VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Convensis Group GmbH
Pressemitteilung

„Grüne Finanzberatung“ gewinnt an Bedeutung

Ob „grünes“ Geld, ethische Investitionen oder Social Responsible Investments – die Anzahl nachhaltiger Geldanlagen hat sich seit dem Jahr 2008 in Europa fast verdoppelt.
(PM) Stuttgart, 21.04.2011 - Der europäische Markt umfasst mittlerweile ein Volumen von etwa fünf Billionen Euro (Eurosif-Studie 2010). Wie die im März 2011 veröffentlichten Öko-Test-Ergebnisse gezeigt haben, ist es jetzt wichtig, die „grünen Geldanlagemöglichkeiten“ genau zu prüfen. Dabei kommt der kompetenten Finanzberatung eine wichtige Bedeutung zu.

Investitionsmöglichkeiten in eine grüne und gleichzeitig rentable Zukunft werden heute mehr denn je nachgefragt. Ein ethisch vertretbares Investment, bei dem keine Diskrepanz zwischen Ökonomie und Ökologie entsteht, klingt für immer mehr Anleger attraktiv. Damit steigt auch der Informationsbedarf zu grünen Geldanlagen.

Dusko Stanic, Experte für nachhaltige Investments bei der Finanzmanufaktur GmbH in Ludwigsburg, empfiehlt den Menschen, die heute ihr Geld in grüne Projekte investieren wollen, eine umfassende Beratung bei unabhängigen Finanzmaklern. Diese können ihren Kunden unabhängige und maßgeschneiderte Empfehlungen für Geldanlagen geben und vor unsicheren und nicht hundertprozentig nachhaltigen Anbietern warnen. Anders als bei vielen Banken sind unabhängige Finanzberater auf kein bestimmtes Portfolio oder Basisprovisionen festgelegt.

Die Berater müssen zudem ausdrücklich überprüfen, ob das angebotene Modell wirklich nachhaltig ist. „Wie realistisch sind die Rendite-Erwartungen, wer sind genau die Initiatoren, wie ist die Verfügbarkeit und die Gesamtlaufzeit der Investitionen,“ betont Stanic. „Wie die Öko-Test-Ergebnisse gezeigt haben, gibt es Produkte auf dem Markt, die als Marketing-Strategie das Wort „Grün“ in dem Namen tragen, aber bei einer genauen Überprüfung Aktien der Atomkraftwerk-Unternehmen beinhalten.“

Als Beispiel für Erfolg eines nachhaltigen Investments bringt Dusko Stanic das empfindliche Korallenriff Great Barrier Reef vor der Küste Australiens. „Mit der Einschränkung von Pestiziden und einem Programm zur ökologischen Landwirtschaft hat der Australische Staat ein Tourismusprogramm in dieser Region ins Leben gerufen. Und verdient daran mit 2,9 Milliarden Euro mittlerweile mehr als an der Agrarindustrie.“

Zurzeit ist es in der globalen Finanzbranche noch schwierig, hundertprozentig grüne und langfristig rentable Geldanlagen zu finden. Die Zustände und Richtlinien eines Unternehmens, eines Projektes oder eines Fonds können sich von Tag zu Tag ändern. Die Ratings, die die meisten Finanzberater als Grundlage für ihre Vorschläge heranziehen, basieren aber auf den Ergebnissen eines bestimmten Zeitpunktes. Zudem können ökologische und ethisch-soziale Kriterien unterschiedlich definiert werden. Da bedarf es in der Zukunft weiterer Recherchen und neuen Kriterien, so Stanic.

Auf Basis persönlicher Informationsreisen und ausführlichen Recherchen empfiehlt Stanic beispielsweise güne Geldanlage in Costa Rica. „Der Waldbestand in Costa Rica, der bis in die 1980er Jahre zu 80 Prozent gerodet war, ist wieder auf 50% auf seiner ursprünglichen Fläche gewachsen,“ erzählt er. Anfangs finanziert durch Privatinvestoren, gibt es in Costa Rica mittlerweile 20 Naturreservate mit rund 27% Anteil an der Staatsfläche. Der größte Devisenbringer des Landes ist der Ökotourismus.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Convensis Group
Frau Janika Prott
Zuständigkeitsbereich: PR_Beraterin
Friedrichstr. 23b
70174 Stuttgart
+49-711-365337 74
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER CONVENSIS GROUP GMBH

Dem heutigen Informationsbedarf der Kunden und Stakeholdern kann nur mit strategisch geleiteter und vernetzter Kommunikation begegnet werden. Daher versteht sich die Convensis Group als ein Netzwerk für integrierte Kommunikation verschiedener, ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Convensis Group GmbH
Friedrichstr. 23b
70174 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG