VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
pressedienst-fahrrad
Pressemitteilung

Erste Dynamoscheinwerfer mit mehr als 60 Lux

(PM) , 31.07.2008 - Lichthersteller SON veredelt „IQ-Tec“-Technologie von Busch und Mller

[pd-f] Der Hersteller SON bietet den nach eigenen Angaben ersten Dynamoscheinwerfer mit ber 60 Lux Lichtleistung an. Diese erreicht der „Edelux“ bei einer Fahrgeschwindigkeit von ca. 17 km/h; ist der Radfahrer mit ber 30 km/h unterwegs, leuchtet der neue Scheinwerfer sogar mit bis zu 80 Lux. Der 89 Gramm schwere „Edelux“ genannte Scheinwerfer nutzt den Offset-Spiegel „IQ-Tec“ von Busch und Mller, dessen hohe Lichtausbeute und groflchige und gleichmige Fahrbahnausleuchtung bereits im Jahr 2007 Mastbe setzte. Sie brachte dem Hersteller diverse Preise und Auszeichnungen ein, beispielsweise den „Eurobike Design Award 2007“ in Gold.

Fahrradlicht wird zum Tuningthema

„Alle Effizienzreserven bei LED-Technik, Khlung und Optik wurden ausgeschpft“, konstatiert Guido Mller, Geschftsfhrer von Busch und Mller (www.bumm.de) und erklrt „wir sehen das so wie ein Tuning-Projekt hnlich von Mercedes und AMG. SON nutzt alle Potentiale, die wir in der IQ-Tec-Technologie angelegt haben, effektiv aus“. Der Chef des Meinerzhagener Beleuchtungsunternehmens ergnzt zudem „SON hat auch die Kunden, die bereit sind, den entsprechenden Preis dafr zu zahlen; immerhin kostet der einzelne Scheinwerfer ber 130 Euro.“

Neben dem „IQ-Tec“-Reflektor verwendet der „Edelux“-Scheinwerfer auch die Elektronik von Busch und Mller. Das Leistungstuning erreicht SON durch eine mittels Kupfer-Khlkrper optimale gekhlte und so effizientere und schonender betriebene LED. Whrend bei Serien-Scheinwerfern mit Kunststoffgehuse bis zu 80 Grad Celsius erreicht werden, bleibt der Edelux aus „6082 T6“ Aluminium mit 30-40 Grad Celsius vergleichsweise kalt. „Damit wirkt SON dem Effekt abnehmender Lichtleistung bei steigender Systemhitze der LED entgegen“, erklrt Guido Mller gegenber dem pressedienst-fahrrad. Der Lichtfachmann denkt, dass allein diese Khlung 20 bis 30 Prozent mehr Licht bringt. Das Frontglas lsst laut der Fachzeitschrift „aktiv Radfahren“ sechs Prozent mehr Licht durch im Vergleich zu den blichen Kunststoffscheiben. Es ist entspiegelt und kratz-resistent und stammt vom gleichen Hersteller, der auch die Scheibe fr den Busch und Mller „Big Bang“ Schweinwerfer liefert; mit 150 Lux die leistungsstrkste Fahrrad-Akkulampe mit deutschem Prfzeichen. Als dritten Aspekt zum Leistungstuning kommen beim „Edelux“ nur selektierte „HighClass-LED“ der modernsten Evolutionsstufe zum Einsatz.

Damit Radler lange Freude an dem Scheinwerfer haben, ist dieser mit einem O-Ring abgedichtet und seine elektrischen Kontakte sind verltet und vergossen. Der Scheinwerfer ist in schwarz und silber erhltlich, hat einen Lichtsensor und ist mit Standlicht-Funktion (wartungsfreier Doppelschicht-Kondensator; bis zu vier Minuten Licht) ausgestattet. Hersteller SON gewhrt fnf Jahre Garantie auf diese Edel-Leuchte. Zuvor muss der Kunde aber Geduld beweisen: Zur Zeit bestehen 28 Wochen Lieferzeit.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
pressedienst-fahrrad
Wilhelm-Raabe-str. 22
37083 Gttingen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG