VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Baufi24 GmbH
Pressemitteilung

Das Traumhaus für den Lebensabend

Finanzierung im Rentenalter sollte genau geplant sein
(PM) Hamburg, 08.11.2011 - Die Kinder sind aus dem Haus und nach dem Treppensteigen in die erste Etage fehlt immer öfter die Puste: Ein zweites Mal Bauen hat sich für viele Menschen der Generation 50 plus zu einer echten Möglichkeit entwickelt, sich zu verkleinern und schon im Hinblick auf das Alter barrierefrei zu bauen. Oder aber berufliche Umzüge und späte Familiengründung ermöglichen erst im höheren Alter, sich den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Egal, welche der Möglichkeiten zutrifft – die Baufinanzierung für Ältere läuft oft nach einem anderen Muster, als bei jungen Familien oder Singles.

Bis vor kurzem mussten Ältere bei einer Baufinanzierung Sicherheiten in einem großen Umfang bieten oder den Bau komplett mit eigenen Mitteln umsetzen. „Banken hatten lange Zeit die Befürchtung, dass eine lange Finanzierungszeit den Bauherren im Rentenalter Probleme bereiten könnte“, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsvermittlers Baufi24.de, diesen Umstand. Viele Kreditinstitute haben hier mittlerweile jedoch einen Richtungswechsel vollzogen, da Ältere in der Regel auch über ein höheres Eigenkapital verfügen und sich das Risiko für die Bank in Grenzen hält. Auflagen wie eine anfängliche Mindesttilgung von zwei Prozent pro Jahr oder dass die Erbfolge offengelegt werden muss, kommen dadurch immer seltener vor. Dennoch sollte es das Ziel für die künftigen Eigenheimbesitzer sein, die Finanzierung bis zur Rente beendet beziehungsweise einen Großteil des Darlehens abbezahlt zu haben – möglich ist das jedoch nur mit hohen Tilgungen.

Falls nicht gewährleistet werden kann, dass der Kredit bei Renteneintritt abbezahlt ist, bieten sich Tarife zur Baufinanzierung an, bei denen in den Anfangsjahren die Hauptlast anfällt und in der Rentenphase geringere Zahlungen erforderlich sind. „Bauherren sollten in einem solchen Fall auf einen Ratenwechsel ohne Gebührenaufschlag im Vertrag achten“, rät Scharfenorth. „Wichtig ist hierbei auch die Ermittlung der Rentenhöhe, um böse Überraschungen zu vermeiden.“ Rechnen die Hausbauer zu einem späteren Zeitpunkt mit größeren Geldbeträgen aufgrund von Erbschaften oder ähnlichem, sollte der Tarif Sondertilgungen berücksichtigen.

Welche Finanzierung am besten passt, hängt vom Einzelfall ab. Wichtig bei der Berechnung sind die familiäre Situation, das Einkommen und die Entwicklung sowie die Höhe des Eigenkapitals. Baufinanzierungsvermittler wie Baufi24.de helfen den potenziellen Bauherren, den zu den persönlichen Anforderungen passenden Kredit für eine gute und sichere Finanzierung zu finden.

Weitere Informationen sowie den Kontakt zu den Experten gibt es unter www.baufi24.de
PRESSEKONTAKT
Baufi24 GmbH
Frau Friederike Ball
Friedrich-Ebert-Damm 111a
22047 Hamburg
+49-4221-9345 611
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BAUFI24.DE

Baufi24.de ist mit mehr als zwei Millionen Besuchern pro Jahr eines der bekanntesten Webportale für private Baufinanzierungen. Mehr als 1.000 zertifizierte Berater stehen den Kunden in einem Partnernetzwerk mit Beratung und Expertise zur Seite. ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Borgmeier Media Gruppe GmbH
Von Anfang an beauftragen Kunden die Borgmeier Media Gruppe hauptsächlich mit Medienkommunikation. In dieser Disziplin gehört die Agentur nach Ermittlungen des Fachdienstes PR Journal zu den führenden Anbietern im ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
Baufi24 GmbH
Friedrich-Ebert-Damm 111a
22047 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG