VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
MCM Investor Management AG
Pressemitteilung

Denkmalschutz gleich Anlegerschutz

(PM) Magdeburg, 04.07.2013 - Immobilien, im Volksmund auch als Betongold bezeichnet, stellen schon seit Jahrhunderten eine der attraktivsten Möglichkeiten dar, Geld anzulegen. Die Vorteile bei einem Immobilien-Investments liegen auf der Hand: Das Vermögen ist vergleichsweise sicher angelegt und neben einem möglichen Wertzuwachs besteht auch die Chance, durch eine Vermietung der Immobilie eine attraktive Rendite zu erzielen. Darüber hinaus bieten Immobilien als Geldanlage in vielen Fällen auch steuerliche Vorteile. Dabei ist der Einstieg in Immobilien-Investments nicht nur für Millionäre interessant. So eignen sich Eigentumswohnungen auch für Anleger mit einem kleineren Budget.

Bei der Wahl der passenden Anlage sollte man insbesondere darauf achten, dass diese auch dann finanziert werden kann, wenn es einmal zu längeren Mietausfällen kommen sollte oder Kosten für Reparaturen und Modernisierungen anfallen. Außerdem sollten diese immer auch eine attraktive Rendite abwerfen. Denkmalgeschütze Immobilien stellen in diesem Kontext besonders attraktive Anlageobjekte dar. Sie bieten bessere steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten, was natürlich auch die Rendite steigert. Dadurch sind denkmalgeschützte Immobilien in der Regel die erste Wahl, wenn es um ein Immobilieninvestment geht.

Denkmalgeschützte Immobilien bieten aber nicht nur Vorteile gegenüber Objekten ohne Denkmalschutz. Auch gegenüber alternativen Zugängen zum Immobilienmarkt ist die denkmalgeschützte Immobilie aus Renditegesichtspunkten klar überlegen. So liegen die erzielbaren Renditen in der Regel deutlich über denen, die beispielsweise bei einer Anlage in einen offenen Immobilienfonds erzielt werden können. Außerdem unterliegen die Erträge aus der Vermietung und Verpachtung denkmalgeschützter Immobilien der Einkommenssteuer und sind somit nicht von der Abgeltungssteuer betroffen. Von den erzielten Mieterträgen können so die Kosten für die Finanzierung oder die Abschreibungsbeträge abgezogen werden. In vielen Fällen ist die Anlage in denkmalgeschützte Immobilien daher steuerfrei möglich. Die Investition in eine denkmalgeschützte Immobilie bringt aber nicht nur Steuervorteile mit sich. Derartige Investitionen tragen auch zum Erhalt historischen Kulturguts bei und leisten damit einen wesentlich Beitrag zur Pflege des kulturellen Erbes.

Wer die Vorzüge genießen möchte, die eine Kapitalanlage in eine denkmalgeschützte Immobilie bringt, sollte sich das Magdeburger Unternehmen MCM genauer ansehen: Die MCM Investor Management AG investiert seit Jahren in denkmalgeschützte Objekte, vor allen Dingen in ostdeutschen, florierenden Städten wie Dresden, Magdeburg und Leipzig. Anleger erhalten schon für „kleineres Budget“ die Möglichkeit, sichtbar am Immobilienmarkt zu partizipieren. Mit der zusätzlichen Betreuung der MCM Investor Management AG, die ihre Anleger in der gesamten Klaviatur des Immobilieninvestments unterstützt, wird die nötige Transparenz und Vertrauensbasis geschaffen.

Weitere Informationen unter www.mcm-investor.de
PRESSEKONTAKT
MCM Investor Management AG
Herr Enrico Selig
Lennèstr. 11
39112 Magdeburg
+49-391-5 36 45 410
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MCM INVESTOR MANAGEMENT AG

Die MCM Investor Management AG kann auf eine 15-jährige Unternehmenshistorie verweisen. Das Management hat sich in dieser Zeit das Wissen angeeignet, Investitionen in Immobilien als ganzheitlichen Prozess zu begleiten, um den Kunden maximalen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
MCM Investor Management AG
Lennèstr. 11
39112 Magdeburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG