visualisieren.
(PM) Thermi, Thessaloniki, Griechenland, 21.10.2015 - OpenCube, ein von der EU kofinanziertes Konsortium, das vom Zentrum für Forschung und Technologie Hellas (CERTH) geleitet wird, bietet ab sofort eine Reihe von Open-Source-Software-Komponenten, mit denen Regierungen, Organisationen, Unternehmen und Bürger mehrdimensionale Daten nach dem Standardvokabular für RDF-Datenwürfel veröffentlichen, visualisieren und analysieren können. Diese Komponenten sind jetzt online verfügbar – sowohl einzeln als auch gebündelt in einem integrierten OpenCube Toolkit.

OpenCube Toolkit

Das OpenCube Toolkit ist die erste umfassende Softwarelösung für Datenanalyse, die auf Linked Open Statistical Data (LOSD) basiert. Es handelt sich dabei um eine Reihe von integrierten Open Source-Komponenten. Das OpenCube Toolkit wurde für die Verarbeitung multidimensionaler RDF- Daten (Resource Description Framework) und die Strukturierung nach dem Standardvokabular für RDF-Datenwürfel entwickelt. Auf diese Weise will die OpenCube Initiative Anbietern und Anwendern LOSD zugänglicher machen und die Analyse dieser Daten vereinfachen. Diese Komponenten stehen zum Download bereit und richten sich an die Entwickler-Community: opencube-toolkit.eu
Einige Komponenten wurden von den Konsortiumspartnern fluid Operations AG (Walldorf, Deutschland) und SWIRRL IT LIMITED (Manchester, England) entwickelt und in Information Workbench und PublishMyData integriert.

Pilotprojekte

In die Entwicklung der Software-Komponenten ist das Feedback aus drei Pilotprojekten beim britischen Ministerium für Gemeinden und Kommunalverwaltung (DCLG), beim irischen Statistikinstitut (CSO) und bei der Forschungsstelle der flämischen Regierung (SVR) eingeflossen.

OpenCube Ziele

Die Möglichkeit, wertvolle Informationen aus offenen statistischen Daten zu extrahieren, ist entscheidend für Regierungen. Sie können ihre Transparenz und Rechenschaftspflicht erhöhen und ihre Politik auf Basis von Fakten und Trends gestalten. Allerdings liegen statistische offene Daten in der Regel in metadatenfreien Formaten vor, die nur mit kostenintensiver Spezialsoftware ausgelesen werden können. Anwender von heute bevorzugen allerdings die Veröffentlichung multidimensionaler Daten, die offener sind und semantische Standards erfüllen. Die Veröffentlichung und Verarbeitung dieser LOSD-Daten erfordert kostenfreie und anwenderfreundliche Tools. Genau an diesem Punkt setzt das OpenCube Toolkit als die erste umfassende Softwarelösung für die Veröffentlichung und Analyse von Daten auf Basis von LOSD an.

OpenCube Konsortium

Das OpenCube Projekt wurde im November 2013 ins Leben gerufen. Das Zentrum für Forschung und Technologie Hellas (CERTH) koordiniert das Projekt. Die National University of Ireland, Galway unterstützt als Forschungs- und Entwicklungspartner. Das OpenCube Konsortium umfasst ferner drei Partner aus der Wirtschaft: fluid Operations AG (Walldorf, Deutschland), SWIRRL IT LIMITED (Manchester, England) und ProXML BVBA (Keerbergen, Belgien). Das Projekt ist Teil des siebten Forschungsrahmenprogramms der EU.

Weitere Informationen

Projektkoordinator: Efthimios Tambouris, Centre for Research & Technology - Hellas (CERTH), E-Mail: tambouris@uom.gr
PRESSEKONTAKT
fluid Operations AG
Frau Simona Macikowski
Altrottstraße 31
69190 Walldorf
+6227-358087-30
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FLUID OPERATIONS

fluid Operations® (fluidOps), ein innovatives Software-Unternehmen mit Hauptsitz in Walldorf, Deutschland, bietet eine offene Plattform, die die semantische Integration von strukturierten und unstrukturierten Geschäftsdaten und der gesamten ...
PRESSEFACH
fluid Operations AG
Altrottstraße 31
69190 Walldorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG