VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressekontor im Alten Land
Pressemitteilung

Informationen zur Oncothermie beim Hamburger Kongress der Radioonkologie

Hyperthermie in multimodalen Konzepten der Strahlentherapie bei Krebs
(PM) Troisdorf, Hamburg, 22.06.2015 - Mit Informationen zur lokalen Wärmetherapie präsentiert sich die Troisdorfer Oncotherm GmbH bei der 21. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) vom 25.–28. Juni 2015 in Hamburg. Prof. Dr. András Szász, Begründer der Oncothermie: „Wir nutzen den wichtigsten deutschen Kongress zum Thema Radioonkologie als Plattform, um die Möglichkeiten einer Komplementärmedizin bei Krebs vorzustellen. Wir verstehen die lokal eingesetzte Oncothermie dabei als Teil von multimodalen Behandlungskonzepten, in denen die Wärmetherapie co-medikativ mit den beim Kongress diskutierten Strahlentherapien zur Anwendung kommen kann“.

An der Hamburger Tagung zur Radioonkologie werden 2.900 klinische und niedergelassene Ärzte, Physiker, Strahlenbiologen, Pflegekräfte und medizinischer Nachwuchs aus Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie dem benachbarten Ausland erwartet. Prof. András Szász: „Es ist gut, wenn sich Fachkongresse öffnen und interdisziplinär ausgerichtet sind. In ein komplementärmedizinisches Konzept einer Radioonkologie passt die co-medikative Wärmetherapie. Sie kennt keine Berührungsängste, sondern sucht den Nähe zu klassischen Verfahren und den Diskurs mit ihren Vertretern“.

Oncothermie und Hyperthermie folgen der Grundannahme, dass Krebszellen empfindlicher auf Wärme reagieren als gesunde Körperzellen. Die Oncothermie greift einerseits Krebszellen direkt an. Andererseits verstärkt sie die Durchblutung des Tumors und macht ihn aufnahmefähiger für Chemo- und Strahlentherapien. Deren Dosierung kann sinken. Die Kombination der Effekte, Temperatur und elektrisches Feld, sind Treiber des angestrebten, programmierten Zelltodes. Dabei geraten nur kranke Zellen unter thermischen Stress. Die Oncothermie will diesen Effekt gezielt erreichen und fokussiert den Tumor, nicht das Umfeld. So arbeitet die Wärmetherapie körperregional begrenzt und nicht gewebeverletzend.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Oncotherm GmbH
Frau Janina Leckler
Zuständigkeitsbereich: Leiterin Marketing
Belgische Allee 9
53842 Troisdorf
+49-2241-31992-23
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ONCOTHERM

Oncotherm (Troisdorf) entwickelt, produziert und vertreibt seit 1988 Therapiesysteme auf Grundlage des selektiven Erwärmungsverfahrens der lokal regionalen Oncothermie. Das Unternehmen gründet auf der Forschung von Professor Dr. ...
PRESSEFACH
Pressekontor im Alten Land
Alter Marktplatz 10
21720 Steinkirchen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG