VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
EURO-LOG AG
Pressemitteilung

Elektronischer Lieferschein ermöglicht Automatisierung im Wareneingang

(PM) Hallbergmoos-München, 21.06.2012 - Als Kontraktlogistiker hat die Fritz Gruppe die Qualität im Wareneingang bei der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) nachhaltig optimiert. Mit einer Supply Chain Management-Lösung von EURO-LOG avisiert die Fritz Gruppe Warenanlieferungen für Heidelberg und generiert auf Basis der Papierbelege der Lieferanten elektronische Lieferscheine. Lieferungen können im Wareneingang aufgrund der Avisierung nun zu 100 Prozent zugeordnet werden. Voraussetzung für die lückenlose Zuordnung der angelieferten Ware ist die Bereitstellung der Wareneingangsdaten im Voraus in elektronischer Form.

Lieferscheinerzeugung per Mausklick

Die Lieferscheine erzeugt die Fritz Spedition mithilfe einer Softwarelösung von EURO-LOG. Die relevanten Bestellungen aus dem SAP-System von Heidelberg werden in das System der Fritz Gruppe eingespielt. Die Fritz Gruppe muss dann nur noch die Lieferscheinpositionen auf den Papierlieferscheinen der Lieferanten über die webbasierte Software von EURO-LOG mit den Bestellungen von Heidelberg abgleichen. Die Mitarbeiter der Fritz Gruppe können die Lieferanten leicht per Mausklick anhand der vorgegebenen Sachnummernschlüssel von Heidelberg auswählen. Auf Grundlage dieser Auswahl wird innerhalb kürzester Zeit mit wenig manuellem Aufwand ein elektronischer Lieferschein nach den Anforderungen von Heidelberg erzeugt. So wurde die Bearbeitung der Lkws im Wareneingang nachhaltig beschleunigt.

Avisierung von Anlieferungen

Für Heidelberg bedeutet der elektronische Lieferschein komplette Transparenz in der Warenanlieferung. Für die Mehrheit der Lieferanten war das Mitführen von Lieferscheinen nach den Anforderungen von Heidelberg nicht möglich. So sieht jeder Lieferschein unterschiedlich aus und enthält verschiedenste Informationen. „Wir bringen unsere Ware dank der EURO-LOG SCM-Lösung nun mit einem hohen Standard ins Werk“, so Thorsten Bauch, Corporate Commodity Manager Logistics bei der Heidelberger Druckmaschinen AG. Das liegt vor allem daran, dass die Lieferscheine durch die Fritz Gruppe schnell und fehlerfrei ausgestellt werden können. Die Daten auf den Lieferscheinen werden korrekt auf Basis der Sachnummernschlüssel von Heidelberg übermittelt.

Elektronische Lieferscheinerzeugung als Wettbewerbsvorteil

Die Fritz Gruppe hat mit der Softwarelösung von EURO-LOG als Kontraktlogistiker einen großen Wettbewerbsvorteil. „Dank des SCM-Systems von EURO-LOG haben wir die Anforderungen der Heidelberger Druckmaschinen AG in kürzester Zeit erfüllt und die Beschaffungslogistik als Kontraktlogistiker übernommen. Das wäre sonst nicht möglich gewesen“, so Günter Gruber, Prokurist der Fritz Spedition GmbH & Co. KG.

Auch andere Firmen aus anderen Bereichen haben aufgrund der innovativen Softwarelösung Interesse an diesem Kontraktlogistikangebot der Fritz Gruppe. Die SCM-Lösung ist flexibel und schnell für verschiedenste Branchen umsetzbar. So wird die Fritz Gruppe das System in naher Zukunft auch für weitere Kunden aus Handel und Maschinenbau einsetzen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
EURO-LOG AG
Frau Stefanie Iske
Am Söldnermoos 17
85399 Hallbergmoos
+49-811-9595-201
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE EURO-LOG AG

Der IT-Dienstleister EURO-LOG wurde 1992 als ein Joint Venture der Deutsche Telekom, France Telecom und Digital Equipment gegründet. 1997 wurde das Unternehmen eine „people owned company“ und entwickelte sich in dieser Dynamik zu einem der ...
ZUM AUTOR
ÜBER HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN

Ein Technologieunternehmen und Partner der Printmedien-Industrie Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ist der international führende Lösungsanbieter und Dienstleister für den Werbe- und Verpackungsdruck. Der Name Heidelberg ...
PRESSEFACH
EURO-LOG AG
Am Söldnermoos 17
85399 Hallbergmoos
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG