VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Lagertechnik Profishop - Professionelle Betriebsausstattung & Lagertechnik
Pressemitteilung

Neu im Sortiment: Bergungsgroßverpackungen mit Volumina bis 2800l für die ADR 2015

Was macht man mit defekten Transportbehältern, die Gefahrstoff-Erzeugnisse beinhalten? Neue Bergungsgroßbehälter ermöglichen jetzt auch den internationalen Transport größerer Primärgebinde und erfüllen die Auflagen der ADR 2015.
(PM) Borken, 04.01.2016 - Der Transport von Gefahrstoffen ist immer eine aufwändige Unternehmung. Je nach Einstufung der Gefahrstoffe / -Flüssigkeiten sind extrem hohe Sicherheitsmaßnahmen vorgeschrieben, um die Umwelt vor Schäden durch austretende Gefahrstoffe zu schützen und entsprechend gibt es zahleiche Gesetze und Vorschriften, die den Transport von Gefahrstoffen regeln sollen und bspw. vorschreiben, wie groß Auffangwannen sein müssen, die verwendet werden. Was aber passiert mit Gefahrstoffbehältern, die bereits vor dem Transport beschädigt sind oder auf dem Transport beschädigt werden?

Aufgrund der Inhalte ist ein Umladen der flüssigen, festen oder auch pastösen Gefahrstoffe vor Ort in der Regel nicht möglich und so müssen sogenannte Bergungsbehälter zum Einsatz kommen: Diese Bergungscontainer (je nach Form auch Bergungsfässer genannt) können die beschädigten Versandstücke mit Gefahrstoffen komplett aufnehmen und verhindern so das weitere Austreten von Gefahrstoffen beim Transport. Gab es bisher in der Regel nur Bergungsverpackungen mit einem relativ kleinen Volumen, gibt es nun auch ganz neu sogenannte Bergungsgroßverpackungen mit einem Volumen von 2800l.

Die neuen Bergungsgroßbehälter (www.lagertechnik-profishop.de/gefahrgut-container/bergungsgrossverpackungen) sind extra dafür konstruiert, undichte oder defekte Primärbehälter oder Versandstücke mit Gefahrstoff-Erzeugnissen aufzunehmen und den sicheren Weitertransport zu gewährleisten. Die Bergungsgroßbehälter verfügen dabei eine Zulassung für flüssige, feste und pastöse Stoffe (klassifiziert nach ADR; RID, IMDG-Code; Verpackungsgruppen II und III) und sind für den internationalen Transport zugelassen, so dass auch grenzübergreifende Logistik defekter Primärbehälter von Gefahrstoffen nun problemlos machbar ist.

Die kleinere Ausführung der Bergungsgroßverpackungen - der TYP SAG 800 - kann ein 200l-Standardfass aufnehmen. Die größeren Modelle können bis zu vier 200-Liter-Fässer mit Gefahrstoffen aufnehmen (alternativ einen 1000-Liter IBC). Durch Stapler-Einfahrtaschen und Kranösen können die Bergungsgroßcontainer problemlos manövriert werden und sind je nach Ausführung zweifach oder dreifach stapelbar. Selbst im Deckel der Bergungsgroßbehälter (www.lagertechnik-profishop.de/gefahrgut-container/bergungsgrossverpackungen) sind Einfahrtaschen vorhanden, so dass diese leicht per Gabelstapler geöffnet werden können.

Die großen Bergungsverpackungen ermöglichen damit eine effiziente Erfüllung der ADR 2015, nach denen defekte Primarbehälter mit Gefahrstoffen ab einer Größe von 60 Litern nur in entsprechenden Bergungsgroßbehältern transportiert werden dürfen und besitzen die Zulassung als 50 AT-Sonderverpackung, die sogar einen Einsatz im internationalen ermöglicht.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Lagertechnik Profishop - Professionelle Betriebsausstattung & Lagertechnik
Herr Dennis Dunker
Tempelmannsweg 8
46325 Borken
+49-2861-8040152
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER LAGERTECHNIK PROFISHOP - PROFESSIONELLE BETRIEBSAUSSTATTUNG & LAGERTECHNIK

Als Spezialanbieter für Umwelt- und Gefahrstoff-Lagertechnik umfasst unser Sortiment eine große Auswahl von Produkten für die sichere und gesetzeskonforme Lagerung von Gefahrstoffen. Zu unserem Sortiment gehören dabei zum ...
PRESSEFACH
Lagertechnik Profishop - Professionelle Betriebsausstattung & Lagertechnik
Tempelmannsweg 8
46325 Borken
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG