VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Pressemitteilung

Fit für die Cloud

Umwandlung softwarebasierter Dienste in Cloud-fähige Anwendungen
(PM) Stuttgart, 18.03.2013 - Wie wird aus einem traditionellen Softwareangebot eine Cloud-fähige Anwendung? Im EU-Projekt ARTIST entwickeln zehn internationale Partner, darunter das Fraunhofer IAO, dazu Vorgehensweisen und Werkzeuge. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen Unternehmen dabei unterstützen, ihre Programme kosteneffizient für das Cloud-Zeitalter fit zu machen.

Das Cloud-Paradigma eröffnet neue Nutzungspotenziale für Anwender und ermöglicht es Unternehmen, neue Leistungen mit geeigneten Geschäftsmodellen anzubieten. Eine Migration von bestehender Software in die Cloud, wie sie im EU-Projekt »ARTIST: Advanced software-based service provisioning and migration of legacy software« angestrebt wird, bietet für Firmen mit eigener Softwareentwicklungsabteilung Chancen, neue Geschäftsmodelle aufzubauen, zusätzliche Kundengruppen zu erschließen und ihre Software auf eine neue tragfähige technologische Basis zu stellen.

Das von der Europäischen Kommission geförderte Projekt ARTIST verfolgt das Ziel, die Weiterentwicklung von bestehender Software mit innovativen Methoden und Werkzeugen zu unterstützen – beginnend mit den Anforderungen bis zum lauffähigen Programm. Hierzu erarbeiten die Partner Vorgehensweisen und entwicklungsunterstützende Werkzeuge, mit denen bestehende konventionelle Java- und C#-Anwendungen in Cloud-fähige Anwendungen umgewandelt werden können. Dabei werden nicht nur technische Fragestellungen, sondern auch Realisierbarkeit und Aufwand einer Cloud-Migration sowie deren Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle berücksichtigt.

»ARTIST« verfolgt bei der Softwaremodernisierung einen modellbasierten Ansatz, um die Analyse der Altanwendung (Reverse Engineering) und die Entwicklung der neuen Anwendung möglichst automatisiert zu unterstützen. Bei der Migration entstehen plattformunabhängige Modelle, die verschiedenste Aspekte der alten und der neuen Anwendung beschreiben. Diese Modelle werden mit Hilfe automatisierter Transformationen in technologiespezifische Lösungen umgewandelt.

Um diese Modelle und Transformationen verwalten und in späteren Projekten wiederverwenden zu können, entwickelt das Fraunhofer IAO eine Modelldatenbank. Diese stellt Entwicklern einerseits die Modelle und Transformationen direkt in ihrer Arbeitsumgebung zur Verfügung. Andererseits werden ausgewählte, wiederverwendbare Projekterzeugnisse über eine Weboberfläche der Entwickler-Community zur Verfügung gestellt.

Die Ergebnisse von ARTIST sollen Softwareherstellern helfen, bestehende Anwendungen kosteneffizient für neue Softwareparadigmen fit zu machen, sodass sowohl Softwarehersteller als auch Nutzer von Open Source Software von den Vorteilen der neuen Paradigmen profitieren können.
PRESSEKONTAKT
Fraunhofer IAO
Herr Oliver Strauß
Zuständigkeitsbereich: Softwaretechnik
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
+49-711-9702406
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO

Wie arbeiten und leben Menschen in Zukunft? Zu dieser und ähnlichen Fragen forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Fraunhofer IAO und bringen ihre Erkenntnisse ergebnisorientiert in die Anwendung. Unsere Expertinnen und Experten ...
PRESSEFACH
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG