VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Smart Shopping and Saving GmbH
Pressemitteilung

Fünf Tipps zum Weltspartag von Gutscheine.de

„Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert“ - anlässlich des Weltspartages gibt das Gutscheinportal Gutscheine.de fünf Tipps zum Sparen im und mithilfe des Internets.
(PM) Berlin, 10.10.2011 - Der Weltspartag wurde 1924 von der europäischen Sparkassenvereinigung ins Leben gerufen und soll immer wieder an den guten Gedanken des Sparens erinnern. Im Zeitalter des Online-Bankings nimmt die Verbreitung des Weltspartages leider immer mehr ab. Das sollte nicht so sein, findet das Sparportal Gutscheine.de und gibt aus diesem Anlass fünf Tipps im oder mithilfe des Internet(s) Geld zu sparen.

1. Beim Online-Shopping unentwegt Gutscheine, Deals und Rabattaktionen zu nutzen, ist sicher der erste Tipp eines Gutscheinportales. Ob Rabattaktionen, Versandkosteneinsparungen, Preisnachlässe oder 2 für 1 Gutscheine, so lässt sich bare Münze sparen. Ratsam ist es, sich im Vorfeld über die Preislage eines Produktes oder einer Dienstleistung zu informieren, denn nur so wird garantiert, dass auch das tatsächlich günstigste Angebot gefunden wird.

2. Deshalb sollten zweitens vorab Preisvergleich-Portale genutzt werden, wie unter anderem idealo.de oder guenstiger.de. Hier bekommt der Verbraucher einen Überblick über die Anbieter eines bestimmten Produktes und die jeweiligen Preise. Auf die Versandkosten muss zusätzlich geachtet werden, nur so ist das günstigste Angebot auch wirklich günstig. Auf Gutscheinportalen wie Gutscheine.de gibt es zum Beispiel viele versandkostenfreie Angebote verschiedenster Anbieter.

3. Auch bei Geldanlagen und Online-Krediten eröffnet das Internet viele gute Möglichkeiten. Ein Online-Kredit oder das Online-Banking allgemein ist günstiger, da der Vertriebsweg kürzer ist und man zwischen den vielen Anbietern mittels Kreditvergleich oder Bankenvergleich den günstigsten Zinssatz wählen bzw. die günstigste Lösung herausfiltern kann. Außerdem spart es Zeit und Nerven. Es ist aber darauf zu achten, dass der Sitz der Bank in Deutschland ist und deutsches Recht gilt. Noch immer fallen viele Menschen auf dubiose Angebote herein. Dennoch bietet das Internet die größte Transparenz zwischen den verschiedenen Angeboten, die es offline niemals in der Art und Weise geben kann. Das gilt auch für den vierten Tipp:

4. Jeder hat schon etwas von Portalen für Strompreisvergleich gehört. Durch einen Vergleich und einen Anbieterwechsel kann der monatliche Abschlag gegebenenfalls verringert und eine Menge Geld gespart werden. Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Es ist ein Muss, wenn auch zeitintensiv, sich die genauen Vertragsdetails der verschiedenen Anbieter durchzulesen. Das vermeintlich niedrigste Angebot muss letztlich nicht das günstigste sein, denn der individuelle Verbrauch ist entscheidend. Das gleiche gilt für Handyvertrag, Internet und Versicherungen. Gerade bei Kfz-Versicherungen gibt es große Unterschiede zwischen den verschiedenen Tarifen. Beispiele für gute Vergleichportale sind unter anderem check24.de, tarifvergleich.de oder financescout24.de.

5. Tauschgeschäfte sind die ursprünglichste Form des Handels: Zwei Tauschpartner haben jeweils das, was der andere wünscht. Schon in der Steinzeit haben die Menschen sich so das Leben erleichtert. Tauschbörsen wie swabba.de oder swapy.de sind kostenlose virtuelle Marktplätze, bei denen man Altes und Nutzloses in Brauchbares eintauschen kann. Wer etwas verkaufen und gern nach alten Schätzen stöbern möchte, ist auf Kleinanzeigenportalen wie quoka.de und kalaydo.de richtig. Die Portale haben zudem allerhand “zu verschenken“. Auf virtuellen Marktplätzen lassen sich vor allem alte CDs, DVDs und Bücher verkaufen und mit Gutscheinen von Gutscheine.de bekommt der Schnäppchenjäger noch einen extra Bonus beispielsweise auf reBuy, musicMagpie.de oder Momox.

Das gesparte Geld kommt dann der Haushaltskasse zugute. Gutscheine.de gibt regelmäßig Spartipps für das Internet heraus. Mit mehr als 9.700 Online-Gutscheinen kann in nahezu allen großen bekannten Online-Shops vergünstigt eingekauft und gespart werden. Daneben bieten die 3.500 regionalen Gutscheine ausdruckbare Vorteile deutschlandweit und die Geschenkgutscheine & TagesDeals eine große Bandbereite an günstigen Gelegenheiten. Entscheidender Vorteil ist, dass sich der Kunde nicht registrieren muss, um an die kostenfreien Gutscheincodes zu gelangen. Zudem wird immer auf mögliche Mindestbestellwerte hingewiesen und eine Anleitung zur Generierung gegeben. Einfacher kann Sparen nicht sein.

Weitere Informationen unter www.gutscheine.de
PRESSEKONTAKT
Smart Shopping and Saving GmbH
Frau Monique Meyer
Rosenfelder Straße 15-16
10315 Berlin
+49-30-6098361-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DAS PORTAL

Die Gutscheine HSS GmbH betreibt unter Gutscheine.de eines der größten deutschen Gutscheinportale. Mit bis zu 250.000 Usern und 850.000 Seitenaufrufen pro Monat gehört Gutscheine.de zu einer der erfolgreichsten Internetseiten in ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Smart Shopping and Saving GmbH
Rosenfelder Straße 15-16
10315 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG