VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
BeonMedia GmbH
Pressemitteilung

Führungskräfte brauchen schnelle Hilfe bei Burnout

BurnOut - die Anfragen von Führungskräften nehmen zu und die HR Abteilungen organisieren bereitwillig Informationsseminare, die den Mitarbeitern das nahende Problem transparent machen und sie dadurch frühzeitig sensibilisieren.
(PM) Frankfurt am Main, 20.06.2011 - Das Hamsterrad alias „Burnout“ ist das Phänomen unserer Zeit und betrifft Führungskräfte und Mitarbeiter gleichermaßen. Hierbei handelt sich um eine subjektiv wahrgenommene Diskrepanz zwischen z.B. beruflichen Anforderungen einerseits und den individuellen Fähigkeiten andererseits. Die wahrgenommene Überforderung bei gleichzeitig mangelnder Kontrolle führt in eine Art Ohnmacht, aus der man sich alleine selten befreien kann.

Mit anderen Worten, vor lauter Wald, sieht man die Bäume nicht mehr und somit kann man sich auch nicht mehr orientieren.
Was sind die Burnout Auslöser? Laut einer Studie der DGFP sind bei Führungskräften folgende Auslöser zu nennen:

1.) starker Erfolgsdruck
2.) Zeitdruck
3.) ständige Erreichbarkeit (der Handyfluch)
4.) fehlender Ausgleich in der Freizeit und mit der Familie

Neben der hohen Arbeitsbelastung mit Zeitdruck und Stress sind auch mangelndes Feedback, unklare Zielsetzung, widersprüchliche Ansprüche Dritter, administrative Zwänge und Kompetenzstreitigkeiten als Ursachen zu nennen. Auch die mit dem Burnout einhergehenden Ängste, wie z.B. die Angst vor Arbeitsplatzverlust, Gesichtsverlust, die Angst zu versagen, sowie die eigenen hohen Ideale und Ziele sind wichtige Faktoren, die immer wieder auch zu Panikattacken führen.

Gerade jetzt scheint jedoch das BurnOut Level in den Top Etagen besonders strapaziert zu sein - die Anfragen von Führungskräften mehren sich und die HR Abteilungen organisieren bereitwillig Informationsseminare, die den Mitarbeitern das nahende Problem transparent machen und sie dadurch frühzeitig sensibilisieren.

Bei Führungskräften zeigt sich der Druck durch den BurnOut besonders drastisch, da diese nicht viel Zeit haben, das Problem anzugehen. Bei drastischen Änderungen oder langwierigen Therapien ist meist der Job in Gefahr. Daher sind sogenannte Kurzzeit Methoden gefragt und effiziente Hilfen, die auch Methodiken aus dem Autogenen Training, der Selbsthypnose, progressive Muskelrelaxation, Visualisierungstechniken, sowie Sportprogramme beinhalten. Es geht um eine möglichst schnelle und effiziente Standortanalyse und eine darauf abgestimmte Zielbestimmung.

Gerade bei schnellen Interventionen zeigt sich der Vorteil von Wingwave, einer Methode aus der Gehirnforschung, die es erlaubt kurzfristig, ernste Blockaden durch Ausgleich zwischen linker und rechter Gehirn-Hemisphäre durchführen zu können. Das beseitigt in vielen Fällen, die selbst verursachten Komponenten des Burnout, wie z.B. des Perfektionismus oder des „nicht loslassen könnens“.

Medizinisch gesehen (s. Pschyrembel) kann der Burnout als Endzustand einer Entwicklungslinie bezeichnet werden, die mit idealistischer Begeisterung beginnt und allmählich über frustrierende Erlebnisse zu Desillusionierung und Apathie, psychosomatischen Erkrankungen, Depressionen oder Aggressivität führt.

Sandra Willis Management Coaching setzt auf Wingwave, NLP und EFO Techniken, die in kurzer Zeit wieder handlungsfähig machen. D.h. allerdings nicht, dass das Leben dann so weitergeht wie bisher, denn dann käme der nächste BurnOut gewiss in kürzester Zeit. Willis betont, nach der Handlungsfähigkeit kommt die Orientierung, die unweigerlich alte Zöpfe kappen muss. In ganz schwerwiegenden Fällen sei auch ärztliche und medikamentöse Unterstützung von Nöten, die das Coaching dann auch erst ermöglicht und begleitet. Zum Glück sei aber in der Führungsetage die Früherkennung besser ausgeprägt und Mann/Frau kommt früher zum Coach/Therapeut und reißt das Ruder herum.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
EFO-Institut
Frau Sandra Willis
Zuständigkeitsbereich: Coaching & Training
Willibrachtstr. 14
60431 Frankfurt am Main
+49-171-1110888
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SANDRA WILLIS COACHING

Sandra Willis (geb. 1966) studierte Betriebswirtschaftslehre mit Abschluss zur Diplom-Kauffrau und ist in den USA anerkannter MBA (Master of Business Administration) mit den Schwerpunkten Führung & Organisation und Marketing. Danach war ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
BeonMedia GmbH
Willibrachtstr. 14
60431 Frankfurt am Main
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG