VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
PR-Vertretung
Pressemitteilung

Jetzt im Auktionshaus Dr. Reinhard Fischer den Wert von Briefmarken schätzen lassen

(PM) Bonn, 20.10.2014 - In regelmäßigen Abständen finden im Auktionshaus Dr. Reinhard Fischer Veranstaltungen statt, auf denen wertvolle Briefmarken und Sammlungen einen neuen Besitzer finden. Der nächste Auktionstermin ist am 14. und 15. November 2014. Wer alte Sammlungen bei sich zuhause hat und in Erwägung zieht diese zu verkaufen, kann beim Auktionshaus zunächst den Wert der Briefmarken schätzen lassen. Hat man sich dann entschieden die wertvollen Stücke tatsächlich zu veräußern, gibt es zwei Wege. Entweder verkauft man die Marken direkt an das Auktionshaus oder man übergibt seine Sammlung in Kommission.

Welcher Weg ist der bessere?

Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile. Kauft das Auktionshaus die Sammlung an, bekommt der Verkäufer unmittelbar sein Geld ausgezahlt. Der ausgezahlte Betrag ist dann unabhängig vom
Erlös des Wiederverkaufs. Der Besitzer kann die Marken aber auch beim Auktionshaus in Kommission geben und dann werden die Wertzeichen bei einer der nächsten Auktionen angeboten. Der Briefmarkensammler erzielt der Erfahrung nach auf diesem Weg den höheren Preis, muss allerdings auf sein Geld warten, denn die Auktionen finden nur ein paarmal im Jahr statt. Zudem kann nicht zugesichert werden, dass die Stücke auch einen Käufer finden. Jedoch nimmt ein kaufkräftiges internationales Publikum an den Auktionenteil, was die Chance erhöht, dass sich ein Liebhaber für die Marken findet, der auch bereit ist, einen hohen Preis zu bezahlen.

Wichtige Informationen auf der Internetseite des Hauses Dr. Reinhard Fischer

Jeder, der Marken besitzt, kann diese dem Auktionshaus anbieten. Es ist zwar möglich, dass die Sammlung keinen großen Wert besitzt, aber das wird man ermitteln und dem Eigentümer mitteilen. Als grober Anhaltspunkt kann angesehen werden, dass solche Sammlungen von Wert sind, in die viel Geld investiert wurde. Die meisten Briefmarken aus den letzten Jahrzehnten, Kindersammlungen und auch Marken aus der DDR sind nicht viel wert, jedoch kann der Laie dies schlecht beurteilen, weshalb es lohnt, sie dem Experten vorzulegen. Auf der Internetseite unter reinhardfischerauktionen.de findet man alle rechtlichen Hinweise sowie relevante Details zum Ablauf und auch bezüglich der Versicherung der Ware.

Weiterführende Informationen zum Thema auf: www.briefmarkenankauf.reinhardfischerauktionen.de/
PRESSEKONTAKT
PR-Vertretung
Herr Thomas Horn
Wotanstraße 16
10365 Berlin
+49-30-69566312
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DR. REINHARD FISCHER AUKTIONS- UND HANDELSHAUS E.K.

Das Auktionshaus Dr. Reinhard Fischer ermöglicht es den Kunden, ihre Sammlungen an Briefmarken oder Münzen einem internationalen Publikum anzubieten. Abzüglich der Provision von 15 % kann der Verkäufer so beachtliche Gewinne ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
PR-Vertretung
Wotanstraße 16
10365 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG