VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
NeulandQuartier GmbH
Pressemitteilung

Wettbewerb „Sächsischer Meilenstein – Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge“ geht 2012 in zweite Runde

Bürgschaftsbank Sachsen und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen loben unter Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr den Wettbewerb zum Thema Unternehmensnachfolge aus
(PM) Dresden, 15.05.2012 - Der Startschuss für den „Sächsischen Meilenstein 2012“ ist gefallen. Ab dem 15. Mai 2012 können sich wieder kleine und mittlere Unternehmen aus Sachsen um den „Sächsischen Meilenstein – Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge“ bewerben. Der von Bürgschaftsbank Sachsen GmbH (BBS) / Mittelständischer Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH (MBG) ausgelobte Preis war im vergangenen Jahr unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) erstmals verliehen worden.

Die wirtschaftspolitische Bedeutung der Lösung der Nachfolgeregelung in sächsischen Unternehmen ist groß: Mittlerweile müssen jährlich etwa 1000 Unternehmen einen Nachfolger finden. Eine erfolgreiche Übergabe ist dabei nicht nur der Grundstein für den Fortbestand des Betriebes, sondern hat auch einen nachhaltigen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung Sachsens. „Die Sicherung und gelungene Umsetzung dieser Unternehmensnachfolgen ist ein wichtiges Thema. Scheitert dieser Prozess, gehen nicht nur Wissen und Erfahrung einer langen Unternehmertradition verloren, sondern es verlieren auch Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz. Deshalb sehen wir es als unsere Aufgabe an, potenzielle Übergeber für das Thema zu sensibilisieren und bei der Suche nach einem passenden Nachfolger zu unterstützen“, erklärt Markus H. Michalow, Geschäftsführer von BBS und MBG. Nur durch eine gezielte Vorbereitung können firmeneigene Kompetenzen sowie detailliertes Wissen und Know-how weitergegeben und dadurch die erfolgreiche Zukunft der Unternehmen gesichert werden. Da eine Unternehmensnachfolge zahlreiche Herausforderungen mit sich bringt, wollen die BBS/MBG und das SMWA mit dem Wettbewerb „Sächsischer Meilenstein – Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge“ auf die Bedeutung einer frühzeitigen und sorgfältigen Planung des Generationswechsels aufmerksam machen und Unternehmen, welche den Wechsel erfolgreich vollzogen haben, als positive Beispiele präsentieren.

Anders als bei der ersten Preisvergabe wird die Jury in diesem Jahr keinen ersten, zweiten und dritten Platz küren. Stattdessen werden jeweils die beste familieninterne, unternehmensinterne und unternehmensexterne Nachfolge ausgezeichnet, die durch eine umsichtige Planung und erfolgreiche Durchführung überzeugt haben. „Die Auswertung der Bewerbungen aus dem letzten Jahr hat gezeigt, dass die Herausforderungen, die Übergeber und Übernehmer bei einer Unternehmensnachfolge zu meistern haben, je nach Nachfolgeart sehr unterschiedlich ausfallen. Um dieser Tatsache Rechnung zu tragen, haben wir beschlossen, den ,Sächsischen Meilenstein‘ ab jetzt in drei Kategorien zu verleihen“, so Markus H. Michalow. Die Gewinner erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 3.000 €, eine Urkunde sowie den „Sächsischen Meilenstein“, der symbolisch für das besondere Ereignis in der Firmengeschichte – die Nachfolge – steht. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr einen Sonderpreis, den die Jury innerhalb der drei Kategorien festlegen wird und der mit 1.000 € dotiert ist.

Im vergangenen Jahr hatten sich 80 Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen um den „Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge“ beworben – eine beachtliche Zahl, die die besondere Relevanz der Thematik im Freistaat verdeutlicht. Heiner Hellfritzsch, Vorsitzender der Wettbewerbsjury und ehemaliger geschäftsführender Gesellschafter der Florena Cosmetic GmbH rechnet in diesem Jahr mit einer ähnlich positiven Resonanz: „Ziel ist natürlich, dass wir wieder eine vergleichbar hohe Beteiligung erreichen. Im Hinblick auf die vielen erfolgreichen Unternehmensnachfolgen in Sachsen bin ich auch sehr zuversichtlich, dass zahlreiche Betriebe die Chance nutzen werden, ihr gelungenes Übernahmekonzept zu präsentieren.“

Bis zum 1. September 2012 können sich kleine und mittlere sächsische Unternehmen, die in den Jahren 2007 bis 2011 eine erfolgreiche Nachfolgeregelung umgesetzt haben, um den „Sächsischen Meilenstein“ bewerben. Die Übernahme zeichnet sich idealerweise durch eine umsichtige Planung und Durchführung sowie einen für alle Beteiligten zufriedenstellenden Übergang aus. Auch Unternehmen, die bereits im vergangenen Jahr am Wettbewerb teilgenommen haben, können wieder teilnehmen. Die Preisträger werden im Herbst durch eine unabhängige Jury, bestehend aus Vertretern aus Politik, Kammern und Verbänden sowie Hausbanken, ermittelt. Den Vorsitz übernimmt wie im Vorjahr Heiner Hellfritzsch, ehemaliger geschäftsführender Gesellschafter der Florena Cosmetic GmbH. Die Auszeichnung der Gewinner durch das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr findet am 6. November 2012 im Rahmen einer Veranstaltung der Bürgschaftsbank Sachsen in Wermsdorf statt.

Aktuelle Informationen zum Wettbewerb und den Preisträgern des Jahres 2011 entnehmen Interessierte bitte hier: www.saechsischer-meilenstein.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
NeulandQuartier GmbH
Frau Katja Molzahn
Humboldtstraße 15
04105 Leipzig
+49-341 -2310 9023
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BÜRGSCHAFTSBANK SACHSEN GMBH

Die Bürgschaftsbank Sachsen GmbH (BBS) ist ein öffentlich gefördertes Spezialkreditinstitut. Aufgabe der BBS ist es, als Selbsthilfeeinrichtung der gewerblichen Wirtschaft gemeinsam mit den Hausbanken die Finanzierung Erfolg ...
PRESSEFACH
NeulandQuartier GmbH
Humboldtstraße 15
04105 Leipzig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG