VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
co2online gemeinnützige GmbH
Pressemitteilung

Am 31. Dezember Zählerstand ablesen und Geld sparen

Bei Preiserhöhung Zählerstand dem Versorger mitteilen / Werte sammeln für mehr Überblick beim Energieverbrauch / App für iOS und Android nun auch für mehrere Haushalte und Zähler
(PM) Berlin, 27.12.2012 - Wer zum Jahreswechsel seine Zählerstände abliest, kann bares Geld sparen. Liegt dem Energieversorger bei steigenden Energiekosten kein aktueller Zählerstand vor, wird der Verbrauch geschätzt. Bei einer Preisänderung kann das zu vermeidbaren Mehrkosten führen. Das regelmäßige Sammeln von Zählerständen sorgt zudem für einen besseren Überblick beim Energieverbrauch und erleichtert so das Sparen von Strom und Heizenergie.

Mit der neuen Version der App „EnergieCheck“ der co2online gemeinnützige GmbH können nun auch mehrere Zähler für Strom, Heizen und Wasser verwaltet werden. Außerdem können die Nutzer zwischen verschiedenen Haushalten wechseln. Damit ist die kostenlose App jetzt auch für mehrere Unterzähler, Wohnungen, Häuser oder andere Gebäude geeignet.

Energiesparen mit Smartphone und Tablet

Der „EnergieCheck“ für Android-Geräte, iPhone, iPad und iPod touch ermöglicht neben dem Sammeln von Zählerständen eine erste Auswertung. So werden beim Strom der Jahresverbrauch, Standby-Verluste und Sparerfolge sichtbar. Verbraucher können auch herausfinden, ob sich ein hydraulischer Abgleich der Heizanlage lohnt. Außerdem enthält die App eine Suche nach Fachleuten fürs Energiesparen in der Nähe. Durch die optionale Synchronisation mit dem Online-Energiesparkonto sind eine Datensicherung sowie eine genauere Auswertung des Energieverbrauchs möglich.

Rund 15.000 Nutzer haben den vom Bundesumweltministerium geförderten „EnergieCheck“ von co2online bereits bei iTunes und Google Play herunter geladen. Sämtliche Funktionen der App stehen auch Nutzern ohne Smartphone oder Tablet zur Verfügung – mit den Energiespar-Ratgebern auf www.klima-sucht-schutz.de. Seit Herbst ist der „EnergieCheck“ Teil der „Initiative Verbraucher Apps“, die sich für Transparenz und Verbraucherschutz stark macht.

Mit der neuen Verwaltung mehrerer Zähler und Haushalte hat co2online eine der am häufigsten von Nutzern gewünschten Funktionen ergänzt; weitere Updates sind bereits geplant. Unter anderem wird der Verbrauch von Heizenergie und Wasser besser visualisiert. Eine ausführliche Beschreibung, Bilder und Links zum „EnergieCheck“ sind unter www.klima-sucht-schutz.de/energiecheck zu finden. Für Android-Geräte ist das Update bereits verfügbar, für iOS wird es in Kürze freigeschaltet.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
co2online gemeinnützige GmbH
Herr Jens Hakenes
Zuständigkeitsbereich: Leiter Redaktion
Hochkirchstr. 9
10829 Berlin
+49-30-7809665-10
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER CO2ONLINE UND „KLIMA SUCHT SCHUTZ“

Die gemeinnützige co2online GmbH (www.co2online.de) setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, einem Energiesparkonto, Heizspiegeln und Heizgutachten motiviert sie ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
co2online gemeinnützige GmbH
Hochkirchstr. 29
10829 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG