VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Scheidtweiler PR
Pressemitteilung

Erhebung: Social Media ohne Wirkung auf öffentliches Amt

(PM) Bremen, 21.10.2014 - Äußerungen in sozialen Netzwerken wie Facebook haben nur wenige Auswirkungen auf das Ansehen eines öffentlichen Amtes. Das zeigt eine aktuelle Erhebung von Scheidtweiler PR. Zentrale Fragestellung war, inwieweit sich Funktion und Person in Zeiten von Facebook, Twitter und Co. auseinanderhalten lassen.

„Die Ergebnisse überraschen mich weniger. Wichtig für die Wahrnehmung ist, welches Amt bekleidet wird“, so Nicolas Scheidtweiler. Im Wesentlichen sind vier Punkte zu nennen:

+ Zurückhaltung in den sozialen Medien ist nur bedingt gefragt, ca. 55 Prozent der Befragten sehen keine grundsätzliche Notwendigkeit.
+ Vertreter von Regierung, gefolgt von Kirchen und Gewerkschaften, sollen sich eher mit Äußerungen in den sozialen Medien zurückhalten.
+ Insbesondere Künstler, Musiker und Sportler können Social Media für ihre private Meinungsäußerung ungestraft nutzen.
+ Die privaten Äußerungen eines der Mitglieder dienen nur bedingt der Meinungsbildung über eine öffentliche Organisation.
+ Die generelle Meinungsbildung via Social Media erfolgt nicht besonders ausgeprägt.

Die Ergebnisse stehen zum Download zur Verfügung unter: tinyurl.com/Facebook-offentliches-Amt .
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Scheidtweiler PR
Herr Nicolas Scheidtweiler
H.-H.-Meier-Allee 72
28213 Bremen
+49-421-16889187
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SCHEIDTWEILER PR

Scheidtweiler PR ist eine inhabergeführte Agentur für strategische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Bremen. Kunden sind vorrangig mittelständische Firmen im norddeutschen Raum. Als Projektleitung übernimmt ...
PRESSEFACH
Scheidtweiler PR
H.-H.-Meier-Allee 72
28213 Bremen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG