VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Onlinesteuerrecht.de
Pressemitteilung

Limited unter Beobachtung des Finanzamtes

(PM) , 29.01.2008 - Die Oberfinanzdirektion Hannover weist die Finanzmter in einer Verfgung vom 28.02.2007 an, in Deutschland aktive Limited Companies dahingehend zu beobachten, ob sie das zu beachtende englische Gesellschaftsrecht verletzen. Eine Verletzung kann in Deutschland eine verdeckte Gewinnausschttung zur Folge haben, was im Endeffekt eine hhere ungewollte Steuerbelastung nach sich zieht.

Besonders zu Beachten sind in diesem Zusammenhang zwei Sachverhalte:

1. Auch wenn die Limited in Deutschland unbeschrnkt steuerpflichtig ist, hat sie in Grobritannien gleichfalls Pflichten zu erfllen. Dazu gehren u. a. die Erstellung eines englischen Jahresabschlusses sowie die Verpflichtung zur Buchfhrung und Aufbewahrung im „registered office“.

Kommt die Limited diesen Verpflichtungen nicht nach, droht eine Geldstrafe oder die schnelle Lschung im Handelsregister. Im Zeitpunkt der Lschung geht das Vermgen ohne Abwicklung auf den oder die Gesellschafter ber. Die Finanzverwaltung sieht darin eine umfassende verdeckte Gewinnausschttung an die Gesellschafter.

Hinweis: Die Finanzmter wurden angewiesen, im Rahmen der jhrlichen Veranlagungsarbeiten zu prfen, ob die Gesellschaft nicht bereits gestrichen ist.

2. Fr eine Limited gilt – auch wenn sie ihren alleinigen Verwaltungssitz in Deutschland hat – ausschlielich englisches Gesellschaftsrecht. Danach greift 181 BGB (Selbstkontrahierungsverbot) nicht, weshalb eine generelle Befreiung vom Verbot von Insichgeschften nicht mglich ist. Vielmehr ist jeder Director, also jeder Geschftsfhrer, der ein unmittelbares oder mittelbares Interesse an einem Rechtsgeschft mit der Gesellschaft hat, zunchst verpflichtet, die Art des Interesses in einer Sitzung des Verwaltungsrats anzugeben.

Aus Beweisgrnden ist ber die Abgabe der Erklrung eine Niederschrift zu fertigen. Betroffen sind vor allem Anstellungsvertrge des Directors sowie Darlehensvertrge. Die Finanzverwaltung ist angewiesen, sich in jedem Einzelfall eines Insichgeschftes das entsprechende Verwaltungsratsprotokoll vorlegen zu lassen. Bei Versto gegen diese Formvorschriften nimmt die Finanzverwaltung – hnlich wie beim Versto gegen 181 BGB – eine verdeckte Gewinnausschttung an.
Auch wenn die Rechtsform der Limited in Deutschland immer noch als unkompliziert und kostengnstig beworben wird, so sind es doch diese vermeintlichen Kleinigkeiten, die sich am Ende oft groe Schwierigkeiten bereiten. Lassen Sie sich daher schon im Vorfeld umfassend beraten und beugen Sie unliebsamen berraschungen vor.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Onlinesteuerrecht.de
Am Campus 1-11
18182 Rostock
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG