VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
MCM Investor Management AG
Pressemitteilung

Mit durchschnittlichem Einkommen zum Immobilientraum

Eine Studie der Landesbausparkasse zeigt, dass ein mittleres Einkommen reicht, um ein Haus zu kaufen. Doch es gibt auch interessante Alternativen – beispielsweise Genussrechte.
(PM) Magdeburg, 17.12.2013 - Laut einer Studie des Berliner Forschungsinstitutes Empirica im Auftrag der Landesbausparkassen (LBS) können sich Bundesbürger vermehrt Immobilien leisten. Dieser Zustand hängt vor allem mit dem steigenden Durchschnittseinkommen zusammen. Regional unterscheiden sich die Ausgangssituationen: In Bayern, vor allem in München, benötigen Menschen mehr als das doppelte Durchschnittseinkommen, um sich den Traum vom Eigenheim erfüllen zu können.

In den meisten Regionen reicht hingegen ein mittleres Haushaltseinkommen zur Finanzierung einer gebrauchten Immobilie aus. In manchen ostdeutschen Städten ist sogar weniger als ein Viertel des Durchschnittseinkommens nötig. Zwischen den Regionen herrscht ein erheblicher Preisunterschied: Die von Empirica errechneten monatlichen Mindesteinkommen für Eigenheimerwerber reichen in einer großen Spanne von fast 9800 Euro im Landkreis Starnberg oder knapp 8800 Euro in München bis zu lediglich 500 Euro im Kyffhäuserkreis in Thüringen.

Für die Expirica-Forscher ist der Erwerb von Wohneigentum in der Region dann machbar, wenn bei einem Eigenkapital in Höhe eines Jahresnettoeinkommens die Finanzierungsbelastung von insgesamt sechs Prozent pro Jahr für Zins und Tilgung 35 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens nicht übersteigt.

Zu beachten sei, dass die Käufer eines gebrauchten Eigenheims auch häufig noch einen zusätzlichen Modernisierungsaufwand bewältigen müssen. Die Analysten betonen, dass die Frage der Bezahlbarkeit aber immer eine Frage des Einzelfalls sei. Nicht nur das Einkommen und das Eigenkapital seien entscheidend, sondern vor allem auch die Verfügbarkeit von geeigneten Objekten.

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hatte vergangene Woche für die größten deutschen Städte einen Preisanstieg von 6,5 Prozent vorausgesagt. Hingegen dürften die Haushaltseinkommen wohl nicht so stark anziehen. Wer kein Einzeleigentum erwerben möchte oder bereits Sachwertvermögen hat, aber trotzdem in den gewinnbringenden, deutschen Immobilienmarkt investieren möchte, ist bei der MCM Investor Management AG richtig aufgehoben. Das Magdeburger Unternehmen lässt seine Anleger in Form von Genussrechtskapital von der Immobilien-Hype profitieren. Damit wird einer breiten Zielgruppe der Zugang zum Immobilienmarkt erleichtert. Zwischen Anleger und MCM Investor Management AG besteht eine Win-Win-Beziehung: Profitiert die MCM Investor Management AG, profitieren auch deren Anleger.

Weitere Informationen unter www.mcm-investor.de
PRESSEKONTAKT
MCM Investor Management AG
Herr Enrico Selig
Lennèstr. 11
39112 Magdeburg
+49-391-5 36 45 410
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MCM INVESTOR MANAGEMENT AG

Die MCM Investor Management AG kann auf eine 15-jährige Unternehmenshistorie verweisen. Das Management hat sich in dieser Zeit das Wissen angeeignet, Investitionen in Immobilien als ganzheitlichen Prozess zu begleiten, um den Kunden maximalen ...
PRESSEFACH
MCM Investor Management AG
Lennèstr. 11
39112 Magdeburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG