VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
PR-Vertretung
Pressemitteilung

Der Wert von Briefmarken ist für Laien nur schwer einschätzbar

(PM) Bonn, 08.07.2014 - Postwertzeichen bzw. Briefmarken sind schon seit Jahrhunderten ein Sammlerobjekt, da sie so vielfältig vorkommen. Sie werden immer wieder neu erfunden, sehen in jedem Land der Erde anders aus und kommen doch überall vor. Während bekannt ist, dass einige der Stücke von fast unschätzbarem Wert sind, gibt es andere, die „nur“ den Sammler erfreuen, der sie wegen des schönen Designs erworben hat. Das Eine vom Anderen zu unterscheiden ist die Arbeit eines Experten.

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

Oft wechseln Briefmarken oder ganze Sammlungen durch Erbschaft den Besitzer. Dann ist es meist so, dass der neue Besitzer keine Kenntnis über den Wert hat und noch nicht einmal den ideellen Wert richtig einschätzen kann. In einem solchen Fall lohnt es sich, den Briefmarkenwert von einem Auktionator bestimmen zu lassen, der die Sammlung veräußern kann, bevor sie aus Desinteresse völlig unter Wert verschleudert oder gar verschenkt wird und der Schaden angerichtet ist. Einige Faustregeln beantworten jedoch im Groben die Frage nach dem Wert der Marken: hat der frühere Besitzer viel Geld in die Sammlung investiert, ist sie meist mehr wert als bei denjenigen, die nur wenig finanziellen Einsatz gebracht haben. Deutsche Marken nach 1960, Kindersammlungen und Ersttagsbriefe sind meist nur von geringem Wert. Auch die Postwertzeichen der Tagespost sind oft nicht von nennenswertem Wert, selbst wenn sie inzwischen recht alt sind.

Der Auktionator schätzt die Sammlung

Wer nicht den Weg ins Auktionshaus gehen will, kann sich mit seinem Anliegen zum Beispiel an Dr. Fischer wenden, der mit seinem Team regelmäßig Reisetermine anbietet aber auch gerne persönliche Termine vergibt. Vor Ort wird dann der Wert ermittelt und wenn gewünscht Einigung erzielt oder eine Aufnahme in die nächste Auktion vereinbart. Die besonderen Einzelstücke zu erkennen, die sich eventuell in einer Sammlung befinden, ist Sache des Experten. Tipps und Hinweise gibt es aber auch für Laien auf der Homepage des Handelshauses.

Ratschläge und Informationen zum Thema finden sich: www.briefmarkenankauf.reinhardfischerauktionen.de/wie_wertvoll_sind_meine_briefmarken.html
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Dr. Reinhard Fischer Auktions- und Handelshaus e.K.
Herr Reinhard Fischer

+228-263-130
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DR. REINHARD FISCHER AUKTIONS- UND HANDELSHAUS E.K.

Das Auktions- und Handelshaus Dr. Reinhard Fischer aus Bonn kauft Münzen im ganzen Land an, um sie bei seinen Auktionen international zu veräußern. Allerdings kann man seine Schätze auch versteigern lassen, ohne sie zuvor an das ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
PR-Vertretung
Wotanstraße 16
10365 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG