VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Pressemitteilung

Fraunhofer Allianz Bau unterstützt den Vizeweltmeister des „Solar Decathlon 2010“

(PM) Holzkirchen, 28.07.2010 - Als eines von vier deutschen Teams sicherte sich die Hochschule Rosenheim die Teilnahme am „Solar Decathlon Europe 2010“ in Madrid und belegte dort mit fachlicher Unterstützung der Fraunhofer-Allianz Bau als beste europäische Mannschaft den zweiten Platz. „Wir freuen uns sehr über das gute Abschneiden und möchten das Team um Projektleiter Marcus Wehner beglückwünschen“, sagt Prof. Dr. Klaus Sedlbauer, Sprecher der Fraunhofer-Allianz Bau und Leiter des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP. Seit dem 24. Juli 2010 ist das Plus-Energie-Haus der „Vizeweltmeister“ auf der Landesgartenschau in Rosenheim zu besichtigen.

Aufgabenstellung des internationalen Wettbewerbs war, ein energieautarkes Haus zu konzipieren, das seinen Energieverbrauch ausschließlich durch Solarenergie deckt. Das Plus-Energie-Haus durfte eine Grundfläche von 74 Quadratmetern nicht überschreiten und sollte dabei Wohnraum für zwei Personen bieten.

Das Team „ikaROS Bavaria“ der Hochschule Rosenheim konnte mit seinem Solarhaus besonders in den Kategorien „Comfort Conditions“ (Raumklima und Behaglichkeit), „Electrical Energy Balance“ (elektrische Energiebilanz), „Appliances and Functioning“ (Haushaltsgeräte) und „Lightning“ (Beleuchtung) punkten und belegte dort jeweils den ersten Platz. Nach zehn Wettkampftagen und einem spannenden und knappen Finale lagen die Rosenheimer Studierenden mit 810,96 Punkten um weniger als einen Punkt hinter dem Gewinner-Team der Virginia Polytechnic Institute & State University (811,83 Punkte) auf Platz zwei.

Insbesondere mit dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik – leitendes Institut der Fraunhofer-Allianz Bau – hatten die Studierenden aus den unterschiedlichen Fakultäten der Ingenieurwissenschaften, Holztechnik und Bau, Informatik, Innenarchitektur, Elektroinformationstechink sowie Wirtschaftsingenieurwesen beratende und praktische Unterstützung. Bereits in der Planungsphase trug die Fraunhofer IBP-Software WUFI®-Plus zur Erfüllung aller wärme- und feuchtetechnischen Anforderungen bei. Weitere Unterstützung konnte zur Konditionierung des Raumklimas sowie bei der Einrichtung und Inbetriebnahme der Mess-, Regel- und Elektrotechnik geleistet werden.

Hintergrundinformation
Der „Solar Decathlon“ ist ein weltweiter Wettbewerb für Hochschulen. Nach vier Durchgängen im zweijährigen Turnus in Washington D.C. fand er dieses Jahr zum ersten Mal in Europa statt. Bei dem gemeinsam durch das U.S. Energieministerium und das spanische Bauministerium ausgeschriebenen „Solaren Zehnkampf“ geht es um die Entwicklung und Realisierung eines energieautarken Wohngebäudes (ca. 74 m²), das nur durch Sonnenenergie betrieben wird. Von den 800 eingeladenen Hochschulen und Universitäten qualifizieren sich 20 für den Wettbewerb.

Ansprechpartner für weitere Anfragen:
Fraunhofer-Allianz Bau
Andreas Kaufmann M.Eng.
Tel.: +49(0) 8024/ 643-240, Fax: +49(0) 8024/ 643 - 366
andreas.kaufmann@ibp.fraunhofer.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Janis Eitner
Fraunhoferstr. 10
83626 Valley
+49-8024-6430
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR BAUPHYSIK IBP

Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP befasst sich mit Forschung, Entwicklung, Prüfung, Demonstration und Beratung auf den Gebieten der Bauphysik. Hierzu gehören der Schutz gegen Lärm und Schallschutzmaßnahmen in ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Fraunhoferstr. 10
83626 Valley
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG