VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
brenn-bar GbR
Pressemitteilung

Brennholz richtig lagern

(PM) , 08.07.2009 - Brennholz richtig zu lagern ist nicht nur eine Kunst, sondern auch ein Wert erhaltendes Element, dann dadurch, dass Brennholz-Stapel z.B. nicht richtig unterlftet sind, entstehen ber die Zeit Heizwertverluste von bis zu 10 % - darauf weisen professionelle Brennholzhndler ihre Kunden immer wieder hin - trotzdem werden regelmig immer wieder die gleichen Fehler gemacht.

Wichtigster Punkt ist der Abstand zum Boden: Brennholz sollte nach unten immer gengend Platz haben, um schwere feuchte Luft entweichen lassen zu knnen. Gelingt dies nicht, weil das Holz entweder direkt auf dem feuchten Boden liegt oder zu dicht darber gestapelt ist, dann trocknet die unterere Lage nicht und wird sogar stockig. Wer hier Fehler macht und auch nicht bedenkt, dass frisches Holz durch Trocknen ohnehin bis zu 10 % an Volumen verliert, der kann sich schnell seinen Nachteil gegenber trocken eingekauftem Brennholz ausrechnen.

Wichtig fr einen schnellen Trocknungseffekt ist auch die Lnge und Dicke der Scheite - je krzer und je dnner, je besser ist das - brigens auch zur spteren Entfaltung des kompletten Heizwertes im Ofen. Wer alles richtig macht, der kann frisches Holz im eigenen Garten innerhalb von 6 Monaten trocknen und im spten Herbst verbrennen. trockenes Holz weist Risse an den Stirnseiten der Scheite auf, ist leichter als nasses Holz und klackert hlzern beim aufainander Schlagen.

Oft wird gefragt, ob man Brennholz nach oben mit einer Plane abdecken sollte - im Prinzip ja, aber auch hier braucht's Abstand zur Folie, damit Luft zirkulieren kann.

Mehr Brennholz-Themen auf www.brennholz-deutschland.de
PRESSEKONTAKT
brenn-bar GbR
Udo Schmallenberg
Holunderweg 2
59581 Warstein
+49-2902-911465
E-Mail senden
Homepage
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
brenn-bar GbR
Holunderweg 2
59581 Warstein
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG