VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Bayerische TelemedAllianz
Pressemitteilung

E-Health-Gesetz – Wie werden Ärzte darauf vorbereitet?

Der 3. Bayerische Tag der Telemedizin gibt unter anderem Einblicke in das neue Gesetz
(PM) Ingolstadt, 16.01.2015 - E-Health-Gesetz und Gesundheitstelematik – Sind die Medizinerinnen und Mediziner von morgen überhaupt darauf vorbereitet? Der 3. Bayerische Tag der Telemedizin am 25. März an der FAU Erlangen stellt die Frage nach der Weitsicht der Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Medizin.

Man kann heute in Deutschland noch immer zum Arztberuf zugelassen werden, ohne im Studium auch nur ansatzweise erfahren zu haben was unter Gesundheitstelematik und Telemedizin verstanden wird, geschweige denn was auf dem Markt ist oder wie die Forschungslandschaft dazu aussieht. Zahlreiche Anwendungen von Telemedizin, z.B. Telemonitoring, Telekonsil oder Teletherapie, sind längst gut erprobt und haben sich bei Anwendern und Patienten als erfolgreich erwiesen. Die Ärzteschaft weiß bislang noch zu wenig davon, Ängste und Vorbehalte in der Ärzteschaft beherrschen die Diskussionen, kommuniziert auch über deren Interessenvertretungen. Wie steht der medizinische Nachwuchs zu diesen Themen?

Um für mehr Information zu sorgen, um Schwellenängste abzubauen und um ganz praktisch auch über die notwendigen Rahmenbedingungen zu informieren, bietet die Bayerische TelemedAllianz mit dem „Bayerischen Tag der Telemedizin“ am 25. März zum dritten Mal allen Berufsgruppen der Gesundheitsversorgung, der Medizin, der Pflege und aus therapeutischen Berufen die Möglichkeit des Kennenlernens von Technologien, Anbietern und bereits erfahrenen Anwendern. Herzlich eingeladen sind auch Vertreter von Patienteninteressen, Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen. Nicht zur wegen des erstmals ausgeschriebenen Bayerischen Innovationspreises Gesundheitstelematik richtet sich die Veranstaltung an den Nachwuchs in den Gesundheitsberufen; auch um jetzt – rechtzeitig zur Diskussion um das E-Health-Gesetz – Hinweisen auf notwendige Nachbesserungen in den Ausbildungsinhalten und in der Fortbildung nachzugehen.

Der 3. Bayerische Tag der Telemedizin findet am 25.03.2015 im Neuen Hörsaalgebäude an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen statt (Kongresshomepage: www.telemedizintag.de). In Fach- und Diskussionsforen und durch die begleitende Ausstellung informieren Anwender von Telemedizinlösungen über deren Nutzen und laden zum Kennenlernen ein. Im „Politischen Forum“ diskutieren Experten aus Wissenschaft, Politik, Interessenverbänden und der ärztlichen Selbstverwaltung über Stärken und Schwächen des Entwurfes zum eHealth-Gesetz. Das Publikum ist eingeladen sich über ein Abstimmungssystem (TED) zu beteiligen. Besonders die Meinung der "Jugend" ist gefragt.

Nähere Informationen finden Interessierte auf der Kongress-Homepage.
PRESSEKONTAKT
Bayerische TelemedAllianz
Frau Christine Becker

+49-841-3791639
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BAYERISCHE TELEMEDALLIANZ

Ausgehend von der gegenwärtigen Problematik des Gesundheitsversorgungssektors wird die Bayerische TelemedAllianz als Kompetenzzentrum eine thematische Fokussierung auf Problemstellungen einer patientenzentrierten Telematikzukunft vornehmen und ...
PRESSEFACH
Bayerische TelemedAllianz
Oberer Grasweg 50a
85055 Ingolstadt
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG