VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Company Formation USA Inc.
Pressemitteilung

Häufige Fragen zur Firmengründung in den USA

Wo und wie gründet man eine Firma in Amerika?
(PM) Cape Coral Florida, 23.05.2011 - Welche Vorteile bietet eine Firmengründung in den USA ?

* Kein Stammkapitalnachweis
* Kapitalisierung & Börsengang möglich(Mit Auflagen!)
* Steuervorteile
* Anonymität für den Besitzer
* Haftungsfreistellung
* Vermögensschutz
* Erbschaftssteuer entfällt
* Neustart nach Insolvenz/Konkurs

Wer kann eine USA-Corporation gründen?

Jede natürliche und juristische Person kann — unabhängig von ihrem Wohnsitz und ihrer Nationalität — eine Firma in den USA gründen. Allerdings benötigt man zur Firmengründung einen so genannten U.S. Registered Agent. Der Gründer selbst muss für die Unternehmensgründung jedoch nicht in die USA reisen.

Brauche ich zur Gründung ein Mindestgründungskapital?

Die Gesellschafter bestimmen selbst, wann und in welcher Höhe sie die Einlagen erbringen. Ein Mindestbetrag für die Gründung ist nicht vorgeschrieben, weder für das genehmigte, das gezeichnete oder das einzuzahlende Kapital. Somit kann die Corporation im Prinzip mit einem Dollar/ einem Euro gegründet werden.

Was ist eine LLC?

Die Limited Liability Company (LLC) ist eine verhältnismäßig junge Rechtsform, die jedoch zunehmend an Bedeutung gewinnt. Sie verdient ihr besonderes Interesse vor allem dadurch, dass sie die Steuervorteile einer Partnership mit den Haftungsbeschränkungen einer Corporation auf sich vereinen kann.

Das bedeutet, dass bei einer LLC die Gesellschafter nur mit ihrer Einlage, nicht mit ihrem gesamten Privatvermögen haften, da die Company als ein eigenständiges Rechtsubjekt gilt. Die Gewinne der LLC werden jedoch als Einkommen der Partner persönlich besteuert, wodurch ein Steuervorteil gegenüber einer Corporation entsteht. Die Doppelbesteuerung fällt weg. Die Gründung einer LLC ist ähnlich unkompliziert wie bei einer Corporation. Dies gilt für die formellen Anforderungen als auch die Gründungskosten.

Was ist eine Incorporation?

Bei der Rechtsform der US-amerikanischen Corporation handelt es sich um eine juristische Person mit eigener Rechtspersönlichkeit in Form einer Kapitalgesellschaft. Das Kapital der Gesellschaft wird durch Shareholders (Aktionäre) aufgebracht.

Im Gegensatz zu einer deutschen Aktiengesellschaft gibt es keine Pflicht zur Einzahlung des Nennkapitals. Zwar wird die Corporation bei der Gründung mit einem autorisierten Kapital (sogenanntes "Authorized Capital"), das in eine bestimmte Anzahl von autorisierten Aktien (sogenannte "Authorized Shares") zerlegt ist, ausgestattet. Das Authorized Capital kann jedoch von den Aktionären nicht eingefordert werden.

Kann ich mit meiner US Firma weltweit agieren?

Mit einer US-Corporation sind Sie mit Ihren Unternehmensaktivitäten in keiner Weise auf den US- Markt beschränkt. Jede ordnungsgemäß eingetragene US-Firma kann weltweit handeln und Tochtergesellschaften gründen.

Wie sieht die Steuerpflicht einer US-Corporation aus?

Eine Firma, die in den USA registriert ist und dort einen Firmensitz hat, kann auch aus den USA handeln, aus den USA Rechnungen an Kunden erstellen und somit Gewinne in den USA versteuern. Sie sind als Kapitalgesellschaften mit ihrem Welteinkommen in den USA unbeschränkt steuerpflichtig.

Die U.S. Körperschaftssteuer der Corporation (= Federal Corporate Income Tax) für aktive Corporationen ist 15 Prozent bei Nettogewinnen bis zu 50.000 US-Dollar. Die Steuer steigt dann progressiv an bis zum Höchstsatz von 34 Prozent beziehungsweise ab Nettogewinnen von zehn Millionen US-Dollar sind es 36 Prozent. Es gibt im Staat Florida keine Umsatz-, Mehrwert- oder Gewerbesteuern.

Außerdem unterliegen Corporations dem deutschen Steuerrecht, sofern sie in Deutschland geschäftlich tätig sind, denn die Steuerpflicht erwächst am Ort der Leistungserbringung. Entscheidend ist hierbei der Begriff der Betriebsstätte. Es liegt die sogenannte "beschränkte Steuerpflicht" in Deutschland vor (vergleiche § 2 Nr. 1 Körperschaftsteuergesetz – KStG). Die Steuern, die dabei anfallen, hängen von der Rechtsform des Unternehmens ab. Sie entsprechen den Steuern, die ein Unternehmen mit der entsprechenden deutschen Rechtsform zahlen müsste. Zu beachten sind hierbei auch die Vorschriften des Doppelbesteuerungsabkommens zwischen den USA und Deutschland.

Wie sieht es mit der Haftungsfrage aus?

Es gibt die unterschiedlichsten Gründe seine Geschäfte unter dem Schutzmantel einer Gesellschaft zu führen. Als Inhaber, Teilhaber, Gesellschafter oder auch Direktor einer US Gesellschaft können Sie nicht für geschäftliche Verpflichtungen persönlich haftbar gemacht werden. Auf Grund der Tatsache, das es zur Gründung einer USA Corporation oder auch USA LLC keiner Einlage (Stammkapital) bedarf, erstreckt sich das Haftungspotential folglich lediglich auf die US Gesellschaft und deren Geschäftswert.

Wie lange dauert die Gründung einer US Firma?

In der Regel nur wenige Tage.
PRESSEKONTAKT
Company Formation USA Inc.
Herr Mike Walter

+1-239-2061200
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER COMPANY FORMATION USA INC.

Firmengründungen in den USA seit 1999 Service in allen 50 US-Bundesstaaten. Registered Agent Service Notary Public
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Company Formation USA Inc.
1227 Del Prado Blvd
33990 Cape Coral
United States
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG