VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
3F Kommunikation e.K.
Pressemitteilung

Ford schaut voraus: Automobilhersteller optimiert Ersatzteillogistik mit AX4 Report

(PM) Frankenthal, 04.05.2012 - Der Automobilhersteller Ford setzt zur besseren Steuerung seiner Ersatzteillogistik auf AX4 Report – ein neues Modul der Logistikplattform AX4. Mit der cloud-basierten Anwendung ist das Unternehmen in der Lage, sein 230.000 Teile umfassendes europäisches Ersatzteilprogramm und 1.600 Lieferanten punktgenau zu koordinieren. Das Analyse-Tool erlaubt Ford zukünftig durch die Kombination von Informationen aus Lieferabruf - und Sendungsdaten eine exaktere Planung von Personalstärke, benötigtem Verpackungsmaterial und Kapazitäten an wichtigen Umschlagpunkten.

Damit bestellte Ersatzteile schnellstmöglich beim Händler landen, ist eine reibungslos funktionierende Lieferkette im Beschaffungsprozess von Ford of Europe entscheidend. Dazu zählt auch eine Vorhaltung der richtigen Verpackungen. Denn ein großer Teil der Ersatzteilsendungen der Lieferanten wird vor der Einlagerung im Ford-Lager in verkaufs- und einlagerfähige Verpackungseinheiten umgepackt. Wären die benötigten Verpackungen nicht vorrätig, würde der Lieferprozess stocken und Ford müßte mit der Weiterversendung der Ware warten, bis die Verpackungen wieder nachbevorratet würden. Eine frühzeitige Information – sowohl über Ankunft und Menge der Ersatzteile als auch über die notwendigen Verpackungsmaterialen – verringert die Sicherheitsbestände und sorgt dafür, dass der Kunde seine Ware pünktlich erhält.

Ford nutzt bereits seit vielen Jahren die Logistikplattform AX4 zur Steuerung der Beschaffungstransporte für die Ersatzteile. Nun wurde die Lösung um das neue Modul AX4 Report erweitert. Das cloud-basierte Management-Tool versorgt Ford durchgehend mit den aktuellsten Daten und Kennzahlen in Bezug auf seinen Warenfluss. Die Abladestellen und Vertragspacker nutzen diese Auskünfte zukünftig für eine verbesserte Disposition ihrer Ressourcen.

Da alle eingehenden Sendungen von Ford über die Logistik IT-Plattform AX4 abgebildet werden, sind die wichtigsten Daten des Unternehmens bereits auf der Plattform verfügbar. Dazu zählen unter anderem auch Stammdateninformationen wie Verpackungstyp und Größe der Ware. Durch die Zusammenführung der Daten aus unterschiedlichen Quellen erhält Ford die tatsächliche Summe seiner benötigten Verpackungsdaten und kann Vorhersagen in Bezug auf Ankunftszeit, zu erwartendes Volumen und benötigtes Verpackungsmaterial treffen. Durch die übersichtliche Darstellung aller Daten sind Abweichungen vom Normalvolumen schnell zu erkennen und es kann rechtzeitig, z.B. durch Nachbestellung von Verpackungsmaterial, darauf reagiert werden.

Die Ford Mitarbeiter erhalten deshalb zwei Gruppen von Auswertungen über AX4 Report: eine langfristige Vorhersage von eingehenden Sendungen je Abladestelle und Vertragspacker, die über dem normalen Volumen liegen, sowie eine Hochrechnung für das Volumen der nächsten 14 Tage mit kurzfristigem Planungshorizont. Durch die langfristigen Vorhersagen können die Mitarbeiter besser notwendige Lagerbestände und Ressourcen planen. Die kurzfristigen Aussagen auf Basis derselben Daten in AX4 ermöglichen Ford eine präzisere und flexiblere Steuerung seiner Ersatzteillogistik.

Über 171.000 Ersatzteilsendungen hat Ford im Jahr 2011 über die Logistik IT-Plattform AX4 gesteuert.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
AXIT AG
Saskia Arnold
Zuständigkeitsbereich: Pressekontakt
Nachtweideweg 1-7
67227 Frankenthal
+49-6233-45943118
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AXIT_PF_070312

Die auf Cloud-Logistik spezialisierte AXIT AG, Frankenthal, betreibt mit AX4 die meistgenutzte IT-Logistikplattform zum unternehmensübergreifenden Management von Logistikprozessen in Europa. Logistikdienstleister wie Verlader managen mit AX4 ...
PRESSEFACH
3F Kommunikation e.K.
Graf-Moltke-Straße 59
28211 Bremen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG