VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
IKOR Financials GmbH
Pressemitteilung

Sechste IKOR Strategietage Fördergeschäft am 26./27. April 2012 in Hamburg

Nachhaltigkeit – Ladenhüter oder Chance für energetische Förderpolitik? Auswirkung der Energiewende im Fördergeschäft
(PM) Hamburg, 26.01.2012 - Die Sechsten IKOR Strategietage Fördergeschäft stehen unter dem Fokus der Auswirkung der Energiewende auf die Finanzierung der Vorgaben durch den Bund.

Das Jahr 2011 hat eine atemberaubende Wende in der Energiepolitik Deutschlands, aber auch weltweit mit sich gebracht. Heute scheinen neue Wege möglich, die vor wenigen Monaten noch undenkbar waren. Bisherige „ideologische Exoten“ wie Nachhaltigkeit und CO2-Emissionen sind in aller Munde.
Nach einer Phase der Euphorie hat sich mittlerweile eine gesunde Skepsis gemischt hat. Die aktuell herausragenden Fragen sind:

- Wie soll diese Trendwende –nicht nur in der Energiepolitik- gelingen?
- Was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit?
- Welche Weichen müssen gestellt werden, damit aus diesem Plan ein Erfolg wird?
Förderpolitik und Förderbanken werden hierbei eine entscheidende Rolle spielen.

Allen Beteiligten ist mittlerweile klar, dass es der Markt allein nicht richten kann. Die Förderinstitute und deren Instrumente sind für die Umsetzung der politischen Vorgaben unverzichtbar. Hier sind kreative Ideen sowie intelligente Instrumente und Produkte gefragt.

- Wie kann eine nachhaltige Förderpolitik auf den unterschiedlichen Ebenen – sei es in der kommunalen Infrastruktur oder in energiepolitischen Großprojekten - umgesetzt werden?
- Welchen Beitrag können Förderinstitute leisten, um den enormen Kapitalbedarf zu befriedigen?
- Was charakterisiert geeignete Zusammenarbeitsmodelle und Instrumente für diese Aufgabe?

Dieser Prozess mit seinen vielfältigen Fragestellungen wird im Rahmen der Sechsten IKOR Strategietage Fördergeschäft aus unterschiedlichen und auch kontroversen Perspektiven betrachtet. So sind unter anderem Beiträge folgender Institutionen geplant:

- Landwirtschaftliche Rentenbank
- Investitionsbank Schleswig-Holstein
- Freie und Hansestadt Hamburg
- RWE innogy
- HEAG Südhessische Energie
- Wissenschaft
- Klima- und Energiefonds Österreich

Zur obigen Veranstaltung sind Vorstände von Förderbanken, Vertreter von Landesbanken sowie aus der Politik persönlich eingeladen. Informationen unter www.ikor.de oder direkt von ulrike.wullenweber@ikor.de.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
IKOR Financials GmbH
Frau Stefanie Hahn
Borselstraße 20
22765 Hamburg
+49-421-620298-847
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER IKOR FINANCIALS GMBH

In ihrer Tochtergesellschaft IKOR Financials mit Sitz in Hamburg bündelt die IKOR-Gruppe ihre Kompetenz im Finanzdienstleistungsbereich. IKOR Financials leistet Beratungsleistungen rund um alle SAP-Komponenten für den ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
IKOR Financials GmbH
Borselstraße 20
22765 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG