VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Autowissenschaft
Pressemitteilung

Rinspeed Micromax - Premiere des E-Kleinbus in Genf

(PM) Berlin, 17.12.2012 - Der moderne Stadtverkehr ist heutzutage geprägt durch einen akuten Platzmangel. Jeder Autofahrer, der morgens durch die Innenstadt fährt auf der Suche nach einem Parkplatz, kann das bestätigen. Wenn man dann nicht gerade einen wendigen Kleinwagen fährt, kann es ganz schön eng werden. Jede freie Fläche ist hart umkämpft. Für die Zukunft müssen also Konzepte zur besseren Platznutzung her.

Interessant sind vor allem die Wege, die einige Autohersteller eingeschlagen haben, um das Platzproblem zu legen. Manche Hersteller legten extravagante Designstudien vor, die auf den ersten Blick zwar nicht besonders ästhetisch anmuten aber auf lange Sicht dabei helfen können, einen reibungslosen Individualverkehr zu garantieren.

Eines dieser Zukunftsautos ist der Micromax der Schweizer Marke Rinspeed. Dieser soll erstmals im Frühjahr des nächsten Jahres auf dem Genfer Autoslaon präsentiert werden. Er misst gerade einmal 3,60m in der Länge und ist dafür aber mit seinen stolzen 2,20m viel höher als alle bisherigen Kleinwagen. Sein außergewöhnliches Sitzkonzept ist eine Besonderheit des Micromax. Auf herkömmliche Sitze wurde nämlich gleich ganz verzichtet. Der Fahrer sitzt natürlich während der Fahrt aber die drei weiteren Mitfahrer müssen die Fahrt über stehen. Dafür schnallen sie sich an dafür vorgesehenen Stehsitzplätzen fest. Daneben ist dann angeblich auch noch genügend Platz für Kinder und ein wenig Gepäck. Aufgrund der unbequemen Stehposition ist der Micromax nicht für Langstrecken ausgelegt. Kürzere Wege können allerdings leicht mit ihm zurückgelegt werden.

Immerhin gibt es für die unbequeme Haltung während der Fahrt eine Entschädigung. Ein bordeigener Kühlschrank, eine Kaffeemaschine und Internetzugang versüßen den Aufenthalt an Bord. Man fragt sich allerdings, wer diesen Service während der Fahrt tatsächlich in Anspruch nehmen soll. Angetrieben wird das Gefährt durch einen nicht näher bezeichneten Elektromotor. Alternativ kann er auch als Taxi oder Lieferwagen genutzt werden. Ob er damit eine ernstzunehmende Konkurrenz für echte Kombis darstellt, bleibt abzuwarten. Mehr Infos zum Rinspeed Micromax und anderen Zukunftsautos kann man auf www.autowissenschaft.de nachlesen.
PRESSEKONTAKT
Autowissenschaft
Herr Viktor Heberling
Aachener Str.16
40223 Düsseldorf
+49-211-27 54 38
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AUTOWISSENSCHAFT

Viktor Heberling Aachener Str.16 40223 Düsseldorf viggdor@yahoo.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Autowissenschaft
Aachener Str.16
40223 Düsseldorf
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG