VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressebüro Beck e.K.
Pressemitteilung

Arnold Schwerlast und Wirtschaftsminister Zeil auf Delegationsreise in den Nahen Osten

Das Schwerlast-Unternehmen aus Rimpar begleitete Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil vom 19. bis 24. März bei Gesprächen mit Regierungsvertretern und Wirtschaftsexperten von Abu Dhabi und Katar
(PM) Rimpar, 01.04.2011 - Zum Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Bayern und den Vereinigten Arabischen Emirate und Katar lud Wirtschaftsminister Martin Zeil bayerische Unternehmen aus diversen Branchen zu einer Reise nach Abu Dhabi und Doha ein. Dabei führte Horst Arnold, Seniorchef des Rimparer Unternehmens, Gespräche mit dem Wirtschaftsminister der VAE-Regierung und der politischen Führung Katars und nahm an Treffen und Informationsveranstaltungen mit Vertretern der arabischen Wirtschaft teil.

Arnold Schwerlast unterhält seit mehreren Jahrzehnten Geschäftskontakte in den Nahen und Mittleren Osten. In Abu Dhabi befindet sich der Firmensitz der „Gulf Piping IMCC“, eines Stammkunden der Rimparer. Als Hersteller von Containerbrücken, so genannten Rubber Tyred Gantry Cranes „RTG´S“, gehören die Araber zu den Weltmarktführern. Für seinen Kunden löst Arnold Schwerlast logistische Herausforderungen. Die Gesamtabmessung solcher RTG`s beträgt in der Länge jeweils etwa 30 Metern, 13 Meter Breite und 26 Meter Höhe. Die sichere Beladung auf den Schiffs-Ladeflächen mit bis zu zwölf Meter Überhang über Steuerbord von Spezialschiffen gehört dabei genauso zu den Aufgaben der Fachleute von Arnold wie der Transport rund um die Welt.

“Kreativität und Kompetenz fördern den internationalen Warenstrom und die Entwicklung von Unternehmen“

Für Geschäftsführer Oliver Arnold steht fest: „Die örtliche Lage eines Dienstleisters ist gar nicht ausschlaggebend für seine weltweiten Tätigkeiten, was unser mainfränkischer Standort im Technologiepark von Rimpar beweist. Vielmehr tragen Kreativität und Kompetenz zu individuellen Lösungen bei. Sie fördern den internationalen Warenstrom und die Entwicklung von Unternehmen.“

Für Staatsminister Martin Zeil lohnte es sich, die beiden Golfländer ungeachtet der politischen Unruhen im Nahen Osten zu besuchen. Die Delegationsreise diente dazu, bayerische Unternehmen auch zukünftig beim Markteinstieg in den Emiraten zu unterstützen. Daher hat die Landesregierung eine bayerische Repräsentanz in Abu Dhabi eingerichtet und damit von Anfang an auf die industrielle Entwicklung der Emirats gesetzt, was sich für Oliver Arnold als richtig erweist.

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind seit Jahren der wichtigste Handelspartner Bayerns im Mittleren Osten. Trotz des deutlichen Nachfragerückgangs am Immobilienmarkt in Dubai bleibt das Emirat der wichtigste Handelsknoten der Region und Umschlagsplatz für den asiatischen und ostafrikanischen Raum. Darüber hinaus gilt Katar als „Boomland“ mit großem wirtschaftlichem Potenzial. Zahlreiche Infrastrukturprojekte wie Straßenbau, Eisenbahn- und Flughafen- sowie Hafennetze werden ausgebaut. Für 2011 wird ein Wachstum von 18 Prozent erwartet.
PRESSEKONTAKT
Arnold Schwerlast GmbH
Herr Oliver Arnold
Kettelerstraße 14
97222 Rimpar
+49-931-88 280-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ARNOLD SCHWERLAST GMBH & CO. KG

Das Familienunternehmen aus Rimpar (Landkreis Würzburg) wurde vor 60 Jahren gegründet. Heute liegen die Schwerpunkte der Projektspedition Arnold Schwerlast GmbH & Co. KG im Anlagenbau für den weltweiten Schwer- & ...
PRESSEFACH
Pressebüro Beck e.K.
Friedrich-Bergius-Ring 15
97076 Würzburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG