VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Ehninger AG
Pressemitteilung

Breitbandmarkt Q1/13: Abermals weniger DSL Anschlüsse, Kabel Internet bleibt Wachstumsmotor

Im ersten Jahresquartal 2013 wächst die Zahl der Breitband Internetanschlüsse in Deutschland weiter an. Allerdings bei rückläufigen DSL Kundenzahlen.
(PM) Stuttgart, 04.07.2013 - Während die Telekom auf hohem Niveau stagniert und 1&1 abermals effektive Gewinne zählt, lassen die Verluste von o2 und Vodafone die Gesamtzahl aller DSL Anschlüsse um 35.000 auf nunmehr 21,28 Millionen schrumpfen.

Potenzial für Wachstum ist jedoch noch immer vorhanden. Das belegen die Zahlen der deutschen Anbieter für Kabel Internet. Sowohl Kabel Deutschland als auch der Verbund aus Unitymedia und Kabel BW haben in den vergangenen 3 Monaten weitere Breitbandkunden für sich gewinnen können.

Geschwindigkeit scheint hier der Schlüsselbegriff zu sein, denn nicht nur die Kabel Provider vermelden einen besonders hohen Anteil an Highspeed-Anschlüssen, auch die Telekom konnte im Q1 2013 gestiegene Kundenzahlen im VDSL-Sektor vorweisen.

Der neue DSLWEB Breitband Report für das Q1 2013 ist abrufbar unter www.dslweb.de/breitband-report-deutschland-q1-2013.php

Telekom und 1&1 trotzen rückläufigen DSL Zahlen

Auch wenn der allgemeine Trend im DSL Segment negativ verläuft, müssen nur zwei der vier großen deutschen Provider ein effektives Minus an Kundenverträgen hinnehmen. Während o2 im Vergleich zum vorherigen Quartal im Q1 2013 rund 40.000 Anschlüsse weniger bereitstellt, beläuft sich das Minus bei Vodafone auf ganze 71.000 Kundenverträge. Dass die Gesamtzahl aller DSL Anschlüsse dennoch nur um 35.000 auf 21,28 Millionen zurückging, ist auf die kleinen Zugewinne der anderen beiden Anbieter zurückzuführen.

Die Telekom verzeichnet im Q1/2013 ein mageres Plus von 16.000 Neuverträgen, kann derweil aber anderweitige Erfolge vorweisen. Zum einen kommt der aktuelle Marktführer zum ersten Mal seit Einführung der Produktreihe Entertain auf mehr als 2 Millionen Abonnements des Fernseh-Angebots, wobei die satellitengestützte Variante Entertain Sat gut die Hälfte des Zuwachses ausmacht. Zum anderen gelang es der Telekom, bei der Vermarktung ihrer VDSL Anschlüsse die Marke von einer Million zu knacken.

Das größte Plus an Neuverträgen und somit weiteren Vorsprung auf den Konkurrenten Vodafone konnte sich derweil 1&1 sichern. Der Provider aus Montabaur befindet sich schon seit geraumer Zeit im Aufwind und legte in den vergangenen drei Monaten abermals um rund 60.000 Anschlüsse auf insgesamt 3,36 Millionen Kundenverträge zu.

Kabelinternet bleibt weiterhin gefragt

Im Vergleich zu den Kabel Internet Anbietern kann aber auch 1&1 beim Wachstum nicht mithalten. Diese profitieren derzeit maßgeblich davon, dass sie besonders hohe Bandbreiten zu vergleichsweise moderaten Preisen bereitstellen können. Für Kabel Deutschland bedeutete das im Q1 2013 eine Steigerung um 88.000 auf insgesamt 1,83 Millionen Kunden. Noch besser schnitt nur das Duo aus Unitymedia und Kabel BW ab. Die Liberty Global Töchter konnten rund 99.900 Neukunden für sich gewinnen und stellen nunmehr 2,23 Millionen Breitband Internetanschlüsse in Deutschland bereit.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Ehninger AG
Herr Ingo Hassa
Zuständigkeitsbereich: Pressekontakt

+49-711-506230-13
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER DAS VERBRAUCHERPORTAL DSLWEB

Das Verbraucherportal DSLWEB thematisiert seit 2002 alles Wissenswerte aus den Bereichen schnelles Internet, Digital-TV und Mobilfunk. Dabei besonders im Blickfeld: die Angebote der wichtigsten Breitband-, TV- und Mobilfunk-Anbieter in Deutschland. ...
PRESSEFACH
Ehninger AG
Hirschstraße 8
70173 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG