VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
MCM Investor Management AG
Pressemitteilung

MCM Investor Management AG: Die Fallen des Immobilieneigentums

Aufgrund der niedrigen Zinslage fackeln viele Deutschen nicht lange, wenn sie ein interessantes Immobilienangebot sehen – doch auch hier ist Vorsicht besser als Nachsicht
(PM) Magdeburg, 11.06.2014 - Immer mehr Deutsche entscheiden sich für den Immobilienkauf, was nicht zuletzt aus der anhaltenden Niedrigzinsphase resultiert. Vor allem Immobilien in den Großstädten erscheinen angesichts stetig steigender Immobilienpreise sehr attraktiv. Interessenten lassen sich allerdings teilweise von Beispielrechnung für die Finanzierung täuschen. Entsprechende Rechnungen findet man vor allem im Internet wie beispielsweise: „Bei einem Kreditzins von 3,05 Prozent und einer Tilgungsrate von einem Prozent liegt die monatliche Rate bei erschwinglichen 835 Euro.“ Die Problematik bei solchen Angeboten besteht darin, dass es den meisten Menschen suggeriert: Ich kann mir das leisten, denn die Miete für solch eine Wohnung läge genauso hoch.

Laut der unabhängigen FMH Finanzberatung liegt der durchschnittliche Zins für Immobilienkredite derzeit bei 2,32 Prozent. Dennoch sind die Berechnungen der Zinsanbieter meist zu optimistisch – und die potentiellen Immobilienbesitzer sehen sie ebenfalls zu optimistisch und planen ihre Finanzierung zu knapp. Wird nämlich die Finanzierung so eng gewählt, dass man bei einer anfallenden Anschlussfinanzierung Zins und Tilgung durch Mieteinnahmen nicht mehr bedienen kann, entsteht eine Finanzierungslücke. Experten empfehlen daher, die derzeit günstige Zinslage für eine höhere Tilgungsleistung zu nutzen.

Es gibt also einige Dinge im Vorfeld zu beachten. Dazu gehört in jedem Fall das Kreditvolumen, das unbedingt im Verhältnis zum eigenen Vermögen und Einkommen stehen sollte. Auch die Rückzahlung des Kredites ist nicht außer Acht zu lassen: Teilweise schaffen es Besitzer kaum, ihre Immobilie bis zur Rente abzubezahlen. Ein gängiger Fehler besteht dabei darin, die Miete mit einer möglichen monatlichen Belastung gleichzusetzen. Das stimmt aber so nicht. Denn der Käufer muss zusätzlich zu den Kreditkosten immer auch noch laufende Nebenkosten für die Immobilie zahlen können, zum Beispiel für die Hausverwaltung, Steuern oder Versicherungen. Die gegenwärtige private Situation spielt also eine große Rolle. Auch für Extremsituationen wie einen Mietausfall sollte man gewappnet sein.

Wer auf einem einfacheren Weg am Immobilienmarkt partizipieren will, sollte sich die Beteiligungsmöglichkeiten der MCM Investor Management AG genauer ansehen. Durch diese Form der Finanzierung wird einer breiten Zielgruppe der Zugang zum Immobilienmarkt ermöglicht. Die Anlageprodukte der MCM Investor Management AG werden am Markt seit Jahren durch ihre ausgewogene Balance zwischen Sicherheitsaspekten, Renditepotenzialen und hoher Flexibilität geschätzt.

Weitere Informationen unter www.mcm-investor.de
PRESSEKONTAKT
MCM Investor Management AG
Herr Enrico Selig
Hegelstraße 36
39104 Magdeburg
+391 -53 64 527
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MCM INVESTOR MANAGEMENT AG

Die MCM Investor Management AG kann auf eine 15-jährige Unternehmenshistorie verweisen. Das Management hat sich in dieser Zeit das Wissen angeeignet, Investitionen in Immobilien als ganzheitlichen Prozess zu begleiten, um den Kunden maximalen ...
PRESSEFACH
MCM Investor Management AG
Lennèstr. 11
39112 Magdeburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG