VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
FRIWO Gerätebau GmbH
Pressemitteilung

FRIWOs Li-Ion-Knowhow: Mehr als nur Akkupacks von der Stange

Der richtige Umgang mit der Lithium-Ionen-Technologie ist essenziell
(PM) Ostbevern, 13.06.2016 - Die Lithium-Ionen-Technologie (Li-Ion) gehört in Zeiten der Energiewende auf Grund ihres hohen Energiespeicherpotentials zu den Schlüsseltechnologien, um eine dauerhafte sichere Energieversorgung in allen Bereichen des Lebens sicherzustellen. Sie bietet Chancen zur Stromversorgung von Geräten, bei denen es auf Mobilität und Netzunabhängigkeit oder Netzredundanz ankommt. Gleichzeitig ist diese Zellchemie auf Grund der hohen Energiedichte aber nicht ganz ungefährlich, immer wieder kursieren Videos von brennenden Akkus im Internet. Ein sicherer Umgang mit dieser Technologie ist daher essenziell. FRIWO ist sich den Herausforderungen im Umgang mit der Li-Ion Technologie bewusst und bietet daher nicht nur sichere Produkte und Systeme an, sondern gibt auch bereitwillig sein Knowhow weiter - damit alle von den Vorteilen dieser Technologie profitieren können.

Begleitung des Kunden im sicheren Umgang mit Li-Ion-Akkus

Im Angebotsportfolio von FRIWO finden sich daher nicht nur qualitativ hochwertige Akkupacks und „Bundle Solutions“ mit perfekt abgestimmtem Ladegerät wieder, sondern auch Dienstleistungen wie kundennahe Entwicklungsbegleitung oder umfangreiche Beratungen rund um Li-Ion. Die hauseigene FRIWO Academy bietet sogar spezielle Schulungen zu dem Thema. Letzten Endes sind die produzierten Akkupacks nur Teil eines mehrstufigen Konzepts im sicheren Umgang mit dieser Technologie.

FRIWO Akkupacks: Quality First

Produktseitig enthält das Angebotsportfolio behördlich zugelassene, standardisierte Akkupacks sowie kundenspezifische Lösungen. Die FRIWO Standardpacks bieten dem Kunden eine sofort verfügbare Lösung zu einem attraktiven Preis an: Die Auswahl reicht von einfachen Zellkonfigurationen im Bereich 1S bis 13S mit Schutzbeschaltung bis hin zu komplexeren Packs mit Kommunikationsschnittstellen. Die Packs sind dabei auch in kleinen Mengen verfügbar. Für die Packs werden ausschließlich qualitativ hochwertige, industrietaugliche Zellen der Hersteller Samsung, LG, Sony, Panasonic und Lishen nach umfangreichen Auswahltests verwendet. Die Schutzbeschaltungen („Battery Management System“ = BMS) basieren auf den modernsten Schaltkreisfamilien von Texas Instruments, Seiko, Linear Technology, Intersil und Maxim.

Die FRIWO Akkukonfektion stützt sich auf ein mehrstufigen Sicherheitskonzept, von dem unsere Kunden profitieren: Nach der kundenspezifischen Auswahl unserer Hard- und Softwaremodule werden die Akkulösungen in einer zertifizierten Fertigung von geschultem Personal zum fertigen Produkt zusammengesetzt. Jeder Akkupack und jedes BMS werden in automatischen Testsystemen sorgfältig getestet. Dies gewährleistet eine gleichbleibend hohe Qualität und schützt den Kunden vor bösen Überraschungen. Jeder Akkupack erhält zur eindeutigen Identifikation und Nachverfolgung eine individuelle Seriennummer. An dieser Stelle hört die Produktbegleitung seitens FRIWO aber noch nicht auf, denn als abschließender Teil der Designphase gehört die Betreuung der jeweiligen Typzulassung für den Kunden sowie die Bereitstellung einer entsprechend qualifizierten Dokumentation mit zu unserem Portfolio.
Gerade bei kundenspezifischen Lösungen kann FRIWO auf sein erprobtes Baukastensystem zurückgreifen und den Kundenanforderungen entsprechend die optimale Lösung hinsichtlich Zellauswahl, Konfektion, BMS, Kommunikation und Ladetechnik bieten. FRIWO verfügt zudem über eine Konstruktionsabteilung, deren erfahrene Konstrukteure kundenspezifische Gehäusedesigns in kürzester Zeit mit sehr guter Qualität umsetzen können. Das Baukastensystem ermöglicht es, Kundenmuster zügig bereitzustellen.

Moderne Batteriemanagementsysteme lassen die Akkupacks intelligent werden

Heute geht es bei Akkupacks in vielen Fällen nicht mehr nur darum, eine Anwendung einfach nur mit Strom zu versorgen. Die Systeme werden immer intelligenter: Für viele sicherheits- oder gesundheitsrelevante Anwendungen sind beispielsweise Informationen über die Akku-Restlaufzeit oder die maximal verfügbare Leistung des Akkupacks zum Anwendungszeitpunkt von enormer Bedeutung. Komplexere Batteriemanagementsysteme tragen diesen Anforderungen Rechnung. Informative Anzeigen zu SOC („State of Charge“ = Ladezustand) und SOH („State of Health“ = Alterungszustand der Batterie) sind heute problemlos realisierbar. Für eine möglichst hohe Genauigkeit dieser Vorhersagen ist allerdings eine applikationsspezifische Auswahl des „Gas Gauge“ Verfahrens (Füllstandsanzeige) notwendig, denn nicht jeder Algorithmus ist hinsichtlich der Genauigkeit für jede Anwendung geeignet. Anhand kundenspezifischer Lastprofile und mit Kenntnis des späteren Einsatzbereiches der Anwendung kann FRIWO die richtige Auswahl treffen. Vor allem bei höherwertigen Akkus nimmt auch der Kopierschutz einen immer größeren Stellenwert ein. Basierend auf dem SHA (Secure Hash Algorithm) Standard hält FRIWO auch hierfür Lösungen bereit.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
FRIWO Gerätebau GmbH
Herr Michael Rethmann
Von-Liebig-Straße 11
48346 Ostbevern
+2532-81-506
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FRIWO GERÄTEBAU GMBH

FRIWO, ein Tochterunternehmen der im General Standard notierten FRIWO AG, ist ein internationaler Hersteller von LED-Treibern, Stromversorgungen und Ladegeräten für die unterschiedlichsten Branchen. Mit seinen Produkten bedient das ...
PRESSEFACH
FRIWO Gerätebau GmbH
Von-Liebig-Straße 11
48346 Ostbevern
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG