VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Borgmeier Public Relations
Pressemitteilung

Hohe Wirtschaftlichkeit durch Nachrüstung von Vergärungsanlagen

TIG Group stellt umfangreiches Lösungsportfolio auf der Entsorga 2009 vor Entsorga-Enteco, Messe Köln, Halle 7.1, Stand C-047
(PM) Hamburg / Köln, 26.10.2009 - Auch in diesem Jahr treffen sich vom 27. bis zum 30. Oktober wieder Besucher auf der Entsorga-Enteco in Köln, um Neuheiten aus den Bereichen Abfallwirtschaft, Luftreinhaltung oder Klima- und Ressourcenschutz kennenzulernen. Die TIG Group mit Sitz in Hamburg präsentiert in Halle 7.1 am Stand C-047 unter anderem schlüsselfertige mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlagen (MBA) und komplexe Abluftreinigungssysteme. Besucher erwartet am TIG-Stand eine Innovation für die Entsorgungsbranche: Experten stellen die Nachrüstungsmöglichkeit von Vergärungsanlagen vor.

Weitere ganzheitliche Lösungen im Anlagenbau bietet das Hamburger Unternehmen mit Energierückgewinnungssystemen, der Abwasseraufbereitung und kompletter Automationstechnik. „Der Vorteil für unsere Kunden ist so einfach wie effektiv: Es werden ‚Lösungen aus einer Hand’ angeboten – ohne zeit- und kostenintensive Schnittstellen. TIG bietet jetzt den schlüsselfertigen Bau von kompletten Abfallbehandlungsanlagen unter Einbeziehung der Vergärungstechnologie, welches unser Unternehmenszweig Wessel-Umwelttechnik GmbH übernimmt“, erklärt Udo Arbeiter, Geschäftsleitung TIG-Group. In den Projekt-Teams arbeiten Experten verschiedener Fachrichtungen von Anfang an zusammen, um für die Kunden optimale Lösungen zu finden. Vorteil des Auftraggebers ist dabei, dass er einen Ansprechpartner für den kompletten Leistungsumfang hat.

Ein wichtiges Thema in der Entsorgungsbranche ist derzeit die Nachrüstung von Vergärungsanlagen inklusive der Nachrotte für vorhandene Kompostanlagen. Ein interessanter Vorteil bei Kompostwerken: Durch Erzeugung von Biogas sowie verschiedenen Verstromungsmöglichkeiten lässt sich die Wirtschaftlichkeit nachhaltig steigern. Speziell für den Bereich der mechanisch-biologischen-Abfallbehandlung entwickelte die TIG-Group eine RTO-Technologie (Regenerativ-Thermische-Oxidationsanlage) der neuesten Generation und installierte diese erfolgreich. Schwerpunkte legten die Ingenieure auf den Korrosionsschutz. Die Einhaltung der anspruchsvollen Grenzwerte der 30. BImSchV ist sichergestellt.

„Wir haben verschiedene Projekte in diesen Bereichen erfolgreich abgeschlossen. Die Entsorga ist ein willkommener Anlass, um Kunden und interessierten Besuchern unsere neuen Produkte näherzubringen“, erklärt Udo Arbeiter. Weitere Informationen unter www.tig-group.com.

Die TIG Group präsentiert ihr Liefer- und Leistungsprogramm vom 27.-30.10.2009 auf der Entsorga-Enteco in der Messe Köln, Halle 7.1, Stand C-047.
PRESSEKONTAKT
Borgmeier Public Relations
Frau Sandra Landwehr
Am Saatmoor 2
28865 Lilienthal
+49-4298-468315
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER TIG GROUP

TIG Group ist ein Zusammenschluss von fünf Einzelunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg. Diese vereint Kompetenz und Erfahrung in den Bereichen Automation, Umwelttechnik, Wasser- und Reinstwasseraufbereitung sowie Apparatebau und umfangreiche Serviceleistungen.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Borgmeier Public Relations
Am Saatmoor 2
28865 Lilienthal
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG