VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Krampitz Communications - PR for Renewables and Technologies
Pressemitteilung

Volles Programm auf der Modulkonferenz „The Solar Future“

Führende Analysten, Forscher und Geschäftsführer haben ihre Teilnahme an der Modulkonferenz „The Solar Future“ bestätigt
(PM) Rotterdam, 27.05.2011 - Das Programm der eintägigen Veranstaltung „The Solar Future: Module Technologies“ steht fest. Bei der englischsprachigen Konferenz, die am 7. Juni im Sheraton München Arabellapark Hotel stattfindet, werden insgesamt 15 international führende Analysten, Wissenschaftler, Technologieexperten und Firmenchefs zu dem Publikum sprechen. Die Konferenz richtet sich an Projektentwickler, Installateure, Generalunternehmer, Investoren und Banker.

Im ersten Vortragsblock erläutern die Analysten Henning Wicht und Jesse Pichel sowie ECN-Wissenschaftler Ian Bennett und Trina Solar Vice President Ben Hill dem Publikum, warum die kristalline Zelltechnologie den Weg zur Netzparität anführen wird. Im zweiten Sitzungsblock geht es dagegen um die amorphe Dünnschichttechnologie. Lynn Sha von QS Solar, Chris O´ Brien von Oerlikon Solar und Mark Thirsk von Linx Consulting zeigen den kürzesten Weg zu den preiswertesten Kilowattstunden auf.

Markt, Technologie und Wissenschaft

Anschließend kommen die Wissenschaftler zu Wort: Im dritten Sitzungsblock berichtet Professor Ayodhya N. Tiwari, Chef des PV-Labors beim Forschungsinstitut EMPA, über die technologische Entwicklung bei flexiblen Solarzellen, Konarka-Forschungsdirektor Jens Hauch gibt einen Ausblick für die Zukunft organischer Solarzellen. Christian Pho Duc von Nanosolar berichtet aus Herstellersicht, ob gedruckte Module aus Kupfer-Indium-Diselenid künftig die wettbewerbsfähigste Lösung sind.

Über die aufstrebenden Zelltechnologien geht es auch im vierten Vortragsblock. Analyst Shyam Mehta und James Plastow von Solar Frontier erläutern das Potenzial von Modulen aus Kupfer-Indium-Diselenid. Stephan Hansen von First Solar berichtet über die Erfolgsstory von Cadmium-Tellurid-Modulen.

„Wir freuen uns, dass unser Programm für die Modulkonferenz vollständig ist und sämtliche Sprecher ihre Teilnahme bestätigt haben“, sagt Edwin Koot, CEO des niederländischen Konferenzveranstalters Solarplaza. „Es ist uns wieder einmal gelungen, die Topexperten der Photovoltaikbranche als Referenten zu gewinnen.“

Anmeldung und weitere Informationen: www.thesolarfuture.com
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
SolarPlaza BV
Herr Paul van der Linden
P.O. Box 2299
3000 CG Rotterdam
+31-10-280 9198
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SOLARPLAZA

Der unabhängige Dienstleister Solarplaza BV wurde 2004 von Edwin Koot gegründet, der seit 1994 in der Photovoltaikbranche tätig ist. Solarplaza hat seinen Hauptsitz in Rotterdam (Niederlande). Seit seiner Gründung hat das ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Krampitz Communications - PR for Renewables and Technologies
Dillenburger Straße 85
51105 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG