VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Almira Consulting
Pressemitteilung

Wachstumsmarkt Asien: Wie sich deutsche Unternehmen bestmöglich vorbereiten

Das weltweite Netzwerk deutschsprachiger Wirtschaftskanzleien, CBBL, tagt im Juni 2015 erstmalig in Düsseldorf.
(PM) Berlin, 01.04.2015 - Am 25. Juni 2015 findet die Jahrestagung des CBBL-Forums Auslandsrecht im Industrie-Club Düsseldorf statt. Die Cross Border Business Law AG (CBBL) betreibt das erste und einzige weltweite Netzwerk deutschsprachiger Wirtschaftskanzleien im Ausland. Das renommierte Jahrestreffen der CBBL beschäftigt sich - nach den sehr erfolgreichen Veranstaltungen in München (2013) und in Frankfurt (2014) - in diesem Jahr ausführlich mit den strategischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekten für deutsche Unternehmen in Asien. “Asien ist der Wachstumsmarkt der Zukunft. Daher ist es für deutsche Unternehmen wichtig, sich schon heute Kapazitäten dort aufzubauen“, sagt Stefan Meyer, Rechtsanwalt in Madrid und Vorstandsmitglied der CBBL.

Erwartet werden im Industrieclub rund 160 Teilnehmer, davon alleine 60 deutschsprachige Wirtschaftsanwälte aus 40 Ländern aller fünf Kontinente sowie deutsche Unternehmen. Das Netzwerk lädt insbesondere deutsche Mittelständler ein, sich über die Märkte in China, Taiwan, Japan, Korea, Singapur, Thailand und Vietnam zu informieren und mit den anwesenden Experten, die seit vielen Jahren in diesen Ländern arbeiten, in Kontakt zu treten.

Nach der Eröffnung durch die Vorstandsmitglieder der CBBL folgt der Key-note Vortrag von Prof. Siegfried Englert, Professor (erm.) für Sinologie am Ostasieninstitut der Fachhochschule Ludwigshafen, ehemaliger Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, der die konkreten Ländervorträge einleitet.

Im Anschluss sprechen Rechtsanwalt Rainer Burkardt aus Shanghai schwerpunkt-mässig zu den neuen Investitionsmöglichkeiten in der „China (Shanghai) Pilot Freihandelszone“ sowie dem neuen chinesischen Umweltschutzgesetz, und Dr. Edelbert Häfele, Geschäftsführer/CEO PATEV Associates GmbH, Karlsruhe, zu den aktuellen Herausforderungen zum „Betrieblichen Risikoschutz in der Praxis- Schutzverletzungen und Plagiate“. Weitere Fachvorträge zu den Ländern Taiwan, Japan, Korea, Singapur, Vietnam und Thailand schließen sich an. Alle Vorträge werden von Praktikern gehalten, die seit Jahren in verschiedenen asiatischen Ländern leben und tätig sind.

Am Ende der Veranstaltung werden alle Teilnehmer des CBBL-Forums praxisrelevante Checklisten aller sieben asiatischen Länder, die in Düsseldorf dabei sind, erhalten.

„Die CBBL-Jahrestagungen bieten immer eine hervorragende Plattform für mittelständische Unternehmen um mit Experten aus aller Welt ins Gespräch zu kommen. Für viele deutsche Unternehmen ist es wichtig, einen juristischen Berater schon im Vorfeld ihrer Auslandsaktvitäten unverbindlich kennenzulernen. So haben Auswärtspartien, die Chance zu Heimspielen zu werden", betont Rechtsanwalt Emil Epp aus Frankreich, Gründungspartner der CBBL.

Die Veranstaltung soll dabei unterstützen, den Schritten deutscher Unternehmen nach Asien eine „gewisse Ordnung“ zu geben. Neben dem Fachaustausch zwischen Unternehmern und Rechtsexperten, wird die Tagung vor allem eines bringen: Hervorragende Kontakte und Ansprechpartner für strategische Asiengeschäfte.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Almira Consulting
Frau M Martz
Gormannstrasse 14
10119 Berlin
+49-30-45094386
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE CROSS BORDER BUSINESS LAW AG (CBBL)

CBBL, die Cross Border Business Law AG aus Baden-Baden, betreibt das erste und einzige weltweite Netzwerk deutschsprachiger Wirtschaftskanzleien im Ausland. Das professionell betriebene Netzwerk, dem derzeit 34 Kanzleien aus allen ...
PRESSEFACH
Almira Consulting
Gormannstrasse 14
10119 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG