VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ASTRA Deutschland GmbH
Pressemitteilung

ASTRA Deutschland präsentiert neuste Studie zu Satellitenempfang in Deutschland

ASTRA Deutschland GmbH erreicht immer mehr Haushalte – 17 Millionen empfangen Fernsehen über Satellit
(PM) Unterföhring, 03.10.2011 - Erstmals empfangen in Deutschland mehr als 17 Millionen Fernsehhaushalte ihr Fernsehprogramm über Satellit.Das ermittelte das Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag von SES. Im ersten Halbjahr 2011 legte der Satellitendirektempfang um 430.000 auf 17,1 Millionen Haushalte zu. Der Verbreitungsweg Kabel verliert dagegen weiter an Zuspruch. 260.000 Haushalte haben sich in den ersten sechs Monaten dieses Jahres für eine andere Form des TV-Empfangs entschieden. Damit sinkt die Reichweite des Kabelfernsehens auf 17,9 Millionen Haushalte. Das digitale terrestrische Fernsehen kommt nach einem Minus von 300.000 auf eine Reichweite von 1,7 Millionen Haushalte. Die Studie bestätigt somit die Einschätzung von ASTRA Deutschland, wonach das digitale terrestrische Fernsehen an Bedeutung verliert. Weiter zulegen kann dagegen Fernsehen übers Internet. IPTV erreicht laut der von SES beauftragten Studie erstmals die Marke von einer Million Haushalten im Erstempfang.

ASTRA Deutschland bleibt der Digitalisierungsmotor und erste Wahl für digitales Fernsehen. Über ASTRA können Haushalte bundesweit ohne monatliche Anschlusskosten derzeit rund 270 deutschsprachige Programme empfangen, mehr als 30 davon im hochauflösenden Standard HDTV. Einzige Voraussetzung ist neben der Satellitenantenne ein Digital-Receiver, den es schon ab 30 Euro gibt. Inzwischen 14,5 Millionen Haushalte nutzen digitales Fernsehen über ASTRA Satellit. Damit liegt der Digitalisierungsgrad bei 85 Prozent. Mehr digitale Haushalte verzeichnet auch das Kabel, das mit einer Digitalisierungsquote von 43 Prozent allerdings immer noch eine deutliche Mehrheit analoger Nutzer aufweist (10,1 Millionen Haushalte).

Nur noch 2,5 Millionen Satelliten-Haushalte empfangen ihr Programm analog. Die Zahl ist damit um 400.000 innerhalb der ersten sechs Monate 2011 gesunken. Die betroffenen ASTRA Haushalte haben nur noch knapp acht Monate Zeit, auf digitalen ASTRA Satellitenempfang umzustellen. Am 30. April 2012 wird das analoge Satellitenfernsehen in Deutschland über ASTRA endgültig abgeschaltet.

Die Zahlen basieren auf dem aktuellen „Satelliten Monitor“ zur Jahresmitte 2011, den das Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag von SES in Kooperation mit den Landesmedienanstalten durchgeführt hat. Für die Untersuchung wurden von Mai bis Juni 2011 deutschlandweit 8.000 Interviews geführt.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
ASTRA Deutschland GmbH
Herr Stefan Vollmer
Betastraße 1-10
85774 Unterföhring
+49-89-18962120
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SES ASTRA WWW.SES-ASTRA.COM

Das SES ASTRA-Satellitensystem ist das führende System für den Direktempfang in Europa. Die Satellitenflotte besteht gegenwärtig aus 14 ASTRA und zwei SIRIUS Satelliten, die zusammen mehr als 122 Millionen Satelliten- und ...
PRESSEFACH
ASTRA Deutschland GmbH
Betastraße 1-10
85774 Unterföhring
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG