VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressebüro Beck e.K.
Pressemitteilung

Vorreiter in der mobilen Marktforschung: Noceanz GmbH präsentiert ihre App „wasdenkstDU?“

Das Würzburger Unternehmen bietet mit seiner App schnelle Ergebnisse und belohnt Teilnehmer an Umfragen finanziell
(PM) Würzburg, 25.09.2015 - Schnelle Resultate, oft günstiger als eine telefonische Befragung, und eine große Community an Umfrageteilnehmern: Das neue Marktforschungs-Tool der Noceanz GmbH aus Würzburg ist seit März 2015 auf dem Markt und bietet sowohl Auftraggebern als auch Interviewpartnern neben hohem Informationsgehalt weitere Vorteile, die es bei herkömmlichen Befragungen nicht gibt.

Die Funktionsweise der App ist einfach: Die User melden sich an, können somit an Umfragen teilnehmen und selbst solche erstellen. Sie erhalten Benachrichtigungen, wenn neue Umfragen von Noceanz-Kunden vorliegen. Die Auftraggeber können für ihre Umfragen auch bestimmte Zielgruppen selektieren. Dabei werden diese von Noceanz GmbH beraten. „Weil wir ein breites Spektrum anbieten, können wir unsere Auftraggeber hinsichtlich der Methode optimal beraten und Umfragen gleichzeitig mit App und einer anderen Methode betreiben“, erläutert der 46-Jährige.

Die App mit dem Namen „wasdenkstDU?“ hat sowohl für den User als auch für den Auftraggeber einen vielfachen Nutzen. Während der Teilnehmer an der Umfrage durch Angabe seiner Meinung Geld verdient und selbst Fragen mittels der App einstellen kann, erhält der Auftraggeber schnelle Ergebnisse und eine gute Quote an Antworten. Zudem gibt es einen weiteren großen Vorteil für die Nutzer: Dieser ist unabhängig von Telefon und Computer. „Wir reagieren damit auf das veränderte Nutzungsverhalten, denn ein Smartphone-User nutzt sein Gerät durchschnittlich 200 Mal am Tag“, sagt Michael Schäfenacker.

Solche Gewohnheiten waren auch einer der Gründe, warum die Würzburger die App entwickelten. Viele Personen haben keinen Festnetzanschluss mehr und nutzen kaum noch Computer. Zudem gehen laut Michael Schäfenacker die Responseraten bei anderen Umfrageverfahren zurück.

Ansprechen möchte Noceanz GmbH jene Nutzer, die Spaß an Umfragen haben, eigene Fragen einer größeren Community stellen und dabei noch etwas Geld verdienen möchten. Attraktiv ist die App für jene Kunden, die bei Umfragen neue Wege gehen und bestimmte Zielgruppen befragen möchten, die über andere Verfahren kaum zu erreichen sind, etwa Jugendliche und junge Erwachsene. Michael Schäfenacker meint dennoch: „Natürlich erreichen wir mit unserer App auch ältere Zielgruppen bis ca. 60 Jahre.“

„wasdenkstDU?“ bietet nützliche Information und Unterhaltungswert

Beteiligt an der technischen Entwicklung von „wasdenkstDU?“ ist die Firma Webfactor aus Würzburg. Sie betreibt unter anderem die App „Mehrtanken.de“ mit rund 3,5 Mio. Usern. Die Entwicklung von „wasdenkstDU?“ dauerte rund 15 Monate – von der Idee bis zum fertigen Produkt. Die App läuft auf mobilen Endgeräten unter den Betriebssystemen iOS und Android. Sie ist optimiert für den Gebrauch auf Smartphones, läuft aber auch auf Tablets.

Was die Sicherheit der Daten der Nutzer angeht, legt Michael Schäfenacker viel Wert auf seriöse und vertrauliche Behandlung. „Wir geben nie personenbezogene Daten an Auftraggeber weiter. Antworten werden immer anonym ausgewertet. Ein Rückschluss auf einzelne Personen ist für unsere Kunden nicht möglich,“ sagt der Geschäftsführer.

Worin aber sieht der Noceanz-Leiter den Vorteil der App aus seiner Sicht? „Wir unterschieden uns von anderen Anbietern, indem wir eine Community ausschließlich für die App haben und die Teilnehmer zu Umfragen einladen. Der Unterhaltungsfaktor motiviert die Teilnehmer bei Befragungen. Marktforschung ist somit nicht nur „trockenes Fragebogen ausfüllen““, meint Michael Schäfenacker.

Für die Zukunft erhofft er sich gute Perspektiven, weil der Markt sich in den nächsten zwei Jahren erst entwickeln wird. „Wir sind in einer ähnlichen Situation wie bei der Online-Befragung vor zehn bis 15 Jahren“, sagt der Geschäftsführer. Damals seien die Vorbehalte recht groß gewesen. Ist das repräsentativ? Ist das technisch sauber umsetzbar? So etwa lauteten die Fragen der Kunden. Längst sind solche Online-Befragungen das in der Marktforschung mit am meisten verwendete Instrument. „Deutschland steht hinsichtlich der Entwicklung der mobilen Marktforschung noch am Anfang. In England und den USA findet diese schon heute viel mehr Akzeptanz“, bemerkt Michael Schäfenacker.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
NoceanZ GmbH
Herr Michael Schäfenacker
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführer
Friedrich-Bergius-Ring 15
97076 Würzburg
+931-260270 -10
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER NOCEANZ GMBH

Die NoceanZ GmbH wurde im Jahr 1995 als Schäfenacker Marktfortschung & Unternehmensberatung gegründet und beschäftigt neben dem Geschäftsführer Michael Schäfenacker 27 Mitarbeiter. Das Würzburger Unternehmen ...
PRESSEFACH
Pressebüro Beck e.K.
Friedrich-Bergius-Ring 15
97076 Würzburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG