VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Unister GmbH
Pressemitteilung

Ein Vulkan und seine Folgen. Schadensersatzforderungen auf dem Prüfstand

(PM) Leipzig, 07.05.2010 - Tagelang legte die Aschewolke des isländischen Vulkans den europäischen Luftverkehr lahm. Nun ist der Spuk vorerst vorbei und die Fluggesellschaften sehen sich mit den Folgen konfrontiert. Durch das staatliche Flugverbot waren diesen über eine Milliarde Euro verloren gegangen. Das Flugportal www.fluege.de berichtet über die Nachwirkungen dieses in der Geschichte der Luftfahrt noch nie dagewesenen Ereignisses.

Langsam von Nordwesten kommend, breitete sich die Aschewolke über ganz Europa aus. Die Regierungen reagierten auf das Flugsicherheitsrisiko und verhängten über mehrere Tage ein Flugverbot. Durch die Flugausfälle entstand ein großer wirtschaftlicher Schaden, der allein für Europa von einer Expertengruppe mit 1,5 bis 2,5 Milliarden Euro beziffert wurde. Alle Seiten setzen sich nun mit den Folgen dieses Ausnahmezustands auseinander. Mehrere europäische Fluggesellschaften lassen bereits mögliche Schadensersatzforderungen überprüfen. Auch die Lufthansa (www.fluege.de/Katalog/Lufthansa/Airline-253) schließt entsprechende Forderungen derzeit nicht aus. Eine derartige Prüfung behält sich Deutschlands größte Airline aber noch vor und hofft auf einen fairen Interessenausgleich von Seiten der EU. Deren Verkehrsminister Siim Kallas kündigte die Bildung einer Expertengruppe an, um für alle EU-Mitgliedsstaaten ein neues Rahmenwerk mit verbindlichen Bewertungskriterien der Sicherheitsrisiken zu erarbeiten. Des weiteren bemüht sich die Europäische Kommission die Staatshilfen für Fluggesellschaften zu erleichtern. Angestrebt wird die Option einer teilweisen Aufhebung von Nachtflugverboten, Möglichkeiten für günstige staatliche Kredite für Airlines und Stundungen von ausstehenden Gebühren.

Weitere Informationen:
news.fluege.de/allgemein/schadenersatzforderungen-werden-geprueft/12745.html

Kontakt:
Lisa Neumann

Unister Media GmbH
Barfußgässchen 12
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister-media.de

Die Unister Media GmbH vermarktet erfolgreiche deutschsprachige Internetportale im Reisebereich wie www.ab-in-den-urlaub.de, www.fluege.de, www.hotelreservierung.de, www.reisen.de und www.travel24.com. Außerdem tritt die Unister GmbH mit www.urlaubstours.de als Reiseveranstalter auf und versteigert Reisen über www.auvito.de, dem kostenlosen Online-Auktionshaus. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit www.private-krankenversicherung.de und Verbraucherinformation mit www.preisvergleich.de angeboten.
PRESSEKONTAKT
Unister GmbH
Frau Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig
+49-341-49288-3843
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FLUEGE.DE

Die Unister-Gruppe vermarktet und betreibt erfolgreiche deutschsprachige Internetportale im Reisebereich wie www.ab-in-den-urlaub.de, www.fluege.de, www.hotelreservierung.de, www.reisen.de und www.travel24.com. Außerdem tritt sie mit ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Unister GmbH
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG