VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
PR&D GmbH
Pressemitteilung

Zwei international bekannte Impfstoffexperten verstärken Team bei Themis Bioscience GmbH

(PM) Wien, 20.01.2016 - Themis Bioscience GmbH, ein in der Entwicklung von prophylaktischen Impfstoffen gegen aufkommende tropische Infektionskrankheiten führendes Unternehmen, gab heute wichtige personelle Entscheidungen bekannt: Ab sofort werden Dr. Philippe Dro und Dr. Christian Mandl die Führungsriege des Unternehmens verstärken. Die Berufung der beiden bekannten Experten erfolgt dabei zu einem ausgezeichneten Zeitpunkt in der Unternehmensentwicklung: Seit dem erfolgreichen Abschluss einer klinischen Phase I Studie des firmeneigenen Chikungunya-Impfstoffes wächst das Unternehmen stetig.

Dr. Philippe Dro, ein international hoch angesehener Life Science-Unternehmer, wird zukünftig dem Vorstand angehören. Dem Scientific Advisory Board von Themis Bioscience wiederum wird ab sofort der äußerst erfahrene Dr. Christian Mandl vorstehen.

Dr. Erich Tauber, CEO und Gründer von Themis begrüßt seine neuen Kollegen: "Themis bleibt auch zukünftig konsequent auf Erfolgskurs, zumal in diesem Jahr unser Lead-Projekt, ein Chikungunya-Impfkandidat in einer klinischen Studie der Phase II getestet wird. Die geballte Branchenerfahrung und Impfstoffentwicklungs-Expertise von Dr. Dro und Dr. Mandl sind ein echter Gewinn für das Unternehmen. In unserer aktuellen Wachstumsphase und bei den Gesprächen mit zukünftigen Partnern wird diese Erfahrung von unschätzbarem Wert sein."

Während der letzten 20 Jahre gelang es Dr. Dro mehrfach strategische Firmentransaktionen zu initiieren und erfolgreich umzusetzen. So führte er den Impfstoffentwickler GlycoVaxyn AG als CEO und Aufsichtsratsmitglied durch die erfolgreichen Verkaufsverhandlungen mit GSK. Davor diente er Endoart S.A., einem medizintechnischen Unternehmen, als CEO und Chairman of the Board und steuerte so hauptverantwortlich den Verkauf der Firma an Allergan. Weiters war er zur Zeit als Axovan AG von Actelion übernommen wurde dort als CFO und Head of Business Development tätig. Seine vorherige Karriere verlief über zahlreiche verantwortliche Positionen bei Novartis, SkyePharma und Antares Pharma.

Dr. Mandl diente zuvor als Leiter der gesamten Impfstoff-Forschung von Novartis in den USA. Gleichzeitig leitete er in dieser Funktion die weltweite Entwicklung aller viralen Impfstoffe von Novartis. Dabei führte er ein Team von 300 Wissenschaftern, das an über 15 viralen und bakteriellen Impfstoffprojekten und Plattform-Technologien arbeitete. Davor war er stellvertretender Leiter des Departments für Virologie der Medizinischen Universität Wien. Er gilt als international hoch angesehener Experte für Flaviviren und ist Miterfinder zahlreicher Patente der erfolgreich am Markt etablierten Impfung gegen zeckenverursachte Hirnhautentzündung.

Mit der Berufung von Dr. Dro und Dr. Mandl setzt Themis Bioscience eine aktuelle Phase außergewöhnlich positiver Entwicklungen fort. So wurde erst Ende 2014 die klinische Phase I Studie des Chikungunya-Impfstoffes erfolgreich beendet und Anfang 2015 gelang es die Ergebnisse dieser Studie in "The Lancet" zu publizieren. Nur einige Monate später stellten neue und bestehende Investoren gemeinsam mehrere Millionen Euro zusätzliches Kapital für die Firma zur Verfügung. Dazu meint Dr. Tauber: "Die klinischen Daten belegten die Eignung unserer Themaxyn®-Platform, die einen gebräuchlichen Masernimpfstoff als Vektor verwendet und die Basis unserer Entwicklungspipeline darstellt. Der Masernimpfstoff hat sich bereits millionfach bewährt und bietet somit ein herausragendes Sicherheitsprofil sowie klare Vorteile für die Validierung und für eine günstige Produktion. Vorteile, die unsere Investoren sehr zu schätzen wissen."

Über die Themaxyn®-Platform

Die technologische Grundlage der Vektorplattform auf Basis des Masernimpfstoffes wurde am Institut Pasteur in Paris entwickelt und ist an Themis auslizenziert. Die Technik beruht auf dem standardmäßigen Masernimpfstoff als Impfvektor. Gene, die für ausgewählte Antigene des Chikungunya-Virus kodieren, wurden in das Genom des etablierten Masernimpfstoffes eingebracht. Der Masern-Chikungunya-Impfstoff bringt die Chikungunya-Antigene direkt zu Makrophagen und dendritischen Zellen – den wirksamsten und effektivsten Antigen-präsentierenden Zellen – und löst so eine spezifische Immunantwort gegenüber dem Chikungunya-Virus aus. Dies führt zu einer mächtigen, antigenfokussierten Immunantwort, die mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zu einer langanhaltenden Immunität beiträgt, ähnlich der gegen Masern.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.themisbio.com
PRESSEKONTAKT
PR&D GmbH
Frau Till C. Jelitto
Mariannengasse 8
1090 Wien
+43-1-5057044
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER THEMIS

Themis Bioscience GmbH entwickelt prophylaktische Impfungen von der präklinischen bis zur frühen klinischen Phase. Das Unternehmen fokussiert dabei auf aufkommende tropische Infektionserkrankungen. Erste Impfstoffkandidaten werden derzeit ...
PRESSEFACH
PR&D GmbH
Mariannengasse 8
1090 Wien
Österreich
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG