VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
punktgenau PR
Pressemitteilung

Der SpaceNet Award geht in die zweite Runde:

Gesucht werden die besten Kurzgeschichten und Photos zum Thema "Was geht, wenn nichts mehr geht?"
(PM) München, 22.06.2015 - Das Motto hat viel Potenzial für Autoren und Photographen. Man darf schon sehr gespannt sein, wie sich das Thema "Was geht, wenn nichts mehr geht?" in Wort und Bild interpretieren lässt. 2.500 Euro gibt es jeweils für den ersten Platz in den Kategorien Bild und Text. Der Nachwuchspreis für Autoren und Photographen unter 18 Jahren ist mit jeweils 200 Euro dotiert.

Im Rahmen des "SpaceNet Awards - bestes Photo, beste Kurzgeschichte" sind kreative Köpfe aufgefordert, ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen. Vom professionellen Autor über den literarischen Newcomer bis zum ambitionierten Photographen sind alle herzlich eingeladen, sich nach der erfolgreichen Premiere des SpaceNet Awards in 2014 der neuen Herausforderung zu stellen und das Motto "Was geht, wenn nichts mehr geht" in phantasievolle Bilder und Geschichten umzusetzen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Bild- und Textschaffende können das Motto frei interpretieren und gestalten.

"Unglaubliche und spannende Geschichten sowie beeindruckende photographische Inszenierungen aus außergewöhnlichen Blickwinkeln waren das Ergebnis unseres letzten Awards. Es ist wirklich erstaunlich, mit wie viel Einfallsreichtum und Kreativität dem vermeintlich technisch angehauchten IT-Thema »Wir erden die Cloud« bei unserem letzten Wettbewerb begegnet wurde", erklärt Sebastian von Bomhard, Vorstand der SpaceNet AG, die Entscheidung zur Fortsetzung des SpaceNet Awards.

Die Award-Gewinner jeder Kategorie erhalten ein Preisgeld von 2.500 Euro. Der zweite und dritte Platz sowie der Nachwuchspreis sind mit jeweils 200 Euro dotiert. Die besten 30 Werke aus beiden Kategorien werden wieder in einem Buch veröffentlicht, das über den Buchhandel erhältlich sein wird.

Die Jury setzt sich aus renommierten Künstlern und Kennern zusammen. Mit dabei sind voraussichtlich unter anderem bekannte Namen wie Tim Cole, Fredrika Gers, Gabriele Lechner, Simone Nickl, Georg Puluj und Leslie Rowe.

Fakten zum SpaceNet Award:

- Der Wettbewerb startet am 18. Juni 2015
- Einsendeschluss ist der 15. Dezember 2015
- Die Teilnahme erfolgt entweder durch Einsendung einer bisher unveröffentlichten Kurzgeschichte in deutscher Sprache mit maximal 10.000 Zeichen oder eines bisher unveröffentlichten Photos mit einer Mindestauflösung von 5 Megapixeln.
- Der Verfasser der besten Kurzgeschichte und der Photograph des besten Bildes erhält ein Preisgeld von jeweils 2.500 Euro, für den zweiten und dritten Preis in beiden Kategorien gibt es jeweils 200 Euro.
- Der Nachwuchspreis prämiert die besten Text- und Bildbeiträge junger Talente unter 18 Jahren mit ebenfalls jeweils 200 Euro.

SpaceNet wünscht allen künstlerisch ambitionierten Autoren und Photographen gutes Gelingen bei der Umsetzung ihrer Projekte und freut sich auf eine Vielzahl kreativer Höhenflüge.

Weitere Informationen und die Anmeldung zum Award finden sich unter: www.spacenet-award.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
punktgenau PR
Frau Evi Hierlmeier
Salamanderweg 5
84034 Landshut
+49-871-6606310
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
SpaceNet AG
Frau Annett Herzog
Joseph-Dollinger-Bogen 14
80807 München
+49-89-32356-113
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SPACENET AG

Über SpaceNet AG Die SpaceNet AG bietet seit 1993 als unabhängiger Fullservice-Internetprovider mittelständischen Unternehmen bundesweit Lösungen rund um das Internet an. SpaceNet ist spezialisiert auf das Hosting von Anwendungen ...
PRESSEFACH
punktgenau PR
Salamanderweg 5
84034 Landshut
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG