VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
heartleaders
Pressemitteilung

Die Zukunft ist menschlich

Initiative heartleaders: Wertschätzung wird das Kapital der Zukunft
(PM) Marburg, 06.10.2014 - Um im Zeitalter der Globalisierung wettbewerbsfähig zu bleiben, wird es künftig nicht ausreichen, sich auf technische Innovationen zu verlassen. In den Mittelpunkt rücken vielmehr diejenigen, die entscheidend zum Unternehmenserfolg beitragen: die Mitarbeiter. Eine treibende Kraft – und ein ökonomisch hoch relevanter Faktor – ist dabei die Wertschätzung. Wie Studien zeigen, sind Mitarbeiter/innen in einer Unternehmenskultur, die auf ein respektvolles Miteinander basiert, deutlich motivierter und kreativer, haben weniger Krankentage und eine höhere Verbundenheit. Die Initiative heartleaders will daher die Unternehmen in Deutschland über die Menschen stark machen für die Zukunft. Ein wichtiges Element ist dabei der monatliche Tag der Wertschätzung.

„Unsere guten Vorsätze zum Jahresanfang werden nach kurzer Zeit vom Alltag überdeckt. Ähnliches passiert mit der Wertschätzung: Vielen ist bewusst, dass sie eine wichtige Grundlage für das Miteinander und damit für den Erfolg eines Unternehmens darstellt. Doch im Tagesgeschehen rückt dieses Wissen dann wieder in den Hintergrund“, sagt Dr. Karin Uphoff, Initiatorin der heartleaders, dem Business-Netzwerk für Menschen mit Herz und Haltung. „Wir möchten mit unserer Initiative auf die Bedeutung von Wertschätzung aufmerksam machen und dabei zeigen, dass es ganz einfach sein kann, sie als festen Bestandteil der Unternehmenskultur langfristig zu verankern.“

Wertschätzung ist komplex

Wertschätzung ist ein komplexer Begriff, zu dem vielfältige Themenfelder gehören wie beispielsweise Anerkennung, Vertrauen, Toleranz, Zuwendung. Die heartleaders beschäftigen sich daher an jedem Tag der Wertschätzung mit einem anderen Aspekt dieses Begriffs. „Heute schon geherzt?“ hieß es beim ersten Tag der Wertschätzung am 3. September – im Mittelpunkt stand das Danken. Um die Freiheit zu tun, was man möchte, innere Grenzen zu überwinden und Neues auszuprobieren, geht es am 3. Oktober. Anlässlich des Tages der Wertschätzung, der dann auf den Tag der Deutschen Einheit fällt, fragt die Initiative, wie Wertschätzung und Freiheit miteinander verbunden sind, und animiert Unternehmen, mit ihren Mitarbeiter/innen ins Gespräch zu kommen. Darüber, was ihnen beruflich wie privat Freude bereitet, was für sie bedeutsam ist und wo sie ihre besonderen Stärken sehen. Die Erkenntnisse aus dem Austausch können ein erster Schritt sein, um Arbeit für die Einzelnen noch erfüllender zu gestalten. Im November steht die „Verbundenheit“ auf der Agenda, zum Jahresabschluss wird die Frage der „Haltung“ näher betrachtet.

Perspektiven verändern, eine andere Haltung einnehmen

„Bei allen unseren Aktionen ist es uns wichtig, dass jede/r unsere Ideen einfach umsetzen kann, auch ohne Vorkenntnisse. Und dass die Menschen Spaß dabei haben, sie auszuprobieren“, erklärt EU-Unternehmensbotschafterin Dr. Karin Uphoff. Die Initiative für Menschen mit Herz und Haltung ermuntert dazu, einmal einen anderen Blickwinkel einzunehmen, gibt Handlungsempfehlungen für das berufliche Umfeld, die gewohnten Pfade zu verlassen. „So findet man bei uns Anregungen für ein Dankeschön, das lange nachwirkt. Für Gespräche über das Thema Werte. Oder eine Idee, wie man die Unternehmensphilosophie veranschaulicht, indem man sie mit einem Feedback verbindet“, sagt Dr. Karin Uphoff.

Mit dem Tag der Wertschätzung Diskussion anstoßen

Warum der Tag der Wertschätzung monatlich stattfindet? „Die Wissenschaft bestätigt, dass Menschen ihr Verhalten dann eher verändern, wenn sie sich regelmäßig mit einem Thema beschäftigen und konsequent üben, diese neuen Wege zu gehen“, sagt Dr. Karin Uphoff. Darüber hinaus sei es wichtig, eine Plattform für das Thema Wertschätzung zu schaffen, Diskussionen anzustoßen, mit Menschen im Gespräch darüber zu bleiben. Auch dafür sei der Tag der Wertschätzung eine gute Gelegenheit.

In der jährlichen Unternehmensbilanz lässt sich die Wertschätzung nicht abbilden, im Tagesgeschäft geht sie gerne unter – und so wird ihr meistens nicht die Aufmerksamkeit geschenkt, die sie so dringend verdient. „Wertschätzung ist ein ökonomisch hoch relevantes Thema. Sie erzeugt eine Win-Win-Situation und zahlt sich vielfach aus: Mitarbeiter sind motivierter und kreativer, haben weniger Krankentage und eine höhere Verbundenheit, empfehlen das Unternehmen weiter – und steigern damit den Ruf und den Wert eines Unternehmens und sichern seine Zukunftsfähigkeit. Mit unserem Netzwerk möchten wir Unternehmen ermutigen und darin bestärken, eine respektvolle Unternehmenskultur umzusetzen – zum Wohle der Mitarbeiter UND des Unternehmens“, erläutert Dr. Karin Uphoff. Der Tag der Wertschätzung könnte für Unternehmen ein erster, einfacher Schritt sein, sich diesem Thema zu nähern.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
heartleaders
Frau Dr. Karin Uphoff
Alfred-Wegener-Str.
35039 Marburg
+49-6421-4079577
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HEARTLEADERS - DAS BUSINESS-NETZWERK FÜR MENSCHEN MIT HALTUNG

heartleaders ist ein starkes branchen-, regions- und generationsübergreifendes Business-Netzwerk. Es wird von Unternehmen, Organisationen und Menschen getragen, die überzeugt sind: „Wertschöpfung entsteht durch ...
PRESSEFACH
heartleaders
Alfred-Wegener-Str.
35039 Marburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG