VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Angelplatz GmbH
Pressemitteilung

Angelsport, Balsam für Körper und Seele

(PM) Diez, 30.10.2013 - In Zeiten wie diesen, da brennt man schnell aus. In stressigen Zeiten braucht der Mensch einen Ausgleich zum hektischen Arbeitsalltag. Da sind viele stressgeplagte Personen auf der Suche nach einer entspannenden Sportart. Immer mehr Menschen finden ihr Glück im Angelsport. Aber was macht den Angelsport denn nun so faszinierend für viele? Warum finden immer mehr Deutsche im Sportfischen ihren Ausgleich? Und wenn sie sich für Sportangeln interessieren, wie fängt man am besten an?

Zuerst einmal ist er Gang zu einem Angelverein der erste Schritt, den man tun sollte. Hier bekommt man alle Informationen rund um das Thema Angeln. Hier findet man Gleichgesinnte, die gerne helfen, wenn es darum geht, Fragen rund um den Angelsport zu beantworten.

Aber auch das Internet bietet unzählige Möglichkeiten. Auf Wikipedia finden sich sehr informative Artikel über den Angelsport und überhaupt über das Angeln im Allgemeinen. Nahezu unzählige Informationen geben auch die Onlineshops im Netz. Schaut man sich hier mal um, zum Beispiel bei www.angelplatz.de/angelshop , dann finden Interessierte dort alles, was das Anglerherz begehrt. Dort finden Anfänger sowie Profis und solche, die es werden wollen, Ihre Ausrüstung für den Angelsport.

Der Angelsport als Rückzugsmöglichkeit

Jetzt ist es aber auch seit langer Zeit bekannt, dass eine tiefe Entspannung dem Menschen nur Gutes bringt. Die positiven Eindrücke, die man erfährt, wenn man mit sich alleine in der freien Natur verweilt, sind nicht zu unterschätzen.
Stundenlanges Verweilen in der Schönheit der Natur, ohne Stress am Ufer eines leise rauschenden Flusses, das sind Momente, die man nie vergisst.

Diese Momente rutschen so tief ins Herz, und sie schützen genau dieses. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Momente wo man in tiefer Verbundenheit mit sich und der Natur ist, der Gesundung nützen und stressbedingte Krankheiten vorbeugen können. Deshalb sind Angler, die oft alleine ihrem Sport nachgehen, auch meistens von Burn Out Symptomen verschont. Aber jetzt stellt sich natürlich die Frage wie man damit am besten anfängt. Hat man sich vielleicht den Entschluss gesetzt endlich mal was für dich selber zutun, dann schaut man sich interessante Angebote über den Angelsport an und stöbert auf Seiten wie www.angelplatz.de nach Zubehör wie Liegen, Zelten und Stühlen.

Aber das Allerwichtigste ist der Besitz eines gültigen Angelscheins. Ohne die behördliche Erlaubnis ist es erst mal nicht gestattet in Deutschland zu angeln und es wäre auch nicht mit den ethischen Richtlinien vertretbar. Denn in diesen Kursen lernt der Sportangler wie man sich tierschutzkonform verhält, wie man die Natur schützt und natürlich auch, wie man angelt.
Aber was genau bedeutet eigentlich Angelsport? Was hat Angeln eigentlich mit Sport zu tun?

Ist Angeln ein Sport?

Ja, zumindest für die Tausenden von Sportanglern, die es in Deutschland gibt. Sie üben ihren Sport in Vereinen aus und es geht dabei um die verschiedensten Prinzipien. Diese Sportangler sind in Kreis- und Landesverbänden organisiert und kümmern sich um folgende Punkte:

1. Schutz der Flora und Fauna, ins besonders der Gewässer und die umliegenden Landschaften.
2. Dafür das die Natur weiterhin eine nachhaltige Nutzung für den Menschen bringt.
3. Die Verbände vertreten die Interessen der einzelnen Angler und die Interessen der Angelvereine.

Aber wie erreichen die Sportangler denn nun diese Ergebnisse? Was tut man denn eigentlich beim Angelsport?

1. Die Sportangler dokumentieren was sie in der freien Natur an Flora und Fauna vorfinden.
2. Sie analysieren Zusammenhänge.
3. Sie fördern den Tierschutz indem sie darauf achten das Angler die Richtlinien einhalten.
4. Sie leben das Vereinsmiteinander und sorgen so für eine soziale Integrierung

Auch das Gemeinschaftsangeln ist in den Jahren immer beliebter geworden. Es muss jedoch klar von dem verbotenen Wettkampfangeln unterschieden werden.

Hier der Gesetzestext:

50 II LFischG NRW „Wettfischen ist verboten. Als Wettfischen gilt eine fischereiliche Veranstaltung, die ausschließlich oder überwiegend den Zweck verfolgt, unter einer Vielzahl von Teilnehmern durch Vergleich des unter festgelegten Bedingungen erzielten Fangergebnisses eine Rangfolge zu ermitteln“

Natürlich ergibt sich daraus die Diskussion ob Angeln dann noch, was mit Sport zu tun hat. Aber es ist auch eine Art von Sportlichkeit, das Leben und die Natur zu ehren. Die meisten Angler lehnen das reine Wettkampfangeln heute auch aus ethischen Gründen ab. Sie sehen jedoch in der Hege der Gewässer die Möglichkeit zu angeln, auch wenn es sich hierbei nicht um die reine Nahrungsbeschaffung handelt.

Wie man sieht, gibt es hier sicher noch Diskussionsbedarf. Sicher ist aber, dass das Angeln immer noch umweltverträglicher ist als das Ausbeuten der Gewässer mit Hochleistungsschiffen rund um den Globus.
PRESSEKONTAKT
Angelplatz GmbH
Herr Jens Senghaas
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez/Lahn
+49-6431-9769690
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER IPUNKTO

IPUNKTO, die Firma IPUNKTO ist ein Internetdienstleister aus dem ostwestfälischen Bielefeld. IPUNKTO versteht sich als Marketingagentur mit einer integrierten Presseabteilung. Schwerpunkt von IPUNKTO sind multidimensionale Analysen von Unternehmen sowie die Erstellung und Veröffentlichung von eigenen Pressetexten.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Angelplatz GmbH
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez/Lahn
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG