VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
kikidan media
Pressemitteilung

Neue Technik zur effektiven Vermittlung von Wissen -IBAL 

Chris Mulzer von Kikidan media hat eine innovative Technik entwickelt:subbewusst lernen mit IBAL zur langfristigen Speicherung von Lehrinhalten 
(PM) Berlin, 26.11.2009 - Viele Menschen glauben, ein Workshop müsse wenige Teilnehmer haben, damit der Erfolg garantiert ist. Chris Mulzer tritt mit seiner NLP Ausbildung für Grossgruppen auch in diesem Jahr wieder mit Seminaren in Berlin und Wien den Gegenbeweis an. Er macht den "Werkzeugkasten NLP" (Neuro Linguistisches Programmieren) für Jedermann zugänglich.

Die Grundlage für die Vermittlung des NLP Wissens und der Fähigkeiten zur Umsetzung legt Chris Mulzer mit der von ihm entwickelten Installations Basierten Accelerated Learning (IBAL) Strategie. Seit 20 Jahren verbessert er diese Technik in beständiger praktischer Anwendung. Damit gelingt es ihm, die Grundlagen des Neuro Linguistischen Programmierens in nur 10 Workshoptagen zu vermitteln. (Informationen zur NLP Ausbildung mit IBAL Technik in Berlin unter www.nlpdeutschland.com ) Während dieser Zeit arbeiten die Teilnehmer in den Übungen aktiv und auf der unbewussten Ebene an der Optimierung ihrer Erfolgsstrategien. Dies ist möglich, weil unser Verhalten auf neurologischen Prozessen basiert, die mit der geeigneten Anwendung von Sprachmustern verändert werden können.

Basis für diese Prozesse ist die subbewusste Installation von Lehrinhalten. Im NLP Workshop geschieht dies jeden Vormittag. Chris Mulzer erzählt Geschichten. Er erzählt aus seinem Leben, aus beruflichem und privatem Alltag, anekdotisch, lehrreich, spannend und immer unterhaltsam. Die Zeit scheint wie im Fluge zu vergehen. Ganz nebenbei verankert er dabei mit metaphorischen Techniken im Unterbewusstsein Lerninhalte, NLP Formate und Verhaltensstrategien. Häufig fragen sich dann die Teilnehmer bei den nachmittäglichen Übungen, woher sie die Menge an theoretischem Wissen haben, das ganz offensichtlich für ihr erfolgreiches Üben nötig war. So kann man auch Lernen: mit viel Spass und Unterhaltung, anders, als damals in der Schule.

Die nachmittäglichen Übungen sind im System von IBAL so gestaltet, dass die Teilnehmer auf möglichst vielen Ebenen gleichzeitig lernen. Ein Beispiel: Am dritten Workshoptag lernen die Teilnehmer auf der bewussten Ebene elementare Coachingtechniken mit NLP. Dabei wenden sie zwischen sieben und zehn unterschiedliche (auf der unbewussten Ebene gelernte) NLP Techniken an. Feedback geben dabei immer wieder erfahrene NLP Master und NLP Trainer, welche die angehenden NLP Practitioner bei den Übungen begleiten.

Alle bisherigen Bausteine von IBAL lassen sich auch in kleinen Workshops umsetzen. Große Gruppen bieten einen weiteren entscheidenden Vorteil. Während der 10 Workshoptage werden die Teilnehmer durch computergestützte, statistische Zufallsverteilung der Übungsgruppen mit etwa 50 unterschiedlichen Partnern üben. Das bedeutet den ständigen Wechsel. Es wird in kleinen Gruppen mit immer wieder mit den gleichen Personen geübt. Dabei läuft man Gefahr, immer wieder dieselben Fehler zu begehen. Ist man jedoch gefordert, ständig mit anderen Partnern zu üben, lernt man jene Art von Flexibilität, die eine wirksame Anwendung des Modells von NLP im Alltag erst wirklich möglich macht. Darüber hinaus bekommen man immer wieder neues Feedback und sammelt gleich von Anfang an eine Menge an Erfahrungen. Erfahrungsberichte bisheriger Besucher und Infos zum NLP Practitioner in Wien unter www.nlpoesterreich.at 

Das schnelle und intensive Lernen hat natürlich auch seinen Preis: ständige Überforderung mit guten Gefühlen. Ziel sind 500 Prozent. Wenn Sie dann leider nur 250 Prozent erreichen, sind das immer noch 150 Prozent mehr, als ohnehin anderweitig unübliche 100 Prozent. Die guten Gefühle dabei müssen Sie einfach aushalten. Das ist übrigens eines der grossen Geheimnisse, warum so viele Teilnehmer immer wieder an diesem Workshop teilnehmen.

Damit all das Gelernte eines intensiven Workshoptages auch sicher im Gehirn als Wissen und im Verhalten als Fähigkeit verankert wird, gibt es jeden Abend nach der Fragestunde zwei strukturierte Entspannungsintegrationen. Begleitet von entspannender Livemusik werden wichtige Strategien des Tages noch einmal hypnotisch aktiviert. Diese Abendtrancen zählen zu den beliebtesten Programmpunkten des Workshops. So vervollständigen die Trancen mit der Anwendung von IBAL eine ebenenredundant angelegte didaktische Lehrmethode, die in der Effektivität ihrer Wissens- und Fähigkeitenvermittlung in Deutschland ihresgleichen sucht. Die Teilnehmer sind immer wieder erstaunt, welche schier unglaublichen Mengen an Wissen und Umsetzungsstrategien ihnen nach nur 10 Tagen dauernd zur Verfügung stehen. Weitere Informationen zu den innovativen Seminaren mit IBAL-Technik unter www.kikidan.com/workshops.html

DER 350-EURO-NLP-PRACTITIONER, NLP-Practitionerausbildung mit Chris Mulzer in Berlin.

Kosten: 350 Euro

kikidan media
Nollendorfstr. 27
10777 Berlin
Fon: +49 (0)30 215 35 22
Fax : +49 (0)30 215 35 38
Kontakt: Sascha Ballach
Email: Sascha.Ballach@kikidan.com
www.kikidan.com
PRESSEKONTAKT
kikidan media
Herr Sascha Ballach
Nollendorfstr. 27
10777 Berlin
+49-30-215 35 22
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER KIKIDAN MEDIA

kikidan media wurde in Berlin durch Chris Mulzer gegründet. Er ist Berater und internationaler Trainer und führt offene Workshops auf dem Gebiet der Persönlichkeitsentwicklung durch. Mit den Techniken von IBAL (Installation Based ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
kikidan media
Nollendorfstr. 27
10777 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG