VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Pressemitteilung

»Democheck Pflege« online

Um Pflegeeinrichtungen bei der Schaffung demografiefester Arbeitsplätze zu unterstützen, wurden im Projekt »demogAP« verschiedene Instrumente entwickelt. Kostenlose Online-Tools »DemoCheck Pflege« und »Infobox Demografie«.
(PM) Stuttgart, 05.12.2012 - In einer alternden Gesellschaft mit einem wachsenden Anteil an pflegebedürftigen Menschen wird qualifiziertes Pflegepersonal für deren Betreuung immer wichtiger – und gleichzeitig immer knapper. Arbeitgeber in der Pflegebranche sind daher darauf angewiesen, ihre Arbeitsplätze so zu gestalten, dass sie langfristig und von Menschen in allen Lebensphasen besetzt werden können.

Ziel des Projekts »demogAP: Demografiefeste Arbeitsplätze in der Pflege« unter Beteiligung des Fraunhofer IAO war es, Einrichtungen der Kranken- und Altenpflege bei der Schaffung solcher demografiefester Arbeitsplätze zu unterstützen. Im Rahmen des Projekts wurden dazu u.a. die Tools »DemoCheck Pflege« und »Infobox Demografie« entwickelt, von Praxispartnern erprobt und auf Praktikabilität getestet. Beide Tools stehen stationären Einrichtungen, ambulanten Diensten und Kliniken jetzt unter www.demogap.de zur Verfügung.

Mit dem Analyse- und Monitoringinstrument »DemoCheck Pflege« können Pflegeeinrichtungen Kennzahlen vergleichen und ihren konkreten demografiebezogenen Handlungsbedarf in den fünf Handlungsfeldern Demografiefeste Personal- und Rekrutierungspolitik, Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung, Führung, Lebenslanges Lernen und Betriebliches Gesundheitsmanagement ermitteln. Die Auswertung ist direkt mit der internetbasierten Datenbank »Infobox Demografie« gekoppelt, die weiterführende Analyseinstrumente, Handlungshilfen und Beispiele guter Praxis je nach Handlungsbedarf bereitstellt. Darüber hinaus bietet die Infobox einen Gesamtüberblick zum Thema Demografiebezogenes Wissen. So unterstützt sie die Entwicklung einer demografiefesten, alter(n)sgerechten Unternehmensstrategie und dient als Entscheidungshilfe bei der Planung und Umsetzung demografiebezogener Maßnahmen.

Zwölf ausgewählte Piloteinrichtungen der Praxispartner Maternus Altenheim GmbH & Co. KG, Paul Wilhelm von Keppler Stiftung und Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH haben ihre Erfahrungen während des Projekts festgehalten. Nach Umsetzung der Maßnahmen konnten sie vielfältige, teils überraschende Erfolge verzeichnen: z.B. eine vereinfachte Personalgewinnung durch die Anpassung der Tourenplanung im ambulanten Dienst, einen Motivationsschub bei den Mitarbeitern, qualitativ besseres und schnelleres Arbeiten durch Prozessoptimierung, Sicherung von Erfahrungswissen sowie Zeitgewinn für die Arbeit mit den Patienten und Bewohnern.

Die Ergebnisse des Projekts sowie die Publikation »Demografiefeste Arbeitsplätze in der Pflege« sind jetzt online zugänglich. Das Projekt demogAP wurde vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert, fachlich von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin und administrativ durch die Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH begleitet.

Mehr Infos unter www.demogap.de
PRESSEKONTAKT
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Juliane Segedi
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
+49-711-9702124
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO

Wie arbeiten und leben Menschen in Zukunft? Zu dieser und ähnlichen Fragen forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Fraunhofer IAO und bringen ihre Erkenntnisse ergebnisorientiert in die Anwendung. Unsere Expertinnen und Experten ...
PRESSEFACH
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG