VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
SafeTIC AG
Pressemitteilung

SafeTIC AG: DOC® bewährt sich bei Unfall-Einsatz auf Bundesautobahn

Mit dem DOC® können im Ernstfall auch Laien Leben retten
(PM) Mannheim , 25.05.2013 - Während bei einem Herzstillstand 75 % der Bevölkerung einen Notruf absenden würden, trauen sich nur die Wenigsten, einen Defibrillator zu benutzen. Dies will die SafeTIC AG mit ihrem mobilen Notfallmanagementsystem DOC® ändern. Mit deutlichen Erfolgen im Praxiseinsatz. Das Gerät geht dazu weit über die eigentliche Reanimationsfunktion hinaus.

Was der DOC® (Defibrillator Operational Connected) von SafeTIC neben Reanimation bei Herzstillstand leistet, zeigte sich erst jüngst bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 2, bei dem ein LKW in Flammen stand. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer konnte mit dem DOC® aus seinem Kofferraum umgehend die Rettungskräfte alarmieren, die den Unfallort über das Gerät orteten. Informationen über den DOC-Einsatz auf der BAB 2 stellt die SafeTIC AG auch unter www.safeticag-AutobahneinsatzDOC.de bereit.

DOC® von SafeTIC kombiniert Erste Hilfe mit schnellem, selbsttätigem Notruf

Das DOC® -System sendet mit dem Öffnen der Klappe automatisch einen Notruf an die 112 und stellt eine Sprechverbindung mit der Leitstelle her, über die der Ersthelfer professionelle Unterstützung und Handlungsanweisungen erhält. Piktogramme – AED, NOTRUF und SOS – vereinfachen dabei die Handhabe. Um jederzeit eine uneingeschränkte Funktionsfähigkeit sicherzustellen, wird das System zudem fernüberwacht und im Bedarfsfall automatisch von einem Notdienst-Techniker überprüft beziehungsweise repariert.

Die Rettungsfahrzeuge trafen im vorliegenden Fall 35 Minuten nachdem der brennende LKW bemerkt worden war, ein. Im Falle eines Herzstillstands – bei dem für lebensrettende Erstmaßnahmen nur knapp vier Minuten bleiben – wäre dies allerdings zu spät gewesen, was den DOC® umso wichtiger macht. Erst recht, wenn es sich dabei, wie hier, um den einzigen Defibrillator am Unfallort handelt.

SafeTIC AG schult Bevölkerung im Umgang mit Defibrillatoren, Standort und Verfügbarkeit

Die SafeTIC AG setzt sich mit dem mobilen DOC® seit Jahren aktiv für eine flächendeckende Versorgung mit automatisierten externen Defibrillatoren (AEDs) ein und vertraut dabei auf die Einbindung von Laien. Denn mit dem DOC® kann jeder, unabhängig von medizinischen Kenntnissen, Erste Hilfe leisten.

Neben der Wartung kümmert sich die SafeTIC AG um die Installation der mobilen Notfallsysteme und bietet qualifizierte Einweisungen und eine Schulung im Umgang mit dem Gerät. Durch regelmäßige Wiederholungen der Erste-Hilfe-Lektion in Herz-Lungen-Wiederbelebung mit und ohne AED trägt das Unternehmen außerdem dazu bei, die Hemmschwelle zur Anwendung eines Defibrillators zu senken.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
SafeTIC AG
Frau Natalia Schogin
Floßwörthstraße 57
68199 Mannheim
+49-621-842 528 0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE SAFETIC AG

Als einziges europäisches Unternehmen hat sich die SafeTIC AG auf Fingerabdruck- und Fingermorphologie-Erkennungssysteme spezialisiert. Das Ziel der SafeTIC AG ist, 2010 die europäische Nr. 1 im Bereich Unternehmenssicherheit zu werden – ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
SafeTIC AG
Floßwörthstraße 57
68199 Mannheim
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG