VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
PR-Kalkbrenner (Einzelunternehmen)
Pressemitteilung

Maschsee-Wege erhalten wassergebundene Wegedecken

Bald sind die riesigen Pfützen auf den Uferwegen des Maschsees Geschichte. Die Stadt Hannover lässt am Westufer wassergebundene Wegedecken einbauen, die aus HanseGrand Klimabaustoffen bestehen und das Wasser besser versickern lassen.
(PM) Selsingen, 13.11.2017 - Die riesigen Pfützen auf den Uferwegen des Maschsees, die sich bei jedem Regenschauer bilden, sind ein ewiges Ärgernis für Spaziergänger, Laufsportler und Radfahrer. Deshalb lässt die Stadt Hannover im Herbst 2017, zwei Jahre nach der Sanierung des östlichen Ufers, die Wege im westlichen Bereich sanieren. Die Wege erhalten wassergebundene Wegedecken der Fa. HanseGrand Klimabaustoffe (www.hansegrand.eu), die das Wasser versickern lassen, so dass die großen Wasserlachen bald Geschichte sind. Zudem sind die neuen Wege scherfest und nahezu staubfrei.

Der rund 78 ha große Maschsee liegt mitten in Hannover und hat sich zu einem der beliebtesten Naherholungsgebiete der Stadt entwickelt. Doch der Zustand der Wege rund um den See bietet seit Jahren Anlass zu Beschwerden. Während die Wege am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer auf der Ostseite bereits im Winter 2015/16 erneuert wurden, sind nun die Wege auf der Westseite des Sees an der Reihe. Hier ist der Boden an manchen Stellen so stark verdichtet, dass das Regenwasser kaum mehr abläuft und sich in großen Mengen die ungeliebten Pfützen bilden.

Die Erfahrung mit den wassergebundenen Wegedecken auf der Ostseite zeigt, dass die Wege dort nach knapp zweijähriger Benutzung noch wie neu sind. "Die Qualität des Bodens ist jetzt sehr gut", freut sich ein Maschsee-Jogger, der täglich seine Runden um den See dreht. Nach dem gleichen Verfahren werden nun die Wege auf der Westseite saniert.

Zunächst werden die alten Beläge abgefräst und die Wege circa 15 cm tief ausgekoffert. Dann wird die Schottertragschicht verbessert, indem in einer Stärke von 10 bis12 cm das Hartsteinmineral Diabas 0-16 mm eingebaut wird. Dieses sorgt für eine langfristige, bessere Wasserdurchlässigkeit. Auf die Schottertragschicht kommt 4 cm hoch die Deckschicht HanseGrand Grau 0/5-0/8, die im nahegelegenen Harz produziert wird. Da die Deckschicht aus der Region stammt, fügt sie sich in Gesteinstyp und Farbe gut in die Umgebung ein. Bestehend aus reinen Naturbaustoffen wie Hochlandsplitten, bindigem Spezialkies und Edelbrechsanden sind die wassergebundenen Wegedecken scherfest und witterungsbeständig. Darüber hinaus sind sie in der Lage, das Wasser nicht nur abzuführen, sondern auch zu managen, um die Wege ganzjährig nahezu staub- und schmierfrei zu halten.

Insgesamt wird eine Fläche von ca 10.000 Quadratmetern, die die Wege direkt am See sowie mehrere Nebenwege umfasst, erneuert. Für die Fläche werden alleine 1.100 Tonnen Deckschicht HanseGrand Grau benötigt. Das bedeutet eine große Menge an Gesteinen, die angeliefert wird. Da HanseGrand auf regionale Produktionsstätten setzt, die über ganz Deutschland verteilt sind, können die Lieferwege kurz gehalten werden. Das spart Transportkosten und belastet die Umwelt deutlich weniger als die Anlieferung aus einer zentralen Produktionsstätte.

Mehr Informationen über wassergebundene Wegedecken erhalten Interessierte bei HanseGrand Inhaber Hans Pape, Tel. +49 4284 92 685-0; mail@hansegrand.de).

Bilder für die Presse stehen unter pr-kalkbrenner.de/hansegrand_bilder/hannover-maschsee zum Herunterladen bereit.
PRESSEKONTAKT
PR-Kalkbrenner (Einzelunternehmen)
Frau Dipl.-Kffr. Brigitte Kalkbrenner
Gstäudweg 72
88131 Lindau
+49-8382-409 301
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HANSEGRAND KLIMABAUSTOFFE

HanseGrand Klimabaustoffe® entwickelt und produziert Baustoffsysteme für eine bessere Umwelt und liefert diese europaweit aus. Das mittelständische Unternehmen verfügt über eine jahrzehntelange Firmenhistorie mit ...
PRESSEFACH
PR-Kalkbrenner (Einzelunternehmen)
Gstäudweg 72
88131 Lindau
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG