VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressekontor im Alten Land
Pressemitteilung

Firing up Cancer: Hyperthermie auf dem Weg zum mainstream treatment

Hyperthermie-Kongress in Zürich: 30. Jahrestreffen der European Society for Hyperthermic Oncology
(PM) Troisdorf/Zürich, 11.06.2015 - Die 30. Jahrestagung der European Society for Hyperthermic Oncology (ESHO) steht unter dem programmatischen Motto: „Firing up cancer“. Vom 24. bis 26. Juni 2015 diskutieren Ärzte, Physiker, Ingenieure und Biologen der Hyperthermie-Community aus sieben Ländern Anwendungsmöglichkeiten der Hyperthermie sowie den Stand der Forschung und entsprechende Studien. Die Veranstaltung wird u.a. unterstützt von der Troisdorfer Oncotherm GmbH. Prof. Dr. András Szász, Begründer der Oncothermie: „Eine der Debatten der Tagung folgt der These "There is strong evidence to support that hyperthermia sensitizes cancer stem cells. Hier knüpft auch die Oncothermie als lokale Wärmetherapie an. Sie zielt darauf ab, Krebszellen gegenüber Chemo- oder Strahlentherapie anfälliger zu machen. Klassische Methoden können dann in einer solchen co-medikativen Komplementärmedizin effektiver sein. Verschiedene Beiträge stellen auf diesen Einsatz der Hyperthermie bei unterschiedlichen Formen der Krebserkrankung ab.“

Einlader für dieses “flagship event der thermischen Krebstherapie“ (ESHO) sind das Kantonsspital Aarau und die Foundation for Research on Information Technologies in Society. In der Einladung wird Jens Overgaard, Universität Aarhus, mit einem bezeichnenden Ausspruch zitiert: „the heat is (still) on!“ Die ESHO schreibt weiter, dass viele „Fortschritte notwendig sind, um das Verständnis der zugrunde liegenden biologischen Mechanismen zu erweitern, um die Hardware- und Software-Behandlung zu verbessern und zu entwickeln, zu implementieren und klinische Studien zu interpretieren“. Ergebnisse aus Phase I, II und III der klinischen Studien seien „ermutigend“. Sie unterstützen die Position, dass die Hyperthermie in einer Kombination mit Strahlentherapie und/oder Chemotherapie eine „vielversprechende multimodale Therapie für primäre, wiederkehrende und metastatische Krebserkrankungen“ ist.

Über 40 Referenten werden in über 50 Vorträgen, im Rahmen von Präsentationen oder in kontroversen Debatten zur Rolle der Hyperthermie Stellung nehmen. Die Themen lauten u.a.: Clinical indications for superficial and deep hyperthermia, Molecular insight of combined hyperthermia and radio-/chemotherapy, Hyperthermia and immunomodulation, Reirradiation and hyperthermia in breast cancer; Hyperthermia in rectal cancer, Hyperthermia (in pediatric oncology. Einer zentralen Frage dürfte einer der Vorträge nachgehen. Er trägt den Titel: "How can we assure treatment quality and what is a good hyperthermia treatment?"
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Seemannsheim Krayenkamp
Frau Inka Peschke
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführerin
Krayenkamp 5
20459 Hamburg
+49-40-37096133
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ONCOTHERM

Oncotherm (Troisdorf) entwickelt, produziert und vertreibt seit 1988 Therapiesysteme auf Grundlage des selektiven Erwärmungsverfahrens der lokal regionalen Oncothermie. Das Unternehmen gründet auf der Forschung von Professor Dr. ...
PRESSEFACH
Pressekontor im Alten Land
Alter Marktplatz 10
21720 Steinkirchen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG