VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Indotco Europe Ltd
Pressemitteilung

Erfolg im "Hinterhof" - Maltesische Limited statt Englische Limited

Firmengründung in Malta - die Alternative zur englischen Ltd?
(PM) Malta, 18.10.2011 - Wie in England, so kennt auch Malta "Private" und "Public" Limited Companies. Die Mehrheit aller Gesellschaften sind Private Limited Companies oder schlicht "Limited Companies". Die Rechtsform der Malta International Trading Company (ITC) wurde Ende 2010 vom Gesetzgeber abgeschafft. Mit einer Bevölkerung von rund 400.000 Einwohnern und einem BIP von 5,7 Mrd. Euro ist Malta der kleinste EU-Mitgliedsstaat bei einer Gesamtfläche von 315,6 qkm. Die Inflationsrate beträgt derzeit 2,9% .

1. Das Recht

In Malta gilt nicht das englische Common Law, sondern ein Zivilgesetzbuch ähnlich dem BGB. Die Tatsache, dass ein solches Gesetzbuch existiert, macht das maltesische Recht für den ausländischen Juristen viel zugänglicher als das Common Law System.

2. Die niedrigen Rechts-/Steuerberatungskosten

Das übersichtliche, unternehmerfreundliche Rechtssystem und die einfache Gerichtsstruktur haben den Vorteil, dass die Rechts- und Steuerberatungskosten nur einen Bruchteil der Kosten ausmachen, die erfahrungsgemäß in England entstehen.

3. Der einheitlicher Gesetzgeber

Das maltesische Rechtssystem ist zugänglich und transparent: In der kostenfrei zugänglichen Online-Datenbank finden sich Gesetze, Rechtsverordnungen und aktuelle Gesetzesentwürfe.

4. Die schnelle / unkomplizierte Gründung

Die Gründungsformalitäten für eine Malta Limited sind sehr umfangreich, so immer wieder die Aussagen einiger Gründungshelfer. Aber: Malta betreibt eine aktive Wirtschaftsförderung und holt gezielt innovative Unternehmen ins Land. Die Behörden sind daher service-orientiert, unternehmerfreundlich und helfen in aller Regel schnell und unkompliziert.

Die nationale Finanzdienstleistungsaufsichtsbehörde MFSA nimmt in Malta die Funktion des Unternehmensregisters (Registry of Companies) wahr. Maltesische companies müssen dort zur Registrierung ihren Gesellschaftsvertrag einreichen, der zwingend aus memorandum of association und fakultativ zusätzlich aus articles of association besteht. Werden keine articles of association zur Registrierung eingereicht, gelten diesbezüglich grundsätzlich die Bestimmungen des ersten Anhangs (First Schedule) zum Companies Act. Die Gebühren sind ebenfalls gesetzlich geregelt. Da es weder in England noch in Malta einen Notar im deutschen Sinn gibt, übernimmt diese Aufgaben ein sogenannter Company Secretary.

5. Die Sprachen / Euro-Zone / Lebenhaltungskosten

Englisch ist neben Maltesisch Amtssprache. Neben Behörden und Gerichten sprechen aber auch fast alle Malteser fließend Englisch, sehr viele zusätzlich auch italienisch und arabisch. Seit 2008 ist Malta auch Mitglied der Euro-Zone.

6. Die Steuern

a) der reguläre Körperschaftssteuersatz ist 35%. Dieser ist auf die Gewinne Ihrer Gesellschaft fällig.
b) als ausländischer Gesellschafter einer Malta-Gesellschaft werden Ihnen aber 80% davon wieder erstattet, womit sich ein effektiver Steuersatz von 5% ergibt.
c) die Erstattung erfolgt spätestens 14 Tage nach Einreichung der Körperschaftsteuererklärung und eines Erstattungsantrages. Diese Frist ist gesetzlich festgeschrieben.
d) die Steuererstattung darf nicht an die Malta-Gesellschaft erfolgen.
e) Umsatzsteuer (VAT). Der Standardsatz beträgt 18%. Ebenso wie in England ist auch auf Malta die Umsatz-Steuer-Erklärung alle drei Monate einzureichen.
d) es besteht Belegaufbewahrungspflicht.

Daneben gibt es vorteilhafte Regelungen im Hinblick auf Quellen- und Kapitalerstragssteuer. Dies macht Malta zu einem sehr interessanten Sitzstaat für die Steuergestaltung innerhalb der EU. Für Malta, Zypern, Irland und andere EU-Staaten mit einem effektiven Köpersteuersatz von weniger als 25% gelten ergänzende Vorschriften: Diese Ländergelten als Niedrigsteuerländer im Sinne des deutsche Außensteuergesetzes (AstG; für andereWohnsitzstaaten gibt es ähnliche Regelungen, z.B. CFC Rules in England)

6. Das Bankengeheimnis

Das Bankgeheimnis in Malta ist gut und gesetzlich verankert so lange es um juristische Personen geht. Malta hat die EU-Zinsbesteuerungsrichtlinie unterschrieben und somit sind Konten von nicht in Malta ansässigen EU-Bürgern vom automatischen Informationsaustausch betroffen. Dies trifft nicht auf Maltesische Gesellschaften zu, da diese als Maltesische Steuersubjekte gelten.

7. Der etwas andere Grund eine Maltesiche Limited zu gründen: Die Mittelmeerinsel Malta hat 300 Sonnentage pro Jahr.

Mehr unter www.indotco.com
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Indotco Europe Ltd
Herr Chris Lauffer
Office 4294 PO Box 15113
B2 2NJ Birmingham
+44--7906575009
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER INDOTCO

Indotco International ist der weltweite Spezialist für Business Solutions. Ein konstanter Wille für Innovationen und Erweiterung unseres Services im Sinne unserer Kunden hat fuer uns Priorität. Wir helfen Ihnen bei diesem Ziel bevor es Ihr Konkurrent tut.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Indotco Europe Ltd
Office 4294 PO Box 15113
B2 2NJ Birmingham
United Kingdom
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG