VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Perle Systems
Pressemitteilung

Wenn die Bezeichnung „industriell“ ausschlaggebend ist - Deutsche Windtechnik entdeckt die Fallstricke handelsüblicher Geräte

Im Anschluss an kontinuierliche und kostspielige Systemausfälle ersetzt Deutsche Windtechnik unzuverlässige handelsübliche Netzwerkgeräte durch industrielle Produkte von Perle
(PM) Bremen, 22.03.2016 - Während viele Formen roher, erneuerbarer Energie kostenlos und scheinbar endlos sind, ist dies hinsichtlich der Geräte, die für ihre Erfassung, Verarbeitung und Weiterleitung benötigt werden, nicht der Fall. Viele Windparks befinden sich an schwer erreichbaren Offshore- und hochgelegenen Standorten, wo Windenergie ohne physische Einflüsse gewonnen werden kann. Daher ist es wichtig, in Infrastrukturprodukte zu investieren, die industriellen Bedingungen wie extremen Temperaturschwankungen, Stößen und Schwingungen standhalten können.

Deutsche Windtechnik, ein Windpark in der Nähe von Bremen, erfuhr dies auf eigene Kosten. Das in einem ihrer Windparks installierte Fehlermeldesystem fiel immer wieder aus und erwies sich im Hinblick auf Wartung als kostspieliges Fass ohne Boden. Als sich herausstellte, dass die handelsüblichen Netzwerkgeräte einfach nicht den Betriebstemperaturen gewachsen waren, verlor Deutsche Windtechnik keine Zeit und ersetzte die Produkte.

Joe Perle, CEO bei Perle Systems, sagte dazu: „Es wird weitgehend angenommen, dass sich die Bezeichnung „industriell“ an einem Produkt auf alle beim Design des Geräts verwendeten Komponenten bezieht. So sollte es sein, aber leider stimmt das nicht. Dadurch unterscheidet sich Perle von der Konkurrenz. Wir verwenden keine handelsüblichen Teile in unseren industriellen Produkten. Jede Komponente, nicht nur das Gehäuse, wurde hinsichtlich ihrer Widerstandsfähigkeit gegenüber erweiterten Betriebstemperaturen entwickelt und getestet.“

Mit dem Austausch der handelsüblichen Ausstattung durch Bauelemente mit erweitertem Temperaturbereich von Perle wurde das System einfach und simpel aufgerüstet. Deutsche Windtechnik setzt nun IOLAN SDS Device Server von Perle ein, die mittels industrieller Ethernet-Switches IDS-108F in ihr TAN (Turbine Area Network) integriert werden. Die vollständige Fallstudie können Sie hier auf der Perle Systems Website lesen.

Über Deutsche Windtechnik

Deutsche Windtechnik (www.deutsche-windtechnik.com/) ist ein Spezialunternehmen für die Instandhaltung von Windenergieanlagen zu Wasser und zu Land. Zu seinem alltäglichen Geschäft gehört die Planung und Durchführung von Wartungen, Reparaturen, Verbesserungen und Inspektionen. Alles Maßnahmen, die die faszinierenden Windenergieanlagen langlebig am Laufen halten.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Perle Systems
Frau Perle Systems
Schlachte 12/13
28195 Bremen
+44-1908-847140
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PERLE SYSTEMS

Über Perle Systems www.perlesystems.de Perle ist ein führender Entwickler, Hersteller und Anbieter zuverlässiger, und preislich wettbewerbsfähiger Konnektivitäts- und Device Networking –Lösungen. Diese Produkte werden ...
PRESSEFACH
Perle Systems
Schlachte 12/13
28195 Bremen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG